Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

Montag 01.09.201401

Rosie
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHE 2013

Mehr zum Film

R: Marcel Gisler. D: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Judith Hofmann. 106 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Hier mal was Leichtes für den Spätsommer: Als Erkunder der Berliner Schwulensubkultur hat sich Schriftsteller Lorenz einen Namen gemacht. Nun muss er gleichzeitig mit seiner sperrigen Mutter Rosie hantieren, die nach einem leichten Herzinfarkt in ihrer Schweizer Dorfheimat eigentlich auf Pflege angewiesen wäre. Zum Leidwesen von Lorenz und seiner ohnehin von ihrer Partnerschaft entnervten Schwester lässt sich die resolute Alkoholikerin aber nichts sagen und testet die Geduld ihrer erwachsenen Kinder. Im Eifer des Gefechts entgeht Lorenz dabei fast, wie Mario in sein Leben tritt: ein junger Mann aus dem Dorf, der für Rosie sorgen soll und sich in ihn verliebt hat.

Dienstag 02.09.201402

Rosie
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHE 2013

Mehr zum Film

R: Marcel Gisler. D: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Judith Hofmann. 106 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Hier mal was Leichtes für den Spätsommer: Als Erkunder der Berliner Schwulensubkultur hat sich Schriftsteller Lorenz einen Namen gemacht. Nun muss er gleichzeitig mit seiner sperrigen Mutter Rosie hantieren, die nach einem leichten Herzinfarkt in ihrer Schweizer Dorfheimat eigentlich auf Pflege angewiesen wäre. Zum Leidwesen von Lorenz und seiner ohnehin von ihrer Partnerschaft entnervten Schwester lässt sich die resolute Alkoholikerin aber nichts sagen und testet die Geduld ihrer erwachsenen Kinder. Im Eifer des Gefechts entgeht Lorenz dabei fast, wie Mario in sein Leben tritt: ein junger Mann aus dem Dorf, der für Rosie sorgen soll und sich in ihn verliebt hat.

Mittwoch 03.09.201403

Rosie
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHE 2013

Mehr zum Film

R: Marcel Gisler. D: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Judith Hofmann. 106 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Hier mal was Leichtes für den Spätsommer: Als Erkunder der Berliner Schwulensubkultur hat sich Schriftsteller Lorenz einen Namen gemacht. Nun muss er gleichzeitig mit seiner sperrigen Mutter Rosie hantieren, die nach einem leichten Herzinfarkt in ihrer Schweizer Dorfheimat eigentlich auf Pflege angewiesen wäre. Zum Leidwesen von Lorenz und seiner ohnehin von ihrer Partnerschaft entnervten Schwester lässt sich die resolute Alkoholikerin aber nichts sagen und testet die Geduld ihrer erwachsenen Kinder. Im Eifer des Gefechts entgeht Lorenz dabei fast, wie Mario in sein Leben tritt: ein junger Mann aus dem Dorf, der für Rosie sorgen soll und sich in ihn verliebt hat.

Donnerstag 04.09.201404

Still
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2013

Mehr zum Film

R: Matti Bauer. 80 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Die junge Uschi verlässt den Hof ihrer Eltern um auf eine Alm zu gehen, wo sie ein vollkommen freies und ungebundenes Leben führt. Einzig die Tiere des Almbauern, für die sie die Verantwortung übernommen hat, bestimmen ihren Tag. Die archaische Lebensweise scheint das zu sein, was sie erfüllt. Als sie im Winter schwanger und von ihrem Freund alleine gelassen wird, scheint ihr Traum von der Übernahme des Hofes der Eltern zu zerplatzen.

Matti Bauer begleitet die junge Frau über nahezu zehn Jahre auf ihrem Weg und erzählt eine berührende, ganz persönliche Geschichte.

Feuerwerk am helllichten Tage
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHN 2013

Mehr zum Film

R: Yi'nan Diao. D: Liao Fan, Gwei Lun Mei. 106 Min. OmU.

