Der Film widmet sich dem letzten Nachkommen des legendären Krupp- Imperiums: Arndt von Bohlen und Halbach, der einst auf sein Milliarden- Erbe verzichtete. Weil er als homosexueller Sohn mit keinerlei industriellen Ambitionen sein Erbe nicht antreten wollte – oder durfte? -, geriet der Lebemann immer wieder in die Schlagzeilen der Klatschspalten. Mit dokumentarischem Material und in gespielten Szenen erforscht Regisseur André Schäfer, wer dieser Herr von Bohlen tatsächlich war – oder gewesen sein könnte: Ein schwuler Paradiesvogel, der das Licht der Öffentlichkeit brauchte? Weich wie Watte statt hart wie Kruppstahl? Der letzte Krupp tanzte aus der Reihe - aber wenigstens tanzte mal einer.

21. Schwule Filmtage

Herr von Bohlen

DEU 2015 R: André Schäfer. D: André Schäfer, Arnd Klawitter. 90 Min.

FSK: ohne Altersbeschreänkung