Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

 

Dienstag 01.03.201601

Wo willst Du hin, Habibi?
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Tor Iben. D: Cem Alkan, Martin Walde. 80 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der türkischstämmige Ibrahim ist homosexuell und verliebt sich in den Show-Wrestler und gelegentlichen Einbrecher Ali. Obwohl letzterer nicht schwul ist, entwickelt sich zwischen den beiden eine "unmögliche" Freundschaft, eine Liebesgeschichte, die beide über sich hinauswachsen lässt. Regisseur Tor Iben ist ein Film gelungen, der berührt und Spaß macht und gleichzeitig zum Überdenken gängiger Klischees anregt. Ein Buddymovie und wunderschönes Film-Märchen nach wahren Geschichten aus Berlin, eine Tragikomödie, die auf verschiedenen Ebenen die Frage der Zugehörigkeit stellt: Schwul oder hetero? Deutsch oder türkisch? Traditionell oder liberal? Frei oder gebunden?

Desire Will Set You Free
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Yony Leyser. D: Yony Leyser, Tim Fabian Hoffmann. 92 Min.

FSK: unbekannt

Der junge amerikanische Schriftsteller Ezra lebt in Berlin und genießt dort das aufregende und pulsierende Nachtleben. Eines Abends lernt er den russischen Stricher Sasha kennen. Ezra zeigt ihm den queeren Untergrund Berlins, und Sasha ist sofort fasziniert von dieser hedonistischen Welt. Er scheint endlich den Ort gefunden zu haben, an dem er sich selbst verwirklichen kann...

Und das Ganze gewürzt mit einem bunten Berliner Personalities-Karussell mit der Godmother of Punk Nina Hagen, den Einstürzenden Neubauten und natürlich Rosa von Praunheim.

 

 

Mittwoch 02.03.201602

Mein Bruder, der Held
17:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
THA/USA/HKG 2015

Mehr zum Film

R: Josh Kim. D: Thira Chutikul, Ingarat Damrongsakkul. 80 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Debütfilm des Regisseurs Josh Kim liefert eines der schönsten Brüder-Porträts der letzten Jahre: Der elfjährige Oat lebt mit seiner kleinen Schwester als Waise in einem Armenviertel von Bangkok, liebevoll umsorgt von seinem älteren Bruder Ek, auch wenn dieser dafür in einer Stricherbar arbeiten muss. Seit der Schulzeit ist Ek mit Jai zusammen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt. Und doch sind die beiden Liebenden glücklich miteinander. Dann jedoch steht die Musterung zum Militärdienst an. Oat kann sich gar nicht vorstellen, ohne seinen großen Bruder leben zu müssen. Also versucht er auf allerlei Wegen, den Ausgang der Ziehung zu beeinflussen…

Herr von Bohlen
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: André Schäfer. D: André Schäfer, Arnd Klawitter. 90 Min.

FSK: ohne Altersbeschreänkung

Der Film widmet sich dem letzten Nachkommen des legendären Krupp- Imperiums: Arndt von Bohlen und Halbach, der einst auf sein Milliarden- Erbe verzichtete. Weil er als homosexueller Sohn mit keinerlei industriellen Ambitionen sein Erbe nicht antreten wollte – oder durfte? -, geriet der Lebemann immer wieder in die Schlagzeilen der Klatschspalten. Mit dokumentarischem Material und in gespielten Szenen erforscht Regisseur André Schäfer, wer dieser Herr von Bohlen tatsächlich war – oder gewesen sein könnte: Ein schwuler Paradiesvogel, der das Licht der Öffentlichkeit brauchte? Weich wie Watte statt hart wie Kruppstahl? Der letzte Krupp tanzte aus der Reihe - aber wenigstens tanzte mal einer.

Lichtes Meer
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Stefan Butzmühlen. D: Martin Sznur, Jules Sagot. 81 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Als Marek sein Praktikum auf einem Containerschiff antritt, ahnt er nicht, dass ihm nicht nur eine Reise ins Berufsleben, sondern auch ins Erwachsensein bevorsteht. Marek ist begeistert von der Aussicht, die Welt kennenzulernen, denn bisher war sein Leben auf dem Bauernhof seiner Eltern in Vorpommern eher begrenzt. Auf dem Schiff erwartet ihn nicht nur harte Arbeit, sondern auch der attraktive Matrose Jean, zu dem sich Marek sofort hingezogen fühlt. Die beiden Männer beginnen eine Affäre, doch Marek ist nicht sicher, ob es bei einem Abenteuer bleibt oder Jean der Mann fürs Leben ist, denn der junge Matrose deutet an, in jedem Hafen einen Geliebten zu haben...

Donnerstag 03.03.201603

Results
19:30 Uhr
Zum Bundesstart
USA 2015

Mehr zum Film

R: Andrew Bujlalski. D: Kevin Corrigan, Cobie Smulders. 105 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Der gemütliche Kiffer Danny ist frisch geschieden und auf der Suche nach weiteren Veränderungen: Sein Körper soll gestärkt werden und dafür bezahlt er das Fitnessstudio gleich mal Jahre im Voraus. Das Geld dafür hat er, weil die Mutter gestorben ist und ihm unverhofft eine größere Summe vererbt hat. Davon kauft er sich noch ein riesiges Haus, eine E-Gitarre und ein paar vereinzelte Möbelstücke. Kat, seine Fitnesstrainerin, hat zwar einen perfekten Körper, aber noch keinen passenden Mann gefunden. Als Kat den unsportlichen Danny fit machen soll, verliebt er sich sofort in sie...

Tragikomödie von Mumblecore-Kultregisseur Bujalski („Computer Chess“, „Beeswax“), die an Robert Altman erinnert.

Sibylle
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Michael Krummenacher. D: Anne Ratte-Polle, Thomas Loibl. 87 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Architektin Sibylle kommt selbst im Familienurlaub am Gardasee nicht zur Ruhe. Während ihre Familie noch schläft, unternimmt sie ausgedehnte Spaziergänge. Die gleichaltrige Frau, der sie dabei tagtäglich begegnet, nimmt sie kaum wahr - bis sie eines Morgens Zeugin ihres Selbstmords wird. Zurück in München scheinen seltsame Parallelen auf einen Zusammenhang zwischen dem Schicksal der Frau und Sibylle selbst zu verweisen. Albtraumhafte Visionen, die in ihren Alltag einbrechen, machen ihr zu schaffen. Weitestgehend isoliert, versucht sie, die Kontrolle über ihr Leben wiederzuerlangen, muss aber bald feststellen, dass selbst ihre Familie ihr nun beinahe feindlich gegenübersteht...