FSK: frei ab 16 Jahren

Spannend und düster – der Berlinale-Gewinner 2014 ist ein Arthouse-Thriller der Extraklasse mit allem, was dazugehört: ein desillusionierter Ex-Polizist, der nach dem beruflichen Aus und dem folgendem Abstieg noch einmal versucht, einen Fall aufzuklären, eine mysteriöse Schöne und viele Verdächtige. In magischen Bildern entwirft Regisseur Diao Yinan seine Geschichte um den kaputten Helden Zhang, der wie besessen auf eigene Faust ermittelt und dabei in die Abgründe menschlicher Gefühle blickt. Yi’nans China ist eine finstere Alptraumlandschaft, bevölkert von einsamen, verstörten Menschen. Sie alle haben Träume, Ängste und Obsessionen… und wollen vor allem geliebt werden.

„Ein meisterhafter Thriller“, schreibt Der Spiegel.

Freitag 05.09.201405

Still
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2013

Mehr zum Film

R: Matti Bauer. 80 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Die junge Uschi verlässt den Hof ihrer Eltern um auf eine Alm zu gehen, wo sie ein vollkommen freies und ungebundenes Leben führt. Einzig die Tiere des Almbauern, für die sie die Verantwortung übernommen hat, bestimmen ihren Tag. Die archaische Lebensweise scheint das zu sein, was sie erfüllt. Als sie im Winter schwanger und von ihrem Freund alleine gelassen wird, scheint ihr Traum von der Übernahme des Hofes der Eltern zu zerplatzen.

Matti Bauer begleitet die junge Frau über nahezu zehn Jahre auf ihrem Weg und erzählt eine berührende, ganz persönliche Geschichte.

Feuerwerk am helllichten Tage
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHN 2013

Mehr zum Film

R: Yi'nan Diao. D: Liao Fan, Gwei Lun Mei. 106 Min. OmU.

FSK: frei ab 16 Jahren

Spannend und düster – der Berlinale-Gewinner 2014 ist ein Arthouse-Thriller der Extraklasse mit allem, was dazugehört: ein desillusionierter Ex-Polizist, der nach dem beruflichen Aus und dem folgendem Abstieg noch einmal versucht, einen Fall aufzuklären, eine mysteriöse Schöne und viele Verdächtige. In magischen Bildern entwirft Regisseur Diao Yinan seine Geschichte um den kaputten Helden Zhang, der wie besessen auf eigene Faust ermittelt und dabei in die Abgründe menschlicher Gefühle blickt. Yi’nans China ist eine finstere Alptraumlandschaft, bevölkert von einsamen, verstörten Menschen. Sie alle haben Träume, Ängste und Obsessionen… und wollen vor allem geliebt werden.

„Ein meisterhafter Thriller“, schreibt Der Spiegel.

Samstag 06.09.201406

Still
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU 2013

Mehr zum Film

R: Matti Bauer. 80 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Die junge Uschi verlässt den Hof ihrer Eltern um auf eine Alm zu gehen, wo sie ein vollkommen freies und ungebundenes Leben führt. Einzig die Tiere des Almbauern, für die sie die Verantwortung übernommen hat, bestimmen ihren Tag. Die archaische Lebensweise scheint das zu sein, was sie erfüllt. Als sie im Winter schwanger und von ihrem Freund alleine gelassen wird, scheint ihr Traum von der Übernahme des Hofes der Eltern zu zerplatzen.

Matti Bauer begleitet die junge Frau über nahezu zehn Jahre auf ihrem Weg und erzählt eine berührende, ganz persönliche Geschichte.

Feuerwerk am helllichten Tage
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHN 2013

Mehr zum Film

R: Yi'nan Diao. D: Liao Fan, Gwei Lun Mei. 106 Min. OmU.

FSK: frei ab 16 Jahren

Spannend und düster – der Berlinale-Gewinner 2014 ist ein Arthouse-Thriller der Extraklasse mit allem, was dazugehört: ein desillusionierter Ex-Polizist, der nach dem beruflichen Aus und dem folgendem Abstieg noch einmal versucht, einen Fall aufzuklären, eine mysteriöse Schöne und viele Verdächtige. In magischen Bildern entwirft Regisseur Diao Yinan seine Geschichte um den kaputten Helden Zhang, der wie besessen auf eigene Faust ermittelt und dabei in die Abgründe menschlicher Gefühle blickt. Yi’nans China ist eine finstere Alptraumlandschaft, bevölkert von einsamen, verstörten Menschen. Sie alle haben Träume, Ängste und Obsessionen… und wollen vor allem geliebt werden.

„Ein meisterhafter Thriller“, schreibt Der Spiegel.

Sonntag 07.09.201407

Feuerwerk am helllichten Tage
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHN 2013

Mehr zum Film

R: Yi'nan Diao. D: Liao Fan, Gwei Lun Mei. 106 Min. OmU.

FSK: frei ab 16 Jahren

Spannend und düster – der Berlinale-Gewinner 2014 ist ein Arthouse-Thriller der Extraklasse mit allem, was dazugehört: ein desillusionierter Ex-Polizist, der nach dem beruflichen Aus und dem folgendem Abstieg noch einmal versucht, einen Fall aufzuklären, eine mysteriöse Schöne und viele Verdächtige. In magischen Bildern entwirft Regisseur Diao Yinan seine Geschichte um den kaputten Helden Zhang, der wie besessen auf eigene Faust ermittelt und dabei in die Abgründe menschlicher Gefühle blickt. Yi’nans China ist eine finstere Alptraumlandschaft, bevölkert von einsamen, verstörten Menschen. Sie alle haben Träume, Ängste und Obsessionen… und wollen vor allem geliebt werden.

„Ein meisterhafter Thriller“, schreibt Der Spiegel.

Montag 08.09.201408

Fräulein Else
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND/DEU/AUT 2013

Mehr zum Film

R: Anna Martinetz. D: Korinna Krauss, Marion Krawitz. 70 Min. DF.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Arthur Schnitzlers gleichnamige Novelle von 1924 in einer Welt, die von der globalen Finanzkrise eingeholt wurde. Setting: Nordindien. Das ganze klingt im ersten Moment schwer vorstellbar, ist aber ein kleines cine-literarisches Meisterstück: einzigartig, originell und mit einer tragischen Wendung. Die Finanzkrise ist zu Ende und nur wenigen westlichen Reichen ist ihr Reichtum erhalten geblieben. Um ihren Luxus genießen zu können, halten sich viele von ihnen in Indien auf. Auch Else, die ihre wohlhabende Tante dorthin begleitet. Kurz nach ihrer Ankunft erhält sie die Mitteilung ihrer Mutter, dass ihr Vater nun hoch verschuldet ist und sie nun ihre finanzielle Hilfe benötigen. Um ihren Eltern zu helfen, bittet sie den reichen Dorsday, den sie in Indien kennen lernt, um seine Unterstützung. Allerdings erwartet er eine nicht unerhebliche Gegenleistung von ihr...

Dienstag 09.09.201409

Fräulein Else
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND/DEU/AUT 2013

Mehr zum Film

R: Anna Martinetz. D: Korinna Krauss, Marion Krawitz. 70 Min. DF.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Arthur Schnitzlers gleichnamige Novelle von 1924 in einer Welt, die von der globalen Finanzkrise eingeholt wurde. Setting: Nordindien. Das ganze klingt im ersten Moment schwer vorstellbar, ist aber ein kleines cine-literarisches Meisterstück: einzigartig, originell und mit einer tragischen Wendung. Die Finanzkrise ist zu Ende und nur wenigen westlichen Reichen ist ihr Reichtum erhalten geblieben. Um ihren Luxus genießen zu können, halten sich viele von ihnen in Indien auf. Auch Else, die ihre wohlhabende Tante dorthin begleitet. Kurz nach ihrer Ankunft erhält sie die Mitteilung ihrer Mutter, dass ihr Vater nun hoch verschuldet ist und sie nun ihre finanzielle Hilfe benötigen. Um ihren Eltern zu helfen, bittet sie den reichen Dorsday, den sie in Indien kennen lernt, um seine Unterstützung. Allerdings erwartet er eine nicht unerhebliche Gegenleistung von ihr...

Mittwoch 10.09.201410

Fräulein Else
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
IND/DEU/AUT 2013

Mehr zum Film

R: Anna Martinetz. D: Korinna Krauss, Marion Krawitz. 70 Min. DF.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Arthur Schnitzlers gleichnamige Novelle von 1924 in einer Welt, die von der globalen Finanzkrise eingeholt wurde. Setting: Nordindien. Das ganze klingt im ersten Moment schwer vorstellbar, ist aber ein kleines cine-literarisches Meisterstück: einzigartig, originell und mit einer tragischen Wendung. Die Finanzkrise ist zu Ende und nur wenigen westlichen Reichen ist ihr Reichtum erhalten geblieben. Um ihren Luxus genießen zu können, halten sich viele von ihnen in Indien auf. Auch Else, die ihre wohlhabende Tante dorthin begleitet. Kurz nach ihrer Ankunft erhält sie die Mitteilung ihrer Mutter, dass ihr Vater nun hoch verschuldet ist und sie nun ihre finanzielle Hilfe benötigen. Um ihren Eltern zu helfen, bittet sie den reichen Dorsday, den sie in Indien kennen lernt, um seine Unterstützung. Allerdings erwartet er eine nicht unerhebliche Gegenleistung von ihr...

Donnerstag 11.09.201411

Enemy
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/ESP 2013

Mehr zum Film

R: Denis Villeneuve. D: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini. 90 Min. OmU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Gleichermaßen Kafka, Cronenberg und Lynch ist dieser Kino(alb) traum von Denis Villeneuve verpflichtet, der auf José Saramagos „Der Doppelgänger“ basiert: Monotonie bestimmt das Leben von Geschichtsprofessor Adam. Sein Alltag langweilt ihn ebenso wie seine Beziehung - bis er in einem Film, den ein Kollege ihm empfiehlt, einen Schauspieler namens Anthony sieht, der ihm aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau Helen näher kommt, desto schwerer tut er sich mit dem eigenen Ich.

Zunehmend wird ihm sein Alter Ego zur Obsession. Der Beginn eines bizarren Spiels...

Rosie
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHE 2013

Mehr zum Film

R: Marcel Gisler. D: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Judith Hofmann. 106 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Hier mal was Leichtes für den Spätsommer: Als Erkunder der Berliner Schwulensubkultur hat sich Schriftsteller Lorenz einen Namen gemacht. Nun muss er gleichzeitig mit seiner sperrigen Mutter Rosie hantieren, die nach einem leichten Herzinfarkt in ihrer Schweizer Dorfheimat eigentlich auf Pflege angewiesen wäre. Zum Leidwesen von Lorenz und seiner ohnehin von ihrer Partnerschaft entnervten Schwester lässt sich die resolute Alkoholikerin aber nichts sagen und testet die Geduld ihrer erwachsenen Kinder. Im Eifer des Gefechts entgeht Lorenz dabei fast, wie Mario in sein Leben tritt: ein junger Mann aus dem Dorf, der für Rosie sorgen soll und sich in ihn verliebt hat.

Freitag 12.09.201412

Enemy
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/ESP 2013

Mehr zum Film

R: Denis Villeneuve. D: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini. 90 Min. OmU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Gleichermaßen Kafka, Cronenberg und Lynch ist dieser Kino(alb) traum von Denis Villeneuve verpflichtet, der auf José Saramagos „Der Doppelgänger“ basiert: Monotonie bestimmt das Leben von Geschichtsprofessor Adam. Sein Alltag langweilt ihn ebenso wie seine Beziehung - bis er in einem Film, den ein Kollege ihm empfiehlt, einen Schauspieler namens Anthony sieht, der ihm aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau Helen näher kommt, desto schwerer tut er sich mit dem eigenen Ich.

Zunehmend wird ihm sein Alter Ego zur Obsession. Der Beginn eines bizarren Spiels...

Saint Jacques… 
Pilgern auf Französisch
20:30 Uhr
Open Air-Kino im Jungbusch
FRA 2005

Mehr zum Film

R: Coline Serreau. D: Robin, Artus de Penguern, Jean-Pierre Darroussin. 103 Min. DF.

FSK: frei ab 6 Jahren

Wandern ist in.Wandern auf dem Jakobsweg noch viel mehr. Regisseurin Coline Serreau schickt drei ungleiche, miteinander zerstrittene Geschwister auf Wanderschaft bis in den spanischen Wallfahrtsort. Ihnen geht es dabei nicht um spirituelle Erleuchtung, eher treiben sie Neid, Missgunst und die Aussicht auf den einen oder anderen Euro an. Denn das Erbe ihrer Mutter wird erst ausbezahlt, wenn Clara, Pierre und Claude zuvor zusammen bis nach Santiago de Compostela gepilgert sind. Die drei Geschwister schließen sich einer bunten Reisegruppe an, deren Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Gründen den langen Weg auf sich nehmen und so entwickelt sich das gemächlich zu Fuß voranstolpernde Roadmovie zu einer Allegorie auf unsere moderne Gesellschaft.

Das Open Air-Kino im Jungbusch findet im Rahmen der Reihe Kultur am Kanal statt.

Veranstaltungsort: Freizeitgelände Werftstraße, bei Regen in der Jungbuschhalle plus X

Rosie
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHE 2013

Mehr zum Film

R: Marcel Gisler. D: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Judith Hofmann. 106 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Hier mal was Leichtes für den Spätsommer: Als Erkunder der Berliner Schwulensubkultur hat sich Schriftsteller Lorenz einen Namen gemacht. Nun muss er gleichzeitig mit seiner sperrigen Mutter Rosie hantieren, die nach einem leichten Herzinfarkt in ihrer Schweizer Dorfheimat eigentlich auf Pflege angewiesen wäre. Zum Leidwesen von Lorenz und seiner ohnehin von ihrer Partnerschaft entnervten Schwester lässt sich die resolute Alkoholikerin aber nichts sagen und testet die Geduld ihrer erwachsenen Kinder. Im Eifer des Gefechts entgeht Lorenz dabei fast, wie Mario in sein Leben tritt: ein junger Mann aus dem Dorf, der für Rosie sorgen soll und sich in ihn verliebt hat.

Samstag 13.09.201413

Enemy
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/ESP 2013

Mehr zum Film

R: Denis Villeneuve. D: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini. 90 Min. OmU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Gleichermaßen Kafka, Cronenberg und Lynch ist dieser Kino(alb) traum von Denis Villeneuve verpflichtet, der auf José Saramagos „Der Doppelgänger“ basiert: Monotonie bestimmt das Leben von Geschichtsprofessor Adam. Sein Alltag langweilt ihn ebenso wie seine Beziehung - bis er in einem Film, den ein Kollege ihm empfiehlt, einen Schauspieler namens Anthony sieht, der ihm aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau Helen näher kommt, desto schwerer tut er sich mit dem eigenen Ich.

Zunehmend wird ihm sein Alter Ego zur Obsession. Der Beginn eines bizarren Spiels...

Can't Be Silent
20:30 Uhr
Open Air-Kino im Jungbusch
DEU 2013

Mehr zum Film

R: Julia Oelkers. 86 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

„The Refugees", namhafte Musiker aus Afrika, Russland, dem Balkan und dem Iran sind seit Mai 2012 gemeinsam mit Heinz Ratz und seiner Band "Strom & Wasser" auf Tournee. Das besondere an dem Projekt: Einige der Musiker sind Asylsuchende in Deutschland. Wir begleiten sie im Film auf ihrer ungewöhnlichen Konzertreise. Die Dokumentation gewährt zugleich einen intensiven Einblick in das Leben der Menschen, die auf der Flucht vor Armut, Krieg und Verfolgung in deutschen Flüchtlingsheimen stranden.

Das Open Air-Kino im Jungbusch findet im Rahmen der Reihe Kultur am Kanal statt.

Veranstaltungsort: Freizeitgelände Werftstraße, bei Regen in der Jungbuschhalle plus X

Rosie
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CHE 2013

Mehr zum Film

R: Marcel Gisler. D: Sibylle Brunner, Fabian Krüger, Judith Hofmann. 106 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Hier mal was Leichtes für den Spätsommer: Als Erkunder der Berliner Schwulensubkultur hat sich Schriftsteller Lorenz einen Namen gemacht. Nun muss er gleichzeitig mit seiner sperrigen Mutter Rosie hantieren, die nach einem leichten Herzinfarkt in ihrer Schweizer Dorfheimat eigentlich auf Pflege angewiesen wäre. Zum Leidwesen von Lorenz und seiner ohnehin von ihrer Partnerschaft entnervten Schwester lässt sich die resolute Alkoholikerin aber nichts sagen und testet die Geduld ihrer erwachsenen Kinder. Im Eifer des Gefechts entgeht Lorenz dabei fast, wie Mario in sein Leben tritt: ein junger Mann aus dem Dorf, der für Rosie sorgen soll und sich in ihn verliebt hat.

Sonntag 14.09.201414

The Others
19:30 Uhr
Psychoanalytiker stellen Filme vor
USA 2001

Mehr zum Film

R: Alejandro Amenábar. D: Nicole Kidman. 104 Min. DF.

FSK: frei ab 12 Jahren

Das Grauen kommt langsam, aber unaufhörlich: Im England des Jahres 1945 bewohnen Grace und ihre Kinder Anne und Nicolas einen abgelegenen viktorianischen Landsitz. Die Kinder haben eine mysteriöse Lichtallergie, weswegen kein Tageslicht ins Haus gelangen darf. Lärm ist auch nicht erwünscht, sonst wird die migräneanfällige Hausherrin ungemütlich. Die Finsternis, nur durch Kerzenschein erhellt, vertreibt regelmäßig das Dienstpersonal, doch die neuen Hausangestellten lassen sich davon nicht abschrecken – auch nicht von Annes Geschichte, ihre Mutter sei wahnsinnig geworden...

Ein Film, auf den die Genre-Klassifizierung „Grusel-Thriller“ exakt zutrifft. In stimmiger, kammerspielartiger Atmosphäre lehrt Amenábar dem Zuschauer subtil das Fürchten.

Vorgestellt von: Soheila Kiani-Dorff

Montag 15.09.201415

Shakespeare in Love
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 1998

Mehr zum Film

R: John Madden. D: Joseph Fiennes, Gwyneth Paltrow, Geoffrey Rush, Judi Dench. 125 Min. OmU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der große William Shakespeare leidet unter einer Schreibblockade. Nur galante Inspiration der leidenschaftlichsten Art könnte diese vielleicht überwinden. Und so geschieht es. Die geheime Romanze mit der wunderschönen Lady Viola lässt die Verse wieder fließen. Doch da sind noch zwei kleine Geheimnisse, die William erst noch über seine neue Liebe herausfinden muss. Lady Viola ist nicht nur einem anderen Mann versprochen - sie hat sich auch als männlicher Star in die Besetzung seines allerneuesten Stückes eingeschlichen.

SHAKESPEARE IN LOVE, eine der zärtlichsten und intelligentesten romantischen Komödien der 90er Jahre, ist so randvoll gefüllt mit bezauberndem Wohlwollen, strahlender Romantik, bissigen Dialogen und geradezu teuflischer Klugheit, dass man ihm absolut nicht widerstehen kann. Bilanz: 7 Oscars...

Dienstag 16.09.201416

Shakespeare in Love
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 1998

Mehr zum Film

R: John Madden. D: Joseph Fiennes, Gwyneth Paltrow, Geoffrey Rush, Judi Dench. 125 Min. OmU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der große William Shakespeare leidet unter einer Schreibblockade. Nur galante Inspiration der leidenschaftlichsten Art könnte diese vielleicht überwinden. Und so geschieht es. Die geheime Romanze mit der wunderschönen Lady Viola lässt die Verse wieder fließen. Doch da sind noch zwei kleine Geheimnisse, die William erst noch über seine neue Liebe herausfinden muss. Lady Viola ist nicht nur einem anderen Mann versprochen - sie hat sich auch als männlicher Star in die Besetzung seines allerneuesten Stückes eingeschlichen.

SHAKESPEARE IN LOVE, eine der zärtlichsten und intelligentesten romantischen Komödien der 90er Jahre, ist so randvoll gefüllt mit bezauberndem Wohlwollen, strahlender Romantik, bissigen Dialogen und geradezu teuflischer Klugheit, dass man ihm absolut nicht widerstehen kann. Bilanz: 7 Oscars...

Mittwoch 17.09.201417

Shakespeare in Love
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 1998

Mehr zum Film

R: John Madden. D: Joseph Fiennes, Gwyneth Paltrow, Geoffrey Rush, Judi Dench. 125 Min. OmU.

FSK: frei ab 6 Jahren

Der große William Shakespeare leidet unter einer Schreibblockade. Nur galante Inspiration der leidenschaftlichsten Art könnte diese vielleicht überwinden. Und so geschieht es. Die geheime Romanze mit der wunderschönen Lady Viola lässt die Verse wieder fließen. Doch da sind noch zwei kleine Geheimnisse, die William erst noch über seine neue Liebe herausfinden muss. Lady Viola ist nicht nur einem anderen Mann versprochen - sie hat sich auch als männlicher Star in die Besetzung seines allerneuesten Stückes eingeschlichen.

SHAKESPEARE IN LOVE, eine der zärtlichsten und intelligentesten romantischen Komödien der 90er Jahre, ist so randvoll gefüllt mit bezauberndem Wohlwollen, strahlender Romantik, bissigen Dialogen und geradezu teuflischer Klugheit, dass man ihm absolut nicht widerstehen kann. Bilanz: 7 Oscars...

Zum Goldenen Hirsch
20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Feuerwache

Mehr zum Film

Das größte regionale Kurzfilmfestival ruft wieder zur Jagd in der Alten Feuerwache!

ZUM GOLDENEN HIRSCH bringt die schrägsten, lustigsten und besten Kurzfilme und Filmschnipsel aus der Metropolregion Rhein-Neckar auf die große Leinwand. Zum Goldenen Hirsch ist das Festival für Feierabendregisseure und Untergrundartisten. Das Festival für erotische Reisereportagen und knallharten Lokalborderlinejournalismus. Das Festival für Lego-Science-Fiction und Kleinkindhorrorthriller. Das Festival, auf dem nur das Publikum bestimmt, wer eine kleine gold-klebrige Trophäe, 100,- Euro in bar und die Qualifikation für den Großen Endhirsch 2015 mit nach Hause nimmt.

Einlass 19:00 Uhr. Beginn 20:00 Uhr

Donnerstag 18.09.201418

Paula Moderson-Becker -
ein Atemzug
19:30 Uhr
Film & Kunst
2007

Mehr zum Film

R: Nathalie David. 82 Min. Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Sie war begabt und emanzipiert: Paula Modersohn-Becker. Bis zu ihrem frühen Tod 1907 war sie eine zentrale Persönlichkeit des Worpsweder Künstlerkreises. In ihren Bildern voll glühender Farbigkeit zeigte sie die einfachen Menschen, die sie bei der Arbeit auf den Feldern und in den Bauernhäusern sah, in einer in Deutschland damals neuartigen Malweise. Ihre Vorbilder fand Modersohn-Becker u. a. bei den Avantgarde- Malern in Paris, wo sie sich ab 1900 mit den bahnbrechenden Gemälden von Paul Cézanne und Vincent van Gogh auseinandersetzte.

Die Filmemacherin Nathalie David stellt die Künstlerin in Form einer vielstimmigen, bildreichen Filmcollage vor. Modersohn-Beckers Gemälde „Sitzendes Mädchen mit grüner Kette“ zählt zu den Meisterwerken der Sammlung der Kunsthalle Mannheim.

Einführung: Dr. Inge Herold

Freitag 19.09.201419

Viel Lärm um nichts
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 2012

Mehr zum Film

R: Joss Whedon. D: Amy Acker, Alexis Denisof. 109 Min. OmU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Starregisseur Whedon transportiert Shakespeares scharfsinnige Liebeskomödie rund um die Suche nach wahrer Liebe mittels eleganter schwarzweiß Bewegtbilder in die Gegenwart Kaliforniens, also: Shakespeares berühmtes Liedgut als lässiger Lounge-Song bei der Poolparty! Unter Beibehaltung der alten Texte ist die Story weitgehend gleich: Als Don Pedro seinen alten Freund Leonato, den Gouverneur von Messina, besucht, werden seine beiden Begleiter von der Liebe überwältigt. Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter, während Benedick und Leonatos Nichte Beatrice ihre Schutzmauern fallen lassen. Einzig Don Pedros eifersüchtiger Halbbruder bringