Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag 01.02.201601

Sand Dollars
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DOM/ARG/MEX 2014

Mehr zum Film

R: Israel Cárdenas, Laura Amelia Guzmán. D: Yanet Mojica, Geraldine Chaplin. 88 Min. OmdtU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Nicht nur für die lesbische Community der Region gibt es im Februar die Geschichte der arrivierten und wohlhabenden Französin Anne, die sich im Urlaub in der Dominikanischen Republik in die junge Dominikanerin Noelí verliebt. Noelí lebt mit ihrem Freund Yeremi in ärmlichen Verhältnissen und die beiden versuchen zu überleben, indem sie die Urlauber abzocken. Auch bezüglich Anne hat Yeremi schon Pläne. Doch desto mehr Zeit Noelí mit der verliebten Anne verbringt, desto stärker werden ihre eigenen Gefühle...

Autorenfilm-Ikone Geraldine Chaplin spielt Anne ausdrucksstark als verletzliche und doch zu allem entschlossene Frau, die hin- und hergerissen ist zwischen der Sehnsucht nach einer letzten großen Liebe und der Ahnung, dass diese zum Scheitern verdammt ist.

Dienstag 02.02.201602

Wochenenden in der Normandie
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
FRA 2014

Mehr zum Film

R: Anne Villacèque. D: Karin Viard, Noémie Lvovsky, Jacques Gamblin, Ulrich Tukur. 90 Min. OmdtU.

FSK: ohne Angabe

Zwei klassisch bürgerliche Familien aus Frankreich verbringen ihre Wochenenden gerne in benachbarten Strandhäusern in der Normandie. Durch ein Missverständnis auf einem Supermarktparkplatz gerät die heile Welt aus den Fugen. Jean verlangt plötzlich die Scheidung von Christine und wie automatisch scheint auch die Beziehung von Sylvette und Ulrich erste Risse zu bekommen. Die Kinder drehen auf ihre Weise durch und bald stellt sich die Frage, wie Sylvette und Ulrich in Folge noch mit Christine und Jean befreundet sein können. Schließlich scheint es offensichtlich zu sein, dass beide nach der Trennung einander verabscheuen. Französisches Psychogramm einer ganzen Eltern- und Ehepaargeneration.

Mittwoch 03.02.201603

Wochenenden in der Normandie
17:30 Uhr
Neu in Mannheim
FRA 2014

Mehr zum Film

R: Anne Villacèque. D: Karin Viard, Noémie Lvovsky, Jacques Gamblin, Ulrich Tukur. 90 Min. OmdtU.

FSK: ohne Angabe

Zwei klassisch bürgerliche Familien aus Frankreich verbringen ihre Wochenenden gerne in benachbarten Strandhäusern in der Normandie. Durch ein Missverständnis auf einem Supermarktparkplatz gerät die heile Welt aus den Fugen. Jean verlangt plötzlich die Scheidung von Christine und wie automatisch scheint auch die Beziehung von Sylvette und Ulrich erste Risse zu bekommen. Die Kinder drehen auf ihre Weise durch und bald stellt sich die Frage, wie Sylvette und Ulrich in Folge noch mit Christine und Jean befreundet sein können. Schließlich scheint es offensichtlich zu sein, dass beide nach der Trennung einander verabscheuen. Französisches Psychogramm einer ganzen Eltern- und Ehepaargeneration.

Sand Dollars
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DOM/ARG/MEX 2014

Mehr zum Film

R: Israel Cárdenas, Laura Amelia Guzmán. D: Yanet Mojica, Geraldine Chaplin. 88 Min. OmdtU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Nicht nur für die lesbische Community der Region gibt es im Februar die Geschichte der arrivierten und wohlhabenden Französin Anne, die sich im Urlaub in der Dominikanischen Republik in die junge Dominikanerin Noelí verliebt. Noelí lebt mit ihrem Freund Yeremi in ärmlichen Verhältnissen und die beiden versuchen zu überleben, indem sie die Urlauber abzocken. Auch bezüglich Anne hat Yeremi schon Pläne. Doch desto mehr Zeit Noelí mit der verliebten Anne verbringt, desto stärker werden ihre eigenen Gefühle...

Autorenfilm-Ikone Geraldine Chaplin spielt Anne ausdrucksstark als verletzliche und doch zu allem entschlossene Frau, die hin- und hergerissen ist zwischen der Sehnsucht nach einer letzten großen Liebe und der Ahnung, dass diese zum Scheitern verdammt ist.

Donnerstag 04.02.201604

Umrika
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND 2015

Mehr zum Film

R: Prashant Nair. D: Suraj Sharma, Tony Revolori. 105 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Ein ganzes indisches Dorf ist stolz auf einen jungen Mann, den es Mitte der 80er-Jahre nach Amerika zieht. Detailliert und zuverlässig schickt er Briefe an die Daheimgebliebenen, um ihnen seine Eindrücke zu schildern. Doch eines Tages kommen auf einmal keine Briefe mehr an und niemand weiß warum. Der kleine Bruder des Verschwundenen, Rama und dessen bester Freund Lalu machen sich gemeinsam auf den Weg, um die Spur von Ramas Bruder nachzuverfolgen und ihn wiederzufinden…

UMRIKA – eine witzige wie herzerwärmende Geschichte über die Erfüllung der Träume!

Projekt A
21:30 Uhr
Zum Bundesstart
DEU 2016

Mehr zum Film

R: Marcel Seehuber, Moritz Springer. 85 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

PROJEKT A taucht ein in die Welt der Anarchie. Ein Dokumentarfilm über Menschen, die erste Schritte in Richtung einer neuen Gesellschaft wagen. Sie träumen von einer Welt ohne Herrschaft und ohne Ausbeutung, organisiert nach dem Prinzip der gegenseitigen Hilfe. Wer sich – jenseits der gängigen Klischees von Anarchisten als vermummte Chaoten oder von Anarchie als bürgerkriegsähnlichen Zustand – mit der Idee einer anarchistischen Gesellschaft als ernstzunehmende, gesellschaftliche Alternative auseinandersetzen möchte, ist hier genau richtig.

In Kooperation mit der Anarchistischen Gruppe Mannheim.

Freitag 05.02.201605

Umrika
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND 2015

Mehr zum Film

R: Prashant Nair. D: Suraj Sharma, Tony Revolori. 105 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Ein ganzes indisches Dorf ist stolz auf einen jungen Mann, den es Mitte der 80er-Jahre nach Amerika zieht. Detailliert und zuverlässig schickt er Briefe an die Daheimgebliebenen, um ihnen seine Eindrücke zu schildern. Doch eines Tages kommen auf einmal keine Briefe mehr an und niemand weiß warum. Der kleine Bruder des Verschwundenen, Rama und dessen bester Freund Lalu machen sich gemeinsam auf den Weg, um die Spur von Ramas Bruder nachzuverfolgen und ihn wiederzufinden…

UMRIKA – eine witzige wie herzerwärmende Geschichte über die Erfüllung der Träume!

Sand Dollars
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DOM/ARG/MEX 2014

Mehr zum Film

R: Israel Cárdenas, Laura Amelia Guzmán. D: Yanet Mojica, Geraldine Chaplin. 88 Min. OmdtU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Nicht nur für die lesbische Community der Region gibt es im Februar die Geschichte der arrivierten und wohlhabenden Französin Anne, die sich im Urlaub in der Dominikanischen Republik in die junge Dominikanerin Noelí verliebt. Noelí lebt mit ihrem Freund Yeremi in ärmlichen Verhältnissen und die beiden versuchen zu überleben, indem sie die Urlauber abzocken. Auch bezüglich Anne hat Yeremi schon Pläne. Doch desto mehr Zeit Noelí mit der verliebten Anne verbringt, desto stärker werden ihre eigenen Gefühle...

Autorenfilm-Ikone Geraldine Chaplin spielt Anne ausdrucksstark als verletzliche und doch zu allem entschlossene Frau, die hin- und hergerissen ist zwischen der Sehnsucht nach einer letzten großen Liebe und der Ahnung, dass diese zum Scheitern verdammt ist.

Samstag 06.02.201606

Umrika
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND 2015

Mehr zum Film

R: Prashant Nair. D: Suraj Sharma, Tony Revolori. 105 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Ein ganzes indisches Dorf ist stolz auf einen jungen Mann, den es Mitte der 80er-Jahre nach Amerika zieht. Detailliert und zuverlässig schickt er Briefe an die Daheimgebliebenen, um ihnen seine Eindrücke zu schildern. Doch eines Tages kommen auf einmal keine Briefe mehr an und niemand weiß warum. Der kleine Bruder des Verschwundenen, Rama und dessen bester Freund Lalu machen sich gemeinsam auf den Weg, um die Spur von Ramas Bruder nachzuverfolgen und ihn wiederzufinden…

UMRIKA – eine witzige wie herzerwärmende Geschichte über die Erfüllung der Träume!

Sand Dollars
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DOM/ARG/MEX 2014

Mehr zum Film

R: Israel Cárdenas, Laura Amelia Guzmán. D: Yanet Mojica, Geraldine Chaplin. 88 Min. OmdtU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Nicht nur für die lesbische Community der Region gibt es im Februar die Geschichte der arrivierten und wohlhabenden Französin Anne, die sich im Urlaub in der Dominikanischen Republik in die junge Dominikanerin Noelí verliebt. Noelí lebt mit ihrem Freund Yeremi in ärmlichen Verhältnissen und die beiden versuchen zu überleben, indem sie die Urlauber abzocken. Auch bezüglich Anne hat Yeremi schon Pläne. Doch desto mehr Zeit Noelí mit der verliebten Anne verbringt, desto stärker werden ihre eigenen Gefühle...

Autorenfilm-Ikone Geraldine Chaplin spielt Anne ausdrucksstark als verletzliche und doch zu allem entschlossene Frau, die hin- und hergerissen ist zwischen der Sehnsucht nach einer letzten großen Liebe und der Ahnung, dass diese zum Scheitern verdammt ist.

Sonntag 07.02.201607

Die Schwefel Filme
19:30 Uhr

Mehr zum Film

R: Norbert Schwefel, Volker Hartmann-Langenfelder, Susanne Käppele u. a.. 60 Min.

FSK: nicht vorgelegt

Der im letzten Jahr verstorbene Mannheimer Musiker Norbert Schwefel war sehr an Film interessiert und experimentierte in den letzten Jahren zuerst mit einer Super 8-Kamera, dann mit einer digitalen Filmkamera. Schon bekannt sind die Filme zu seinem Beatles-Projekt „Number 9“ oder die im Internet kursierenden Clips zu eigenen Songs. Im Cinema Quadrat wird nun der Anfang der Schwefel Oper – der Prolog mit den Unterkapiteln „Ruinen“, „Aufbau“ und „Die moderne Stadt“ präsentiert. Dazu kommt die sog. „Bracchio Trilogie“, die Norbert Schwefel mit Susanne Kaeppele 2010 im alten Dorf am Lago di Mergozzo aufnahm, sowie alte Aufnahmen der vielleicht besten Schwefel-Formation aller Zeiten mit Christl Marley, Ralph Laubscher und Markus Born.

Montag 08.02.201608

Aus dem Abseits
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Simon Brückner. 116 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Hier kommt eine Doku über den Sozialpsychologen Peter Brückner, dessen Leben von Auseinandersetzungen mit der Staatsmacht geprägt war – mit den Nazis, der sowjetischen Administration im geteilten Deutschland und den Behörden der BRD. Vieles ist Brückner gewesen: ‘Halbjude’ und Untergrundaktivist, Wehrmachtssoldat, Kommunist mit Parteiverbot, Vater und Familienflüchtling, Demokrat und Verfassungsfeind, erster verbeamteter Hochschullehrer mit Berufsverbot. 1982 starb der von den „68ern“ geliebte Gelehrte. Sein jüngster Sohn war damals vier. Dreißig Jahre später sucht er als Filmemacher nach seinem Vater. Ein Film wie ein Zauberkunststück mit einem Stück verschwiegener Geschichte Deutschlands.

Dienstag 09.02.201609

Aus dem Abseits
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Simon Brückner. 116 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Hier kommt eine Doku über den Sozialpsychologen Peter Brückner, dessen Leben von Auseinandersetzungen mit der Staatsmacht geprägt war – mit den Nazis, der sowjetischen Administration im geteilten Deutschland und den Behörden der BRD. Vieles ist Brückner gewesen: ‘Halbjude’ und Untergrundaktivist, Wehrmachtssoldat, Kommunist mit Parteiverbot, Vater und Familienflüchtling, Demokrat und Verfassungsfeind, erster verbeamteter Hochschullehrer mit Berufsverbot. 1982 starb der von den „68ern“ geliebte Gelehrte. Sein jüngster Sohn war damals vier. Dreißig Jahre später sucht er als Filmemacher nach seinem Vater. Ein Film wie ein Zauberkunststück mit einem Stück verschwiegener Geschichte Deutschlands.

Mittwoch 10.02.201610

Umrika
17:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND 2015

Mehr zum Film

R: Prashant Nair. D: Suraj Sharma, Tony Revolori. 105 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Ein ganzes indisches Dorf ist stolz auf einen jungen Mann, den es Mitte der 80er-Jahre nach Amerika zieht. Detailliert und zuverlässig schickt er Briefe an die Daheimgebliebenen, um ihnen seine Eindrücke zu schildern. Doch eines Tages kommen auf einmal keine Briefe mehr an und niemand weiß warum. Der kleine Bruder des Verschwundenen, Rama und dessen bester Freund Lalu machen sich gemeinsam auf den Weg, um die Spur von Ramas Bruder nachzuverfolgen und ihn wiederzufinden…

UMRIKA – eine witzige wie herzerwärmende Geschichte über die Erfüllung der Träume!

Aus dem Abseits
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Simon Brückner. 116 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Hier kommt eine Doku über den Sozialpsychologen Peter Brückner, dessen Leben von Auseinandersetzungen mit der Staatsmacht geprägt war – mit den Nazis, der sowjetischen Administration im geteilten Deutschland und den Behörden der BRD. Vieles ist Brückner gewesen: ‘Halbjude’ und Untergrundaktivist, Wehrmachtssoldat, Kommunist mit Parteiverbot, Vater und Familienflüchtling, Demokrat und Verfassungsfeind, erster verbeamteter Hochschullehrer mit Berufsverbot. 1982 starb der von den „68ern“ geliebte Gelehrte. Sein jüngster Sohn war damals vier. Dreißig Jahre später sucht er als Filmemacher nach seinem Vater. Ein Film wie ein Zauberkunststück mit einem Stück verschwiegener Geschichte Deutschlands.

Donnerstag 11.02.201611

Der Bunker
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Nikias Chryssos. D: Pit Bukowski, Daniel Fripan. 88 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Um in völliger Ruhe an einer wichtigen wissenschaftlichen Arbeit zu werkeln, beschließt ein Student, als Untermieter bei einem sonderbaren Ehepaar einzuziehen, das mitten in einem abgeschiedenen Wald in einem Bunker wohnt. Als ihn seine Vermieter bitten, ihrem sehr erwachsen anmutenden achtjährigen Sohn Nachhilfeunterricht zu geben, um ihm auf seinen späteren Job als US- Präsident vorzubereiten, den seine Eltern für ihn vorgesehen haben, wird es spooky. Während der Student allmählich eine besondere Bindung zu dem Jungen aufbaut, häufen sich bizarre Vorkommnisse...

David Lynch meets Gartenzwergidyll: Eine brillante wie verstörende Groteske.

Schöne Jugend - Hermosa
Joventud
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
ESP 2014

Mehr zum Film

R: Jaime Rosales. D: Ingrid García Jonsson, Carlos Rodríguez. 102 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Wirtschaftliche Not und Verzweiflung lassen Natalia und Carlos kaum Spielräume in ihrem Leben im heutigen Spanien. Die beiden Zwanzigjährigen, die noch bei ihren Müttern in Madrid wohnen, lieben sich innig, aber das reicht nicht aus. Die wirtschaftliche Lage im Land ist zu schlecht, die Hoffnung zu gering. Ein selbst gedrehter Pornofilm soll etwas Geld in die Kassen spülen. Eine wirkliche Veränderung im Leben der beiden stellt sich ein, als sie eine Tochter bekommen. Das Kind verdeutlicht den jungen Erwachsenen, selbst fast noch Kinder, dass sie dringend etwas ändern müssen...

Freitag 12.02.201612

Schöne Jugend - Hermosa
Joventud
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
ESP 2014

Mehr zum Film

R: Jaime Rosales. D: Ingrid García Jonsson, Carlos Rodríguez. 102 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Wirtschaftliche Not und Verzweiflung lassen Natalia und Carlos kaum Spielräume in ihrem Leben im heutigen Spanien. Die beiden Zwanzigjährigen, die noch bei ihren Müttern in Madrid wohnen, lieben sich innig, aber das reicht nicht aus. Die wirtschaftliche Lage im Land ist zu schlecht, die Hoffnung zu gering. Ein selbst gedrehter Pornofilm soll etwas Geld in die Kassen spülen. Eine wirkliche Veränderung im Leben der beiden stellt sich ein, als sie eine Tochter bekommen. Das Kind verdeutlicht den jungen Erwachsenen, selbst fast noch Kinder, dass sie dringend etwas ändern müssen...

Der Bunker
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Nikias Chryssos. D: Pit Bukowski, Daniel Fripan. 88 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Um in völliger Ruhe an einer wichtigen wissenschaftlichen Arbeit zu werkeln, beschließt ein Student, als Untermieter bei einem sonderbaren Ehepaar einzuziehen, das mitten in einem abgeschiedenen Wald in einem Bunker wohnt. Als ihn seine Vermieter bitten, ihrem sehr erwachsen anmutenden achtjährigen Sohn Nachhilfeunterricht zu geben, um ihm auf seinen späteren Job als US- Präsident vorzubereiten, den seine Eltern für ihn vorgesehen haben, wird es spooky. Während der Student allmählich eine besondere Bindung zu dem Jungen aufbaut, häufen sich bizarre Vorkommnisse...

David Lynch meets Gartenzwergidyll: Eine brillante wie verstörende Groteske.

Samstag 13.02.201613

Schöne Jugend - Hermosa
Joventud
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
ESP 2014

Mehr zum Film

R: Jaime Rosales. D: Ingrid García Jonsson, Carlos Rodríguez. 102 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Wirtschaftliche Not und Verzweiflung lassen Natalia und Carlos kaum Spielräume in ihrem Leben im heutigen Spanien. Die beiden Zwanzigjährigen, die noch bei ihren Müttern in Madrid wohnen, lieben sich innig, aber das reicht nicht aus. Die wirtschaftliche Lage im Land ist zu schlecht, die Hoffnung zu gering. Ein selbst gedrehter Pornofilm soll etwas Geld in die Kassen spülen. Eine wirkliche Veränderung im Leben der beiden stellt sich ein, als sie eine Tochter bekommen. Das Kind verdeutlicht den jungen Erwachsenen, selbst fast noch Kinder, dass sie dringend etwas ändern müssen...

Der Bunker
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Nikias Chryssos. D: Pit Bukowski, Daniel Fripan. 88 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Um in völliger Ruhe an einer wichtigen wissenschaftlichen Arbeit zu werkeln, beschließt ein Student, als Untermieter bei einem sonderbaren Ehepaar einzuziehen, das mitten in einem abgeschiedenen Wald in einem Bunker wohnt. Als ihn seine Vermieter bitten, ihrem sehr erwachsen anmutenden achtjährigen Sohn Nachhilfeunterricht zu geben, um ihm auf seinen späteren Job als US- Präsident vorzubereiten, den seine Eltern für ihn vorgesehen haben, wird es spooky. Während der Student allmählich eine besondere Bindung zu dem Jungen aufbaut, häufen sich bizarre Vorkommnisse...

David Lynch meets Gartenzwergidyll: Eine brillante wie verstörende Groteske.

Sonntag 14.02.201614

Samson und Delilah
18:00 Uhr
Film und Religion im Dialog
USA 1949

Mehr zum Film

R: Cecil B. DeMille. D: Heddy Lamarr, Victor Mature, George Sanders. 131 Min. DF.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Richter Samson wurde von Gott auserwählt, die Israeliten von den Philistern zu befreien, einem kriegerischen Volk, welches das Land Kanaan besetzt hält. Doch der Mann, der mit bloßen Händen einen Löwen töten kann, verfällt dem Zauber philistäischer Frauen. Er verliebt sich in Delilah, die Geliebte des Königs. Beide beginnen eine Affäre, und er verrät ihr das Geheimnis seiner Stärke. Sie hintergeht ihn und die Tragödie nimmt ihren Lauf...

Anschlussdiskussion: Inge Kirsner und Peter Bär über „Sandalenfilme“ im Hollywoodkino der 1950er Jahre.

Montag 15.02.201615

Match Me!
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Lia Jaspers. 94 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Im Internet die große Liebe finden? Lia Jaspers hat in ihrer Doku drei Singles über ein Jahr mit der Kamera bei ihren Bemühungen begleitet. Während die Österreicherin Sarah hofft, ihr Liebesglück in einer Yoga-Gruppe zu finden, erlebt der geschiedene Sampsa aus Finnland für eine neue Partnerin mit einer ominösen Dating-Agentur allerlei Skurriles. Die deutsche Künstlerin Johanna macht sich auf den Weg nach Irland, um dort beim alljährlichen Matchmaking-Festival ihr Glück zu (ver)suchen. Sie alle verbindet die so vielen Menschen gemeine Sehnsucht nach Nähe und die Hoffnung auf aufrichtige Liebe.

Mitgliedereraktion: am 15.02. ist der Eintritt für Cinema Quadrat-Mitglieder frei.

Dienstag 16.02.201616

Camp X-Ray
19:30 Uhr
Zur Fotoausstellung Edmund Clark
USA 2014

Mehr zum Film

R: Peter Sattler. D: Kristen Stewart, Peyman Moaadi. 117 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Eigentlich hatte sich Amy Cole von ihrem Beitritt zur US-Armee versprochen, endlich der Enge ihrer Kleinstadt zu entkommen. Doch zu ihrer Überraschung verschlägt sie ihr erster Auftrag nicht wie erhofft in den Irak, sondern ausgerechnet in das Gefangenenlager in Guantánamo Bay, genannt Camp X-Ray, wo sie die Insassen zu beaufsichtigen hat. Entgegen der Anweisungen beginnt sie, sich mit einem der Inhaftierten auszutauschen. Der Kontakt zu Ali, der seit Jahren auf seinen Prozess wartet, löst bei Amy ein Umdenken über ihr eigenes Verständnis von Gut und Böse aus...

In Kooperation mit Zephyr und Amnesty International

Mittwoch 17.02.201617

Schöne Jugend - Hermosa
Joventud
17:30 Uhr
Neu in Mannheim
ESP 2014

Mehr zum Film

R: Jaime Rosales. D: Ingrid García Jonsson, Carlos Rodríguez. 102 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt

Wirtschaftliche Not und Verzweiflung lassen Natalia und Carlos kaum Spielräume in ihrem Leben im heutigen Spanien. Die beiden Zwanzigjährigen, die noch bei ihren Müttern in Madrid wohnen, lieben sich innig, aber das reicht nicht aus. Die wirtschaftliche Lage im Land ist zu schlecht, die Hoffnung zu gering. Ein selbst gedrehter Pornofilm soll etwas Geld in die Kassen spülen. Eine wirkliche Veränderung im Leben der beiden stellt sich ein, als sie eine Tochter bekommen. Das Kind verdeutlicht den jungen Erwachsenen, selbst fast noch Kinder, dass sie dringend etwas ändern müssen...

Der Bunker
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Nikias Chryssos. D: Pit Bukowski, Daniel Fripan. 88 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Um in völliger Ruhe an einer wichtigen wissenschaftlichen Arbeit zu werkeln, beschließt ein Student, als Untermieter bei einem sonderbaren Ehepaar einzuziehen, das mitten in einem abgeschiedenen Wald in einem Bunker wohnt. Als ihn seine Vermieter bitten, ihrem sehr erwachsen anmutenden achtjährigen Sohn Nachhilfeunterricht zu geben, um ihm auf seinen späteren Job als US- Präsident vorzubereiten, den seine Eltern für ihn vorgesehen haben, wird es spooky. Während der Student allmählich eine besondere Bindung zu dem Jungen aufbaut, häufen sich bizarre Vorkommnisse...

David Lynch meets Gartenzwergidyll: Eine brillante wie verstörende Groteske.

Donnerstag 18.02.201618

Anton Corbijn Inside Out
19:30 Uhr
Film & Kunst
NLD 2012

Mehr zum Film

R: Klaartje Quirijns. OmdtU.

Seit drei Jahrzehnten bestimmt Anton Corbijn unsere Sicht auf die Popkultur. Die Fotografien des Niederländers zieren CD-Cover, seine Musikvideos werden im Fernsehen gespielt, die Filme sind Kassenschlager. Fast die gesamte Prominenz der Rock- und Popszene stand schon vor seiner Kamera; von Tom Waits über die Rolling Stones bis U2. „Wenig Sex, viel Tod“, so fasst der Fotograf und Regisseur seine Arbeit selbst zusammen. Klaartje Quirijns Dokumentarfilm über den ewig Publikumsscheuen gibt mittels Interviews mit Bono oder George Clooney Einblicke in Corbijns Berufs- und Privatleben.

Einführung: Stephanie Regenbrecht, M.A.

Freitag 19.02.201619

A Man Can Make a Difference
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Ullabritt Horn. 107 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

„Das war kaltblütiger Massenmord und ich kann das beweisen.“ Mit diesen Worten wurde Benjamin Ferencz im Alter von 27 Jahren zum Chefankläger im Nürnberger Einsatzgruppen-Prozess gegen die Mordbanden der SS. Die Erlebnisse von damals wurden für ihn zur treibenden Kraft im unermüdlichen Kampf gegen Kriegsverbrechen. „Wir müssen zu Recht und Gesetz zurückkehren anstelle von Kriegen – andernfalls werden wir die ganze Welt zerstören“, lautet seine Vision für ein friedlicheres Zusammenleben. Sein Mittel: die Durchsetzung eines internationalen Strafgerichtshofs, wie es ihn seit 2002 in Den Haag gibt. Auf dem Weg dorthin hätten ihn viele für verrückt erklärt, aber wenn der Haupteingang verschlossen sei, komme er eben durchs Fenster. So spricht ein heute 95-Jähriger, dem man nach diesem Film beinahe alles zutraut. Beeindruckendes Portrait des Lebenswerks eines Ausnahmejuristen.

Match Me!
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Lia Jaspers. 94 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Im Internet die große Liebe finden? Lia Jaspers hat in ihrer Doku drei Singles über ein Jahr mit der Kamera bei ihren Bemühungen begleitet. Während die Österreicherin Sarah hofft, ihr Liebesglück in einer Yoga-Gruppe zu finden, erlebt der geschiedene Sampsa aus Finnland für eine neue Partnerin mit einer ominösen Dating-Agentur allerlei Skurriles. Die deutsche Künstlerin Johanna macht sich auf den Weg nach Irland, um dort beim alljährlichen Matchmaking-Festival ihr Glück zu (ver)suchen. Sie alle verbindet die so vielen Menschen gemeine Sehnsucht nach Nähe und die Hoffnung auf aufrichtige Liebe.

Mitgliedereraktion: am 15.02. ist der Eintritt für Cinema Quadrat-Mitglieder frei.

Samstag 20.02.201620

A Man Can Make a Difference
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Ullabritt Horn. 107 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

„Das war kaltblütiger Massenmord und ich kann das beweisen.“ Mit diesen Worten wurde Benjamin Ferencz im Alter von 27 Jahren zum Chefankläger im Nürnberger Einsatzgruppen-Prozess gegen die Mordbanden der SS. Die Erlebnisse von damals wurden für ihn zur treibenden Kraft im unermüdlichen Kampf gegen Kriegsverbrechen. „Wir müssen zu Recht und Gesetz zurückkehren anstelle von Kriegen – andernfalls werden wir die ganze Welt zerstören“, lautet seine Vision für ein friedlicheres Zusammenleben. Sein Mittel: die Durchsetzung eines internationalen Strafgerichtshofs, wie es ihn seit 2002 in Den Haag gibt. Auf dem Weg dorthin hätten ihn viele für verrückt erklärt, aber wenn der Haupteingang verschlossen sei, komme er eben durchs Fenster. So spricht ein heute 95-Jähriger, dem man nach diesem Film beinahe alles zutraut. Beeindruckendes Portrait des Lebenswerks eines Ausnahmejuristen.

Zwei Überraschungsfilme der
Extraklasse
21:30 Uhr
Grindhouse Double Feature

Mehr zum Film

Unser Februar-Grindhouse ist komplette Zukunftsmusik! Sci-Fi-Horror aus den USA und herrliche 60er Jahre Weltraum-Sci-Fi aus Italien bilden heute ein wunderbares Double-Feature: Durchgedrehte Wissenschaftler, Dinge aus einer anderen Dimension und ein lebendiger Planet – kein Witz.

Sonntag 21.02.201621

Ein glückliches Jahr
19:30 Uhr
Psychoanalytiker stellen Filme vor
ITA/FRA 1973

Mehr zum Film

R: Claude Lelouch. D: Lino Ventura, Françoise Fabian. 115 Min. DF.

FSK: frei ab 12 Jahren

Am Silvesterabend 1973 wird Simon vorzeitig aus der Haft entlassen. Sein Start ins neue Jahr führt ihn zu seiner alten Flamme Françoise. Ihre gemeinsame Begeisterung für erlesenen Schmuck hat die unterschiedlichen Charaktere einst zusammengebracht und aus der Antiquitätenhändlerin eine Juwelenräuberin gemacht. Nach sechs Jahren wieder frei, stellt er fest, dass seine Liebste sich emanzipiert hat...

„Eine raffiniert ausgetüftelte Erzählstruktur führt durch ein spannendes, amüsantes Geflecht von Einfällen, Pointen, Bezügen und Episoden, durch eine schön verrückte Geschichte“, schreibt DIE ZEIT.

Referenten: R. Schmidt und A. Metraux

Montag 22.02.201622

A Man Can Make a Difference
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Ullabritt Horn. 107 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

„Das war kaltblütiger Massenmord und ich kann das beweisen.“ Mit diesen Worten wurde Benjamin Ferencz im Alter von 27 Jahren zum Chefankläger im Nürnberger Einsatzgruppen-Prozess gegen die Mordbanden der SS. Die Erlebnisse von damals wurden für ihn zur treibenden Kraft im unermüdlichen Kampf gegen Kriegsverbrechen. „Wir müssen zu Recht und Gesetz zurückkehren anstelle von Kriegen – andernfalls werden wir die ganze Welt zerstören“, lautet seine Vision für ein friedlicheres Zusammenleben. Sein Mittel: die Durchsetzung eines internationalen Strafgerichtshofs, wie es ihn seit 2002 in Den Haag gibt. Auf dem Weg dorthin hätten ihn viele für verrückt erklärt, aber wenn der Haupteingang verschlossen sei, komme er eben durchs Fenster. So spricht ein heute 95-Jähriger, dem man nach diesem Film beinahe alles zutraut. Beeindruckendes Portrait des Lebenswerks eines Ausnahmejuristen.

Dienstag 23.02.201623

Match Me!
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Lia Jaspers. 94 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Im Internet die große Liebe finden? Lia Jaspers hat in ihrer Doku drei Singles über ein Jahr mit der Kamera bei ihren Bemühungen begleitet. Während die Österreicherin Sarah hofft, ihr Liebesglück in einer Yoga-Gruppe zu finden, erlebt der geschiedene Sampsa aus Finnland für eine neue Partnerin mit einer ominösen Dating-Agentur allerlei Skurriles. Die deutsche Künstlerin Johanna macht sich auf den Weg nach Irland, um dort beim alljährlichen Matchmaking-Festival ihr Glück zu (ver)suchen. Sie alle verbindet die so vielen Menschen gemeine Sehnsucht nach Nähe und die Hoffnung auf aufrichtige Liebe.

Mitgliedereraktion: am 15.02. ist der Eintritt für Cinema Quadrat-Mitglieder frei.

Mittwoch 24.02.201624

A Man Can Make a Difference
17:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Ullabritt Horn. 107 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

„Das war kaltblütiger Massenmord und ich kann das beweisen.“ Mit diesen Worten wurde Benjamin Ferencz im Alter von 27 Jahren zum Chefankläger im Nürnberger Einsatzgruppen-Prozess gegen die Mordbanden der SS. Die Erlebnisse von damals wurden für ihn zur treibenden Kraft im unermüdlichen Kampf gegen Kriegsverbrechen. „Wir müssen zu Recht und Gesetz zurückkehren anstelle von Kriegen – andernfalls werden wir die ganze Welt zerstören“, lautet seine Vision für ein friedlicheres Zusammenleben. Sein Mittel: die Durchsetzung eines internationalen Strafgerichtshofs, wie es ihn seit 2002 in Den Haag gibt. Auf dem Weg dorthin hätten ihn viele für verrückt erklärt, aber wenn der Haupteingang verschlossen sei, komme er eben durchs Fenster. So spricht ein heute 95-Jähriger, dem man nach diesem Film beinahe alles zutraut. Beeindruckendes Portrait des Lebenswerks eines Ausnahmejuristen.

Match Me!
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/AUT 2014

Mehr zum Film

R: Lia Jaspers. 94 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Im Internet die große Liebe finden? Lia Jaspers hat in ihrer Doku drei Singles über ein Jahr mit der Kamera bei ihren Bemühungen begleitet. Während die Österreicherin Sarah hofft, ihr Liebesglück in einer Yoga-Gruppe zu finden, erlebt der geschiedene Sampsa aus Finnland für eine neue Partnerin mit einer ominösen Dating-Agentur allerlei Skurriles. Die deutsche Künstlerin Johanna macht sich auf den Weg nach Irland, um dort beim alljährlichen Matchmaking-Festival ihr Glück zu (ver)suchen. Sie alle verbindet die so vielen Menschen gemeine Sehnsucht nach Nähe und die Hoffnung auf aufrichtige Liebe.

Mitgliedereraktion: am 15.02. ist der Eintritt für Cinema Quadrat-Mitglieder frei.

Donnerstag 25.02.201625

Desire Will Set You Free
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Yony Leyser. D: Yony Leyser, Tim Fabian Hoffmann. 92 Min.

FSK: unbekannt

Der junge amerikanische Schriftsteller Ezra lebt in Berlin und genießt dort das aufregende und pulsierende Nachtleben. Eines Abends lernt er den russischen Stricher Sasha kennen. Ezra zeigt ihm den queeren Untergrund Berlins, und Sasha ist sofort fasziniert von dieser hedonistischen Welt. Er scheint endlich den Ort gefunden zu haben, an dem er sich selbst verwirklichen kann...

Und das Ganze gewürzt mit einem bunten Berliner Personalities-Karussell mit der Godmother of Punk Nina Hagen, den Einstürzenden Neubauten und natürlich Rosa von Praunheim.

 

 

Lichtes Meer
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Stefan Butzmühlen. D: Martin Sznur, Jules Sagot. 81 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Als Marek sein Praktikum auf einem Containerschiff antritt, ahnt er nicht, dass ihm nicht nur eine Reise ins Berufsleben, sondern auch ins Erwachsensein bevorsteht. Marek ist begeistert von der Aussicht, die Welt kennenzulernen, denn bisher war sein Leben auf dem Bauernhof seiner Eltern in Vorpommern eher begrenzt. Auf dem Schiff erwartet ihn nicht nur harte Arbeit, sondern auch der attraktive Matrose Jean, zu dem sich Marek sofort hingezogen fühlt. Die beiden Männer beginnen eine Affäre, doch Marek ist nicht sicher, ob es bei einem Abenteuer bleibt oder Jean der Mann fürs Leben ist, denn der junge Matrose deutet an, in jedem Hafen einen Geliebten zu haben...

Freitag 26.02.201626

Herr von Bohlen
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: André Schäfer. D: André Schäfer, Arnd Klawitter. 90 Min.

FSK: ohne Altersbeschreänkung

Der Film widmet sich dem letzten Nachkommen des legendären Krupp- Imperiums: Arndt von Bohlen und Halbach, der einst auf sein Milliarden- Erbe verzichtete. Weil er als homosexueller Sohn mit keinerlei industriellen Ambitionen sein Erbe nicht antreten wollte – oder durfte? -, geriet der Lebemann immer wieder in die Schlagzeilen der Klatschspalten. Mit dokumentarischem Material und in gespielten Szenen erforscht Regisseur André Schäfer, wer dieser Herr von Bohlen tatsächlich war – oder gewesen sein könnte: Ein schwuler Paradiesvogel, der das Licht der Öffentlichkeit brauchte? Weich wie Watte statt hart wie Kruppstahl? Der letzte Krupp tanzte aus der Reihe - aber wenigstens tanzte mal einer.

Eisenstein in Guanajuato
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
MEX/FRA 2015

Mehr zum Film

R: Peter Greenaway. D: Elemer Bäck, Luis Alberti, Marya Zapata. 105 Min. DF.

FSK: frei ab 16 Jahren

1931, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, reist der homosexuelle Filmpionier Sergej Eisenstein nach Mexiko, um dort einen neuen Film zu drehen. Nach einer Abfuhr aus Hollywood und vom stalinistischen Russland unter Druck gesetzt, kommt er in Guanajuato an und begibt sich unter die Obhut seines attraktiven Führers Palomino Cañedo. In der farbenfrohen Stadt entdeckt der unbeholfene Meisterregisseur neue Zusammenhänge zwischen Eros und Thanatos, Sexualität und Tod, für die er zwar im Film schon immer meisterhafte Bilder fand, die ihm aber noch nie so nah auf den Leib gerückt waren. Ein visuelles Meisterwerk auf der Kinoleinwand.

Samstag 27.02.201627

Wo willst Du hin, Habibi?
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Tor Iben. D: Cem Alkan, Martin Walde. 80 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der türkischstämmige Ibrahim ist homosexuell und verliebt sich in den Show-Wrestler und gelegentlichen Einbrecher Ali. Obwohl letzterer nicht schwul ist, entwickelt sich zwischen den beiden eine "unmögliche" Freundschaft, eine Liebesgeschichte, die beide über sich hinauswachsen lässt. Regisseur Tor Iben ist ein Film gelungen, der berührt und Spaß macht und gleichzeitig zum Überdenken gängiger Klischees anregt. Ein Buddymovie und wunderschönes Film-Märchen nach wahren Geschichten aus Berlin, eine Tragikomödie, die auf verschiedenen Ebenen die Frage der Zugehörigkeit stellt: Schwul oder hetero? Deutsch oder türkisch? Traditionell oder liberal? Frei oder gebunden?

Seashore
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
BRA 2015

Mehr zum Film

R: Filipe Matzembacher, Marcio Reolon. D: Mateus Almada, Mauricio Jose Barcellos. 83 Min. OmeU.

FSK: noch unbekannt (ab 12 beantragt)

Coming-of-Age-Drama aus Brasilien: Tomaz und Martin sind keine Kinder mehr, sondern stehen an der Schwelle zum Erwachsenendasein. Weil Martins Familie eine Erbschaftsfrage klären muss, schickt sein Vater ihn in den südlichen Teil ihres Heimatlandes Brasilien. Tomaz begleitet seinen Freund auf diese Reise. Vor der Kulisse rauschender Winter-Wellen loten Tomaz und Martin ihr Verhältnis zueinander neu aus. Ein Film über eine Freundschaft und eine ganze Generation, deren sexuelle Präferenzen sehr flexibel sind. Weltpremiere im Forum der Berlinale 2015.

Sonntag 28.02.201628

Desire Will Set You Free
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
DEU 2015

Mehr zum Film

R: Yony Leyser. D: Yony Leyser, Tim Fabian Hoffmann. 92 Min.

FSK: unbekannt

Der junge amerikanische Schriftsteller Ezra lebt in Berlin und genießt dort das aufregende und pulsierende Nachtleben. Eines Abends lernt er den russischen Stricher Sasha kennen. Ezra zeigt ihm den queeren Untergrund Berlins, und Sasha ist sofort fasziniert von dieser hedonistischen Welt. Er scheint endlich den Ort gefunden zu haben, an dem er sich selbst verwirklichen kann...

Und das Ganze gewürzt mit einem bunten Berliner Personalities-Karussell mit der Godmother of Punk Nina Hagen, den Einstürzenden Neubauten und natürlich Rosa von Praunheim.

 

 

Mein Bruder, der Held
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
THA/USA/HKG 2015

Mehr zum Film

R: Josh Kim. D: Thira Chutikul, Ingarat Damrongsakkul. 80 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Der Debütfilm des Regisseurs Josh Kim liefert eines der schönsten Brüder-Porträts der letzten Jahre: Der elfjährige Oat lebt mit seiner kleinen Schwester als Waise in einem Armenviertel von Bangkok, liebevoll umsorgt von seinem älteren Bruder Ek, auch wenn dieser dafür in einer Stricherbar arbeiten muss. Seit der Schulzeit ist Ek mit Jai zusammen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt. Und doch sind die beiden Liebenden glücklich miteinander. Dann jedoch steht die Musterung zum Militärdienst an. Oat kann sich gar nicht vorstellen, ohne seinen großen Bruder leben zu müssen. Also versucht er auf allerlei Wegen, den Ausgang der Ziehung zu beeinflussen…

Montag 29.02.201629

Eisenstein in Guanajuato
19:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
MEX/FRA 2015

Mehr zum Film

R: Peter Greenaway. D: Elemer Bäck, Luis Alberti, Marya Zapata. 105 Min. DF.

FSK: frei ab 16 Jahren

1931, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, reist der homosexuelle Filmpionier Sergej Eisenstein nach Mexiko, um dort einen neuen Film zu drehen. Nach einer Abfuhr aus Hollywood und vom stalinistischen Russland unter Druck gesetzt, kommt er in Guanajuato an und begibt sich unter die Obhut seines attraktiven Führers Palomino Cañedo. In der farbenfrohen Stadt entdeckt der unbeholfene Meisterregisseur neue Zusammenhänge zwischen Eros und Thanatos, Sexualität und Tod, für die er zwar im Film schon immer meisterhafte Bilder fand, die ihm aber noch nie so nah auf den Leib gerückt waren. Ein visuelles Meisterwerk auf der Kinoleinwand.

Seashore
21:30 Uhr
21. Schwule Filmtage
BRA 2015

Mehr zum Film

R: Filipe Matzembacher, Marcio Reolon. D: Mateus Almada, Mauricio Jose Barcellos. 83 Min. OmeU.

FSK: noch unbekannt (ab 12 beantragt)

Coming-of-Age-Drama aus Brasilien: Tomaz und Martin sind keine Kinder mehr, sondern stehen an der Schwelle zum Erwachsenendasein. Weil Martins Familie eine Erbschaftsfrage klären muss, schickt sein Vater ihn in den südlichen Teil ihres Heimatlandes Brasilien. Tomaz begleitet seinen Freund auf diese Reise. Vor der Kulisse rauschender Winter-Wellen loten Tomaz und Martin ihr Verhältnis zueinander neu aus. Ein Film über eine Freundschaft und eine ganze Generation, deren sexuelle Präferenzen sehr flexibel sind. Weltpremiere im Forum der Berlinale 2015.