„Bei dem unter die Haut gehenden Drama sitzen die Schockeffekte nicht nur perfekt, auch Kamera, Sounddesign, Schauspielerleistungen, allen voran Anne Ratte-Polle als Titelheldin, und Story sind auf der Höhe. Mehr davon!“ Blickpunkt Film

Freitag 04.03.201604

Results
19:30 Uhr
Zum Bundesstart
USA 2015

Mehr zum Film

R: Andrew Bujlalski. D: Kevin Corrigan, Cobie Smulders. 105 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Der gemütliche Kiffer Danny ist frisch geschieden und auf der Suche nach weiteren Veränderungen: Sein Körper soll gestärkt werden und dafür bezahlt er das Fitnessstudio gleich mal Jahre im Voraus. Das Geld dafür hat er, weil die Mutter gestorben ist und ihm unverhofft eine größere Summe vererbt hat. Davon kauft er sich noch ein riesiges Haus, eine E-Gitarre und ein paar vereinzelte Möbelstücke. Kat, seine Fitnesstrainerin, hat zwar einen perfekten Körper, aber noch keinen passenden Mann gefunden. Als Kat den unsportlichen Danny fit machen soll, verliebt er sich sofort in sie...

Tragikomödie von Mumblecore-Kultregisseur Bujalski („Computer Chess“, „Beeswax“), die an Robert Altman erinnert.

Sibylle
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Michael Krummenacher. D: Anne Ratte-Polle, Thomas Loibl. 87 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Architektin Sibylle kommt selbst im Familienurlaub am Gardasee nicht zur Ruhe. Während ihre Familie noch schläft, unternimmt sie ausgedehnte Spaziergänge. Die gleichaltrige Frau, der sie dabei tagtäglich begegnet, nimmt sie kaum wahr - bis sie eines Morgens Zeugin ihres Selbstmords wird. Zurück in München scheinen seltsame Parallelen auf einen Zusammenhang zwischen dem Schicksal der Frau und Sibylle selbst zu verweisen. Albtraumhafte Visionen, die in ihren Alltag einbrechen, machen ihr zu schaffen. Weitestgehend isoliert, versucht sie, die Kontrolle über ihr Leben wiederzuerlangen, muss aber bald feststellen, dass selbst ihre Familie ihr nun beinahe feindlich gegenübersteht...

„Bei dem unter die Haut gehenden Drama sitzen die Schockeffekte nicht nur perfekt, auch Kamera, Sounddesign, Schauspielerleistungen, allen voran Anne Ratte-Polle als Titelheldin, und Story sind auf der Höhe. Mehr davon!“ Blickpunkt Film

Samstag 05.03.201605

Die Schwefel Oper
19:30 Uhr
Aus der Region
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Norbert Schwefel, Volker Hartmann-Langenfelder. 60 Min.

FSK: nicht vorgelegt

Aufgrund der großen Nachfrage noch einmal bei uns im Programm: Die Schwefel-Oper des Mannheimer Musikers Norbert Schwefel in einer Kompilation von etwa einer Stunde Material in Filmgestalt. Mannheim, Jungbusch: Eine ungleiche Liebe, Industriehafen, Stahl- Symphonie, Wirtschaftswunder, 68er-Bewegung und eine grüne Leiche im Verbindungskanal. Die Geschichte ist teilweise autobiographisch und beschäftigt sich kritisch mit Nachkriegsdeutschland, bis hin zu den aktuellen politischen Schwierigkeiten, die sich in einem sozialen Brennpunkt wie dem Jungbusch ergeben. Die Produktion erfolgte mit Unterstützung des Kulturamts der Stadt Mannheim.

Eintritt: Euro 5,-

Results
21:30 Uhr
Zum Bundesstart
USA 2015

Mehr zum Film

R: Andrew Bujlalski. D: Kevin Corrigan, Cobie Smulders. 105 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Der gemütliche Kiffer Danny ist frisch geschieden und auf der Suche nach weiteren Veränderungen: Sein Körper soll gestärkt werden und dafür bezahlt er das Fitnessstudio gleich mal Jahre im Voraus. Das Geld dafür hat er, weil die Mutter gestorben ist und ihm unverhofft eine größere Summe vererbt hat. Davon kauft er sich noch ein riesiges Haus, eine E-Gitarre und ein paar vereinzelte Möbelstücke. Kat, seine Fitnesstrainerin, hat zwar einen perfekten Körper, aber noch keinen passenden Mann gefunden. Als Kat den unsportlichen Danny fit machen soll, verliebt er sich sofort in sie...

Tragikomödie von Mumblecore-Kultregisseur Bujalski („Computer Chess“, „Beeswax“), die an Robert Altman erinnert.

Sonntag 06.03.201606

Am Sonntag bist du tot
19:30 Uhr
Psychoanalytiker stellen Filme vor
IRL/GBR 2014

Mehr zum Film

R: John Michael McDonagh. D: Brendan Gleeson, Chris O'Dowd, Kelly Reilly. 105 Min. DF.

FSK: frei ab 16 Jahren

In einer kleinen irischen Gemeinde hat sich Pater James Lavelle einer Aufgabe verpflichtet: Seinen Gemeindemitgliedern das Leben zu erleichtern und sie von ihren Sünden zu befreien. Als er eines Tages im Beichtstuhl sitzt, um wieder einer verlorenen Seele zu helfen, droht ihm sein Gegenüber, ihn in sieben Tagen, also am nächsten Sonntag, umzubringen. Dies löst bei James einen Denkprozess aus, über dessen Ergebnis er sich selbst noch nicht im Klaren ist. Ist er in der Gemeinde überhaupt akzeptiert? Hat er die Todesdrohung vielleicht sogar verdient? James verliert den Glauben an das Gute im Menschen und so beginnt er, den schwarzen Schafen der Gemeinde die Meinung zu geigen...

Grandiose, schwarzhumorige Tragödie mit philosophischer Note und Spuren von Sarkasmus. An Bressons „Tagebuch eines Landpfarrers” angelehnt.

Vorgestellt von: Frau Soheila Kiani-Dorff

Montag 07.03.201607

Remember
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/DEU 2015

Mehr zum Film

R: Atom Egoyan. D: Christopher Plummer, Martin Landau, Dean Norris, Bruno Ganz. 94 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Film erzählt die Geschichte des 90-jährigen Zev, der von seinem Freund Max eine schreckliche Wahrheit erfährt. Ein Nazi-Aufseher, der vor mehr als 70 Jahren ihre Familien ermordet hat, soll unter falscher Identität in Amerika leben. Zev will den schuldigen Mann finden und mit seiner eigenen Hand endlich Gerechtigkeit walten lassen. Er macht sich auf eine lange Reise durch den ganzen Kontinent und in die eigene Vergangenheit. Durch seine Demenz-Erkrankung beginnen seine Erinnerungen allerdings immer weiter zu verblassen und auch mit dem Behalten neuer Informationen ist es schwer. Deshalb macht Max ihm einen akribischen Plan, den er ihm als Gedächtnisstütze mit auf den Weg gibt...

REMEMBER ist der vielbeachtete neue Film des kanadisch-armenischen Regisseurs Atom Egoyan (Oscar-Nominierung und Grand Prix in Cannes für „Das süße Jenseits“, „Exotica“) mit den Oscar-Gewinnern Christopher Plummer und Martin Landau.

Dienstag 08.03.201608

Sibylle
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Michael Krummenacher. D: Anne Ratte-Polle, Thomas Loibl. 87 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Architektin Sibylle kommt selbst im Familienurlaub am Gardasee nicht zur Ruhe. Während ihre Familie noch schläft, unternimmt sie ausgedehnte Spaziergänge. Die gleichaltrige Frau, der sie dabei tagtäglich begegnet, nimmt sie kaum wahr - bis sie eines Morgens Zeugin ihres Selbstmords wird. Zurück in München scheinen seltsame Parallelen auf einen Zusammenhang zwischen dem Schicksal der Frau und Sibylle selbst zu verweisen. Albtraumhafte Visionen, die in ihren Alltag einbrechen, machen ihr zu schaffen. Weitestgehend isoliert, versucht sie, die Kontrolle über ihr Leben wiederzuerlangen, muss aber bald feststellen, dass selbst ihre Familie ihr nun beinahe feindlich gegenübersteht...

„Bei dem unter die Haut gehenden Drama sitzen die Schockeffekte nicht nur perfekt, auch Kamera, Sounddesign, Schauspielerleistungen, allen voran Anne Ratte-Polle als Titelheldin, und Story sind auf der Höhe. Mehr davon!“ Blickpunkt Film

Mittwoch 09.03.201609

Remember
17:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/DEU 2015

Mehr zum Film

R: Atom Egoyan. D: Christopher Plummer, Martin Landau, Dean Norris, Bruno Ganz. 94 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Film erzählt die Geschichte des 90-jährigen Zev, der von seinem Freund Max eine schreckliche Wahrheit erfährt. Ein Nazi-Aufseher, der vor mehr als 70 Jahren ihre Familien ermordet hat, soll unter falscher Identität in Amerika leben. Zev will den schuldigen Mann finden und mit seiner eigenen Hand endlich Gerechtigkeit walten lassen. Er macht sich auf eine lange Reise durch den ganzen Kontinent und in die eigene Vergangenheit. Durch seine Demenz-Erkrankung beginnen seine Erinnerungen allerdings immer weiter zu verblassen und auch mit dem Behalten neuer Informationen ist es schwer. Deshalb macht Max ihm einen akribischen Plan, den er ihm als Gedächtnisstütze mit auf den Weg gibt...

REMEMBER ist der vielbeachtete neue Film des kanadisch-armenischen Regisseurs Atom Egoyan (Oscar-Nominierung und Grand Prix in Cannes für „Das süße Jenseits“, „Exotica“) mit den Oscar-Gewinnern Christopher Plummer und Martin Landau.

Sibylle
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Michael Krummenacher. D: Anne Ratte-Polle, Thomas Loibl. 87 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Architektin Sibylle kommt selbst im Familienurlaub am Gardasee nicht zur Ruhe. Während ihre Familie noch schläft, unternimmt sie ausgedehnte Spaziergänge. Die gleichaltrige Frau, der sie dabei tagtäglich begegnet, nimmt sie kaum wahr - bis sie eines Morgens Zeugin ihres Selbstmords wird. Zurück in München scheinen seltsame Parallelen auf einen Zusammenhang zwischen dem Schicksal der Frau und Sibylle selbst zu verweisen. Albtraumhafte Visionen, die in ihren Alltag einbrechen, machen ihr zu schaffen. Weitestgehend isoliert, versucht sie, die Kontrolle über ihr Leben wiederzuerlangen, muss aber bald feststellen, dass selbst ihre Familie ihr nun beinahe feindlich gegenübersteht...

„Bei dem unter die Haut gehenden Drama sitzen die Schockeffekte nicht nur perfekt, auch Kamera, Sounddesign, Schauspielerleistungen, allen voran Anne Ratte-Polle als Titelheldin, und Story sind auf der Höhe. Mehr davon!“ Blickpunkt Film

Donnerstag 10.03.201610

Remember
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/DEU 2015

Mehr zum Film

R: Atom Egoyan. D: Christopher Plummer, Martin Landau, Dean Norris, Bruno Ganz. 94 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Film erzählt die Geschichte des 90-jährigen Zev, der von seinem Freund Max eine schreckliche Wahrheit erfährt. Ein Nazi-Aufseher, der vor mehr als 70 Jahren ihre Familien ermordet hat, soll unter falscher Identität in Amerika leben. Zev will den schuldigen Mann finden und mit seiner eigenen Hand endlich Gerechtigkeit walten lassen. Er macht sich auf eine lange Reise durch den ganzen Kontinent und in die eigene Vergangenheit. Durch seine Demenz-Erkrankung beginnen seine Erinnerungen allerdings immer weiter zu verblassen und auch mit dem Behalten neuer Informationen ist es schwer. Deshalb macht Max ihm einen akribischen Plan, den er ihm als Gedächtnisstütze mit auf den Weg gibt...

REMEMBER ist der vielbeachtete neue Film des kanadisch-armenischen Regisseurs Atom Egoyan (Oscar-Nominierung und Grand Prix in Cannes für „Das süße Jenseits“, „Exotica“) mit den Oscar-Gewinnern Christopher Plummer und Martin Landau.

Results
21:30 Uhr
Zum Bundesstart
USA 2015

Mehr zum Film

R: Andrew Bujlalski. D: Kevin Corrigan, Cobie Smulders. 105 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Der gemütliche Kiffer Danny ist frisch geschieden und auf der Suche nach weiteren Veränderungen: Sein Körper soll gestärkt werden und dafür bezahlt er das Fitnessstudio gleich mal Jahre im Voraus. Das Geld dafür hat er, weil die Mutter gestorben ist und ihm unverhofft eine größere Summe vererbt hat. Davon kauft er sich noch ein riesiges Haus, eine E-Gitarre und ein paar vereinzelte Möbelstücke. Kat, seine Fitnesstrainerin, hat zwar einen perfekten Körper, aber noch keinen passenden Mann gefunden. Als Kat den unsportlichen Danny fit machen soll, verliebt er sich sofort in sie...

Tragikomödie von Mumblecore-Kultregisseur Bujalski („Computer Chess“, „Beeswax“), die an Robert Altman erinnert.

Freitag 11.03.201611

Remember
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/DEU 2015

Mehr zum Film

R: Atom Egoyan. D: Christopher Plummer, Martin Landau, Dean Norris, Bruno Ganz. 94 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Film erzählt die Geschichte des 90-jährigen Zev, der von seinem Freund Max eine schreckliche Wahrheit erfährt. Ein Nazi-Aufseher, der vor mehr als 70 Jahren ihre Familien ermordet hat, soll unter falscher Identität in Amerika leben. Zev will den schuldigen Mann finden und mit seiner eigenen Hand endlich Gerechtigkeit walten lassen. Er macht sich auf eine lange Reise durch den ganzen Kontinent und in die eigene Vergangenheit. Durch seine Demenz-Erkrankung beginnen seine Erinnerungen allerdings immer weiter zu verblassen und auch mit dem Behalten neuer Informationen ist es schwer. Deshalb macht Max ihm einen akribischen Plan, den er ihm als Gedächtnisstütze mit auf den Weg gibt...

REMEMBER ist der vielbeachtete neue Film des kanadisch-armenischen Regisseurs Atom Egoyan (Oscar-Nominierung und Grand Prix in Cannes für „Das süße Jenseits“, „Exotica“) mit den Oscar-Gewinnern Christopher Plummer und Martin Landau.

Results
21:30 Uhr
Zum Bundesstart
USA 2015

Mehr zum Film

R: Andrew Bujlalski. D: Kevin Corrigan, Cobie Smulders. 105 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Der gemütliche Kiffer Danny ist frisch geschieden und auf der Suche nach weiteren Veränderungen: Sein Körper soll gestärkt werden und dafür bezahlt er das Fitnessstudio gleich mal Jahre im Voraus. Das Geld dafür hat er, weil die Mutter gestorben ist und ihm unverhofft eine größere Summe vererbt hat. Davon kauft er sich noch ein riesiges Haus, eine E-Gitarre und ein paar vereinzelte Möbelstücke. Kat, seine Fitnesstrainerin, hat zwar einen perfekten Körper, aber noch keinen passenden Mann gefunden. Als Kat den unsportlichen Danny fit machen soll, verliebt er sich sofort in sie...

Tragikomödie von Mumblecore-Kultregisseur Bujalski („Computer Chess“, „Beeswax“), die an Robert Altman erinnert.

Samstag 12.03.201612

Die Hälfte der Stadt
19:30 Uhr
Woche der Brüderlichkeit
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Pawel Siczek. 93 Min.

FSK: nicht vorgelegt (also ab 18)

Regisseur Pawel Siczek zeigt in seinem beeindruckenden Dokumentarfilm die lange verschollen geglaubten Porträtaufnahmen des jüdischen Fotografen und Regionalpolitikers Chaim Berman. Dieser dokumentierte wie Deutsche, Polen und Juden friedlich zusammenlebten, doch Berman richtete auch das Objektiv auf seine Umgebung, als sich die Lage nach 1930 verschlechterte. Verlassen wollte er seine Heimat jedoch nicht. DIE HÄLFTE DER STADT nimmt den Zuschauer mit wunderbar animierten Sequenzen mit auf eine Reise durch die Gezeiten eines turbulenten europäischen Jahrhunderts, und erzählt die bewegende Geschichte eines Mannes, dessen Überzeugungen fortschrittlicher waren, als die Welt in der er lebte.

Mitgliederakion: am 13.03. ist der Eintritt für Mitglieder des Cinema Quadrat e.V. frei.

Remember
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/DEU 2015

Mehr zum Film

R: Atom Egoyan. D: Christopher Plummer, Martin Landau, Dean Norris, Bruno Ganz. 94 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Film erzählt die Geschichte des 90-jährigen Zev, der von seinem Freund Max eine schreckliche Wahrheit erfährt. Ein Nazi-Aufseher, der vor mehr als 70 Jahren ihre Familien ermordet hat, soll unter falscher Identität in Amerika leben. Zev will den schuldigen Mann finden und mit seiner eigenen Hand endlich Gerechtigkeit walten lassen. Er macht sich auf eine lange Reise durch den ganzen Kontinent und in die eigene Vergangenheit. Durch seine Demenz-Erkrankung beginnen seine Erinnerungen allerdings immer weiter zu verblassen und auch mit dem Behalten neuer Informationen ist es schwer. Deshalb macht Max ihm einen akribischen Plan, den er ihm als Gedächtnisstütze mit auf den Weg gibt...

REMEMBER ist der vielbeachtete neue Film des kanadisch-armenischen Regisseurs Atom Egoyan (Oscar-Nominierung und Grand Prix in Cannes für „Das süße Jenseits“, „Exotica“) mit den Oscar-Gewinnern Christopher Plummer und Martin Landau.

Sonntag 13.03.201613

Die Hälfte der Stadt
19:30 Uhr
Woche der Brüderlichkeit
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Pawel Siczek. 93 Min.

FSK: nicht vorgelegt (also ab 18)

Regisseur Pawel Siczek zeigt in seinem beeindruckenden Dokumentarfilm die lange verschollen geglaubten Porträtaufnahmen des jüdischen Fotografen und Regionalpolitikers Chaim Berman. Dieser dokumentierte wie Deutsche, Polen und Juden friedlich zusammenlebten, doch Berman richtete auch das Objektiv auf seine Umgebung, als sich die Lage nach 1930 verschlechterte. Verlassen wollte er seine Heimat jedoch nicht. DIE HÄLFTE DER STADT nimmt den Zuschauer mit wunderbar animierten Sequenzen mit auf eine Reise durch die Gezeiten eines turbulenten europäischen Jahrhunderts, und erzählt die bewegende Geschichte eines Mannes, dessen Überzeugungen fortschrittlicher waren, als die Welt in der er lebte.

Mitgliederakion: am 13.03. ist der Eintritt für Mitglieder des Cinema Quadrat e.V. frei.

Montag 14.03.201614

Mitarbeiterveranstaltung - Das Kino bleibt geschlossen

Mehr zum Film

Dienstag 15.03.201615

Four Lions
19:30 Uhr
Zur Fotoausstellung Edmnd Clark
BR/FRA 2010

Mehr zum Film

R: Chris Morris. D: Kayvan Novak, Riz Ahmed. 97 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 16 Jahren

Die jungen Briten Omar, Waj, Islam-Konvertit Barry und Faisal wollen aus sehr unterschiedlichen Gründen in den Heiligen Krieg ziehen und es mit einem verheerenden Terroranschlag in London der westlichen Welt zeigen. Die vier sind das, was im Englischen mit bumbling idiots umschreiben würde, also vom lieben Gott bzw. Allah mit Hirnmasse nicht eben gesegnet. Zwei von ihnen fliegen gleich aus einem pakistanischen Ausbildungslager, weil sie mit einer Panzerfaust so ziemlich alles anstellen, außer das Ziel zu treffen. Der Dritte trainiert Krähen als Bombenkuriere. Es ist, als wären Ali G., Monty Python und das verbale Feuerwerk von IN THE LOOP zu einem effektiven Sprengsatz fusioniert. Ersonnen vom skandalträchtigen TV-Mastermind Chris Morris, der die britische Medienwelt gern mal aus den Angeln hebt, erzählt diese wahnwitzige und sehr unterhaltsame Farce von den vier Vollpfosten in den englischen Midlands, die der Arroganz der westlichen Kultur mit einem gewaltigen Anschlag eine gepfefferte Lektion erteilen wollen.

In Kooperation mit Zephyr und Amnesty International

Mittwoch 16.03.201616

Die Hälfte der Stadt
17:30 Uhr
Woche der Brüderlichkeit
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Pawel Siczek. 93 Min.

FSK: nicht vorgelegt (also ab 18)

Regisseur Pawel Siczek zeigt in seinem beeindruckenden Dokumentarfilm die lange verschollen geglaubten Porträtaufnahmen des jüdischen Fotografen und Regionalpolitikers Chaim Berman. Dieser dokumentierte wie Deutsche, Polen und Juden friedlich zusammenlebten, doch Berman richtete auch das Objektiv auf seine Umgebung, als sich die Lage nach 1930 verschlechterte. Verlassen wollte er seine Heimat jedoch nicht. DIE HÄLFTE DER STADT nimmt den Zuschauer mit wunderbar animierten Sequenzen mit auf eine Reise durch die Gezeiten eines turbulenten europäischen Jahrhunderts, und erzählt die bewegende Geschichte eines Mannes, dessen Überzeugungen fortschrittlicher waren, als die Welt in der er lebte.

Mitgliederakion: am 13.03. ist der Eintritt für Mitglieder des Cinema Quadrat e.V. frei.

NTO Goes China
19:30 Uhr
Aus der Region
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Norbert Kaiser. 82 Min.

FSK: nicht vorgelegt

Das Kammerorchester der Musikalischen Akademie des Nationaltheaters Mannheim pflegt den Austausch mit China. Der Dokumentarfilm gewährt einzigartige Einblicke in den Orchesterbetrieb: Sowohl die Uraufführung eines chinesischen Werkes hier in Mannheim, als auch die Mannheimer Konzerte in Fernost werden gezeigt. Als musikalische Botschafter der UNESCO City of Music waren die Musiker unter anderem auf der Expo in Qingdao zu Gast und spielten dort Werke der Mannheimer Schule und eine Auftragskomposition der chinesischen Künstlerin Jin Qiuyue. Zudem erzählt der Film von den exotischen Erlebnissen der Musiker und Hörer auf ihrer Reise ins Reich der Mitte.

In Anwesenheit des Regisseurs.

Donnerstag 17.03.201617

Hockney
19:30 Uhr
Film & Kunst
GBR 2014

Mehr zum Film

R: Randall Wright. 113 Min. DF.

FSK: ohne Altersbeschränkung

David Hockney zählt zu den einflussreichsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Schon als Junge malte wie besessen. Er trug entscheidend zur Pop-Art-Bewegung der 1960er Jahre bei, obwohl er sich ihr nicht zugehörig fühlte. So lichtdurchflutet und farbenfroh wie seine Werke ist auch der Film: Das Biopic von Randall Wright entstand in enger Zusammenarbeit mit Hockney, der seit seiner Jugend ständig eine Kamera dabei hatte. So gibt es eine überwältigende Fülle authentischen Materials inklusive vieler Bilder aus seinem Privatleben. Wright liefert einen sehr persönlichen Einblick in Hockneys Welt und zeigt, über welch unbändige Energie dieser Künstler verfügt. Ein Must-See für Kunst- und Kulturfans und für alle, die sich für das „Swinging London“ interessieren.

Einführung: Stephanie Regenbrecht, M.A.

Freitag 18.03.201618

Parole de King
20:00 Uhr
Film & Regisseurin
FRA 2015

Mehr zum Film

R: Chriss Lag. 96 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Während Drag Queens im Rampenlicht stehen und die Bühnen der Kabaretts bevölkern, sind Drag Kings wenig sichtbar. Chriss Lag ist 22 Kings aus ganz Frankreich begegnet. In ihrem Film erleben wir diese auf den Bühnen und bei Workshops – spielerisch, voller Spaß und mit künstlerischem, aber auch kämpferischem Ausdruck. Indem sie die Theorie der sozialen Konstruktion von Geschlecht ernst nehmen, nutzen die Drag Kings die Codes der Männlichkeit, um bewusst ihre eigenen Codes von Weiblichkeit zu dekonstruieren. Für die Regisseurin Chriss Lag ist es unbegreiflich, dass sich immer noch Menschen gegen die Öffnung der Ehe stellen und ihren Hass auf die Straße tragen. Sie sagt: „Der Film ist meine Antwort darauf.“

Mit Filmgespräch in Anwesenheit der Regisseurin. In Kooperation mit PLUS e.V.

Samstag 19.03.201619

Hasret - Sehnsucht
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/TUR 2015

Mehr zum Film

R: Ben Hopkins. 78 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der britische Filmemacher Ben Hopkins soll fürs Fernsehen das alltägliche Leben in Istanbul einfangen. Land und Leute, Zahlen und Fakten und zeitraffende Einstellungen mit Techno-Klängen sind erwünscht. Bald aber entdeckt der Filmemacher eine andere, intimere Seite der Stadt am Bosporus und will tiefer nachforschen. Dabei spricht Hopkins mit armenischen Journalisten, einer philosophischen Teedame, einem kommunistischen Aleviten und einem exzentrischen Historiker, der davon überzeugt ist, dass Istanbul vor dem Einzug der menschlichen Zivilisation von Katzen regiert worden sei. Was als kurze Auftragsarbeit begann, wird zur Liebeserklärung an eine der spannendsten Städte der Erde.

Mehr zum Film

Ein berühmt-berüchtigter Grindhouse-Klassiker aus Italien startet unser Double Feature im März. Dieser Film ist garantiert nichts für schwache Nerven! Einen entspannteren Ausgang des Abends bringt dann eine kleine Rarität aus Indonesien, die ein ziemliches Kuriosum darstellt und sicher in die Kategorie „muss man gesehen haben, um es zu glauben“ fällt – Trash-Garantie!

Sonntag 20.03.201620

Jesus liebt mich
18:00 Uhr
Film und Religion im Dialog
DEU 2012

Mehr zum Film

R: Florian David Fitz. D: Florian David Fitz, Jessica Schwarz. 100 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Jesus ist ein Mensch, aber nicht von dieser Welt – das hat nicht nur religiöses, sondern auch komisches Potential. Das hat den Roman von David Safier und auch das nach ihm gedrehte Spielfilmdebüt des Schauspielers Florian David Fitz inspiriert. Und der macht aus der Jesus-Story anders als Monty Python keine Satire, sondern eine romantische Komödie: Kaum hat sie ihre Hochzeit verpatzt, verliebt sich Marie in einen Fremden, den sie auf der Straße trifft. Es ist Jeshua, der aus Galiläa zu kommen behauptet. Hoffentlich kein Terrorist! Ziemlich spät dämmert Marie, dass sie ihr Herz ausgerechnet an den Messias verloren hat, der wenige Tage vor der Apokalypse in ein ländliches bayrisches Idyll gekommen ist, um sich ein Bild vom Zustand der Menschheit zu machen. Die dennoch eher entspannte Stimmung des Films entspricht dem Song „Nur noch kurz die Welt retten“ von Tim Bendzko, den Fitz in den Soundtrack des Films aufgenommen hat.

Nach dem Film diskutieren Karsten Visarius und Andreas Engelschalk über das Spannungsverhältnis zwischen der Gattung Komödie und religiösem Ernst.

Montag 21.03.201621

Hasret - Sehnsucht
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/TUR 2015

Mehr zum Film

R: Ben Hopkins. 78 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der britische Filmemacher Ben Hopkins soll fürs Fernsehen das alltägliche Leben in Istanbul einfangen. Land und Leute, Zahlen und Fakten und zeitraffende Einstellungen mit Techno-Klängen sind erwünscht. Bald aber entdeckt der Filmemacher eine andere, intimere Seite der Stadt am Bosporus und will tiefer nachforschen. Dabei spricht Hopkins mit armenischen Journalisten, einer philosophischen Teedame, einem kommunistischen Aleviten und einem exzentrischen Historiker, der davon überzeugt ist, dass Istanbul vor dem Einzug der menschlichen Zivilisation von Katzen regiert worden sei. Was als kurze Auftragsarbeit begann, wird zur Liebeserklärung an eine der spannendsten Städte der Erde.

Dienstag 22.03.201622

Hasret - Sehnsucht
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/TUR 2015

Mehr zum Film

R: Ben Hopkins. 78 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der britische Filmemacher Ben Hopkins soll fürs Fernsehen das alltägliche Leben in Istanbul einfangen. Land und Leute, Zahlen und Fakten und zeitraffende Einstellungen mit Techno-Klängen sind erwünscht. Bald aber entdeckt der Filmemacher eine andere, intimere Seite der Stadt am Bosporus und will tiefer nachforschen. Dabei spricht Hopkins mit armenischen Journalisten, einer philosophischen Teedame, einem kommunistischen Aleviten und einem exzentrischen Historiker, der davon überzeugt ist, dass Istanbul vor dem Einzug der menschlichen Zivilisation von Katzen regiert worden sei. Was als kurze Auftragsarbeit begann, wird zur Liebeserklärung an eine der spannendsten Städte der Erde.

Mittwoch 23.03.201623

Pina - tanzt, tanzt sonst
sind wir verloren (3D)
17:30 Uhr
Filme mit Tiefe
FRA/GBR/DEU 2011

Mehr zum Film

R: Wim Wenders. 103 Min. DF.

„PINA – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ ist kein Film „über und mit“ – sondern einer „für“ Pina Bausch von Regiealtmeister Wim Wenders. Und zwar in 3D! Wuppertal: eine über den Köpfen dahingleitende Schwebebahn und ein junges Paar, das tanzt. Industriebrachen im Herzen des Ruhrgebiets und Menschen mit erhöhtem Pulsschlag. Zwischen mächtigen Rohrleitungen, Kühltürmen und Lagerhallen werden große Geschichten mit Körpern erzählt, es wird getanzt: verbal, nonverbal, mit und ohne Musik – aber mit vollem Einsatz. Liebesglück, Trauer und Wut. Auf dem Dach des imposanten Zollverein-Kubus verbindet sich Baukunst mit Tanzkunst. Dies ist nur ein Beispiel für die Arbeit der unvergessenen Choreografin Pina Bausch, die die Erde, die Welt, das Leben „tanzt“. Ihr Tanztheater ist spielerisch, komisch, tragisch, überraschend, dringt bis in die Tiefen der menschlichen Seele vor.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

The Walk
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2015

Mehr zum Film

R: Robert Zemecki. D: Joseph Gordon-Levitt, Ben Kingsley. 123 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der französische Akrobat Philippe Petit liest im Wartezimmer eines Arztes vom Bau der New Yorker Twin Towers. Er will das Unmögliche wagen: Einen illegalen Drahtseilakt zwischen den Türmen des World Trade Center. Unter der Anleitung seines Mentors Papa Rudy und gemeinsam mit einer bunt zusammengewürfelten Gruppe internationaler Helfer überwinden sie zahlreiche Widerstände, Vertrauensbrüche, Meinungsverschiedenheiten und Risiken, um ihren verrückten Plan letztlich in die Tat umzusetzen: Nach der anstrengenden Vorarbeit balanciert Petit am 7. August 1974 ganze 45 Minuten auf dem Seil, bis er von Sicherheitsleuten überwältigt wird…

Ein Hochseilthriller in 3D, bei dem man beinahe Höhenangst bekommen könnte!

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Donnerstag 24.03.201624

Manolo und das Buch des Lebens
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2014

Mehr zum Film

R: Jorge R. Gutierrez. 97 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der junge Mexikaner Manolo will am liebsten nur Gitarre spielen und Maria, die Frau seiner Träume, erobern. Die hat Mexiko vor einiger Zeit verlassen, um nach Europa zu reisen, und so wartet Manolo ungeduldig auf ihre Rückkehr. Doch er muss sich entscheiden: Soll er seinem Herzen folgen oder das tun, was seine Familie von ihm verlangt? Denn eigentlich soll er ein ehrbarer Stierkämpfer werden. Allerdings buhlt auch sein ältester und bester Freund, Frauenschwarm Joaquin, um die Gunst der Dame. Zwei Gottheiten der Unterwelt haben sogar darum gewettet, wem die schöne Maria ihr Herz schenken wird. Als Maria im Trubel des Feiertages "Dia de los Muertos" endlich zurückkehrt, entwickelt sich der Hahnenkampf der beiden verliebten Freunde zu einem fantastischen Abenteuer...

Regisseur Jorge R. Gutierrez und Produzent Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“) verbinden mit ihrer märchenhaften Handlung eine Einführung in die wichtigsten Elemente der Geschichte Mexikos. Eine wunderbare und ideenreiche 3D-Fabel in einem überaus originellem visuellen Gewand!

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Wacken 3D
21:30 Uhr
Filme mit Tiefe
DEU 2014

Mehr zum Film

R: Norbert Heitker. 96 Min.

FSK: frei ab 6 Jahren

Einmal im Jahr, an drei Tagen im August, ist das kleine Dorf Wacken in der norddeutschen Provinz Epizentrum, Massenphänomen und Welthauptstadt der etwas härteren Gangart. Dann reisen knapp 75.000 „Metalheads“ aus der ganzen Welt zum Wacken Open Air an. Aber was genau ist es, das Wacken so besonders macht? Was macht die Faszination dieses Festivals aus, was die Magie? Schwer zu sagen, mit bloßen Worten, Zahlen oder Anekdoten.

Und trotzdem irgendwie ganz einfach: Um Wacken zu verstehen, muss man Wacken erleben! In 3D! Mit dabei: Motörhead, Anthrax, Deep Purple und Rammstein.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Freitag 25.03.201625

Pina - tanzt, tanzt sonst
sind wir verloren (3D)
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
FRA/GBR/DEU 2011

Mehr zum Film

R: Wim Wenders. 103 Min. DF.

„PINA – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ ist kein Film „über und mit“ – sondern einer „für“ Pina Bausch von Regiealtmeister Wim Wenders. Und zwar in 3D! Wuppertal: eine über den Köpfen dahingleitende Schwebebahn und ein junges Paar, das tanzt. Industriebrachen im Herzen des Ruhrgebiets und Menschen mit erhöhtem Pulsschlag. Zwischen mächtigen Rohrleitungen, Kühltürmen und Lagerhallen werden große Geschichten mit Körpern erzählt, es wird getanzt: verbal, nonverbal, mit und ohne Musik – aber mit vollem Einsatz. Liebesglück, Trauer und Wut. Auf dem Dach des imposanten Zollverein-Kubus verbindet sich Baukunst mit Tanzkunst. Dies ist nur ein Beispiel für die Arbeit der unvergessenen Choreografin Pina Bausch, die die Erde, die Welt, das Leben „tanzt“. Ihr Tanztheater ist spielerisch, komisch, tragisch, überraschend, dringt bis in die Tiefen der menschlichen Seele vor.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

The Walk
21:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2015

Mehr zum Film

R: Robert Zemecki. D: Joseph Gordon-Levitt, Ben Kingsley. 123 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der französische Akrobat Philippe Petit liest im Wartezimmer eines Arztes vom Bau der New Yorker Twin Towers. Er will das Unmögliche wagen: Einen illegalen Drahtseilakt zwischen den Türmen des World Trade Center. Unter der Anleitung seines Mentors Papa Rudy und gemeinsam mit einer bunt zusammengewürfelten Gruppe internationaler Helfer überwinden sie zahlreiche Widerstände, Vertrauensbrüche, Meinungsverschiedenheiten und Risiken, um ihren verrückten Plan letztlich in die Tat umzusetzen: Nach der anstrengenden Vorarbeit balanciert Petit am 7. August 1974 ganze 45 Minuten auf dem Seil, bis er von Sicherheitsleuten überwältigt wird…

Ein Hochseilthriller in 3D, bei dem man beinahe Höhenangst bekommen könnte!

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Samstag 26.03.201626

Pina - tanzt, tanzt sonst
sind wir verloren (3D)
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
FRA/GBR/DEU 2011

Mehr zum Film

R: Wim Wenders. 103 Min. DF.

„PINA – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ ist kein Film „über und mit“ – sondern einer „für“ Pina Bausch von Regiealtmeister Wim Wenders. Und zwar in 3D! Wuppertal: eine über den Köpfen dahingleitende Schwebebahn und ein junges Paar, das tanzt. Industriebrachen im Herzen des Ruhrgebiets und Menschen mit erhöhtem Pulsschlag. Zwischen mächtigen Rohrleitungen, Kühltürmen und Lagerhallen werden große Geschichten mit Körpern erzählt, es wird getanzt: verbal, nonverbal, mit und ohne Musik – aber mit vollem Einsatz. Liebesglück, Trauer und Wut. Auf dem Dach des imposanten Zollverein-Kubus verbindet sich Baukunst mit Tanzkunst. Dies ist nur ein Beispiel für die Arbeit der unvergessenen Choreografin Pina Bausch, die die Erde, die Welt, das Leben „tanzt“. Ihr Tanztheater ist spielerisch, komisch, tragisch, überraschend, dringt bis in die Tiefen der menschlichen Seele vor.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

The Walk
21:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2015

Mehr zum Film

R: Robert Zemecki. D: Joseph Gordon-Levitt, Ben Kingsley. 123 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der französische Akrobat Philippe Petit liest im Wartezimmer eines Arztes vom Bau der New Yorker Twin Towers. Er will das Unmögliche wagen: Einen illegalen Drahtseilakt zwischen den Türmen des World Trade Center. Unter der Anleitung seines Mentors Papa Rudy und gemeinsam mit einer bunt zusammengewürfelten Gruppe internationaler Helfer überwinden sie zahlreiche Widerstände, Vertrauensbrüche, Meinungsverschiedenheiten und Risiken, um ihren verrückten Plan letztlich in die Tat umzusetzen: Nach der anstrengenden Vorarbeit balanciert Petit am 7. August 1974 ganze 45 Minuten auf dem Seil, bis er von Sicherheitsleuten überwältigt wird…

Ein Hochseilthriller in 3D, bei dem man beinahe Höhenangst bekommen könnte!

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Sonntag 27.03.201627

Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2012

Mehr zum Film

R: Ang Lee. D: Suraj Sharma, Ilja Richter. 125 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors und begleitet seine Eltern auf einen Ozeandampfer, auf dem auch die Tiere des Tierparks untergebracht sind, um nach Kanada auszuwandern. Das Schiff sinkt auf der Passage nach einem schweren Sturm. Seine Eltern und sein Bruder ertrinken. Nur Pi kann sich in ein Rettungsboot retten. Doch er ist nicht allein. Richard Parker, der Tiger des Zoos, hat sich dort ebenfalls verkrochen. Nach einem Schiffbruch muss sich der einzige Überlebende in einem Rettungsboot mit einem bengalischen Tiger arrangieren. Wunderbares Filmmärchen in berauschender 3D-Optik nach Yann Martels Bestseller mit perfekter Tricktechnik und mitreißenden Bildern, die von Überlebenskampf und Menschlichkeit erzählen.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Montag 28.03.201628

Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2012

Mehr zum Film

R: Ang Lee. D: Suraj Sharma, Ilja Richter. 125 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors und begleitet seine Eltern auf einen Ozeandampfer, auf dem auch die Tiere des Tierparks untergebracht sind, um nach Kanada auszuwandern. Das Schiff sinkt auf der Passage nach einem schweren Sturm. Seine Eltern und sein Bruder ertrinken. Nur Pi kann sich in ein Rettungsboot retten. Doch er ist nicht allein. Richard Parker, der Tiger des Zoos, hat sich dort ebenfalls verkrochen. Nach einem Schiffbruch muss sich der einzige Überlebende in einem Rettungsboot mit einem bengalischen Tiger arrangieren. Wunderbares Filmmärchen in berauschender 3D-Optik nach Yann Martels Bestseller mit perfekter Tricktechnik und mitreißenden Bildern, die von Überlebenskampf und Menschlichkeit erzählen.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Dienstag 29.03.201629

Die Höhle der vergessenen Träume
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2010

Mehr zum Film

R: Werner Herzog. D: Suraj Sharma, Ilja Richter. 90 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Über 20.000 Jahre waren die Chauvet-Höhlen in Südfrankreich von einem Felssturz versiegelt. 1994 entdeckten Forscher die Grotten und fanden Hunderte von unberührten Gemälden, über 30.000 Jahre alt, eine wissenschaftliche Sensation. Sie stammen aus einer Zeit, als Neandertaler noch über die Erde streiften und Mammuts und Eiszeitlöwen die beherrschenden Spezies in Europa waren. Nur wenige Menschen dürfen die Höhlen besichtigen, es benötigte große Überzeugungsarbeit, bis Werner Herzog als erster Filmemacher die Räume betreten und filmen konnte. Mit seinen 3D-Aufnahmen fängt er die ganze Magie und Schönheit eines der ehrfurchtgebietendsten Orte auf Erden ein...

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Mittwoch 30.03.201630

Manolo und das Buch des Lebens
17:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2014

Mehr zum Film

R: Jorge R. Gutierrez. 97 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der junge Mexikaner Manolo will am liebsten nur Gitarre spielen und Maria, die Frau seiner Träume, erobern. Die hat Mexiko vor einiger Zeit verlassen, um nach Europa zu reisen, und so wartet Manolo ungeduldig auf ihre Rückkehr. Doch er muss sich entscheiden: Soll er seinem Herzen folgen oder das tun, was seine Familie von ihm verlangt? Denn eigentlich soll er ein ehrbarer Stierkämpfer werden. Allerdings buhlt auch sein ältester und bester Freund, Frauenschwarm Joaquin, um die Gunst der Dame. Zwei Gottheiten der Unterwelt haben sogar darum gewettet, wem die schöne Maria ihr Herz schenken wird. Als Maria im Trubel des Feiertages "Dia de los Muertos" endlich zurückkehrt, entwickelt sich der Hahnenkampf der beiden verliebten Freunde zu einem fantastischen Abenteuer...

Regisseur Jorge R. Gutierrez und Produzent Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“) verbinden mit ihrer märchenhaften Handlung eine Einführung in die wichtigsten Elemente der Geschichte Mexikos. Eine wunderbare und ideenreiche 3D-Fabel in einem überaus originellem visuellen Gewand!

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2012

Mehr zum Film

R: Ang Lee. D: Suraj Sharma, Ilja Richter. 125 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors und begleitet seine Eltern auf einen Ozeandampfer, auf dem auch die Tiere des Tierparks untergebracht sind, um nach Kanada auszuwandern. Das Schiff sinkt auf der Passage nach einem schweren Sturm. Seine Eltern und sein Bruder ertrinken. Nur Pi kann sich in ein Rettungsboot retten. Doch er ist nicht allein. Richard Parker, der Tiger des Zoos, hat sich dort ebenfalls verkrochen. Nach einem Schiffbruch muss sich der einzige Überlebende in einem Rettungsboot mit einem bengalischen Tiger arrangieren. Wunderbares Filmmärchen in berauschender 3D-Optik nach Yann Martels Bestseller mit perfekter Tricktechnik und mitreißenden Bildern, die von Überlebenskampf und Menschlichkeit erzählen.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Donnerstag 31.03.201631

Die Höhle der vergessenen Träume
19:30 Uhr
Filme mit Tiefe
USA 2010

Mehr zum Film

R: Werner Herzog. D: Suraj Sharma, Ilja Richter. 90 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Über 20.000 Jahre waren die Chauvet-Höhlen in Südfrankreich von einem Felssturz versiegelt. 1994 entdeckten Forscher die Grotten und fanden Hunderte von unberührten Gemälden, über 30.000 Jahre alt, eine wissenschaftliche Sensation. Sie stammen aus einer Zeit, als Neandertaler noch über die Erde streiften und Mammuts und Eiszeitlöwen die beherrschenden Spezies in Europa waren. Nur wenige Menschen dürfen die Höhlen besichtigen, es benötigte große Überzeugungsarbeit, bis Werner Herzog als erster Filmemacher die Räume betreten und filmen konnte. Mit seinen 3D-Aufnahmen fängt er die ganze Magie und Schönheit eines der ehrfurchtgebietendsten Orte auf Erden ein...

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.

Wacken 3D
21:30 Uhr
Filme mit Tiefe
DEU 2014

Mehr zum Film

R: Norbert Heitker. 96 Min.

FSK: frei ab 6 Jahren

Einmal im Jahr, an drei Tagen im August, ist das kleine Dorf Wacken in der norddeutschen Provinz Epizentrum, Massenphänomen und Welthauptstadt der etwas härteren Gangart. Dann reisen knapp 75.000 „Metalheads“ aus der ganzen Welt zum Wacken Open Air an. Aber was genau ist es, das Wacken so besonders macht? Was macht die Faszination dieses Festivals aus, was die Magie? Schwer zu sagen, mit bloßen Worten, Zahlen oder Anekdoten.

Und trotzdem irgendwie ganz einfach: Um Wacken zu verstehen, muss man Wacken erleben! In 3D! Mit dabei: Motörhead, Anthrax, Deep Purple und Rammstein.

Eintrittspreise: 10,- € normal / 8,- € ermäßigt / 7,- € für Mitglieder von Cinema Quadrat e.V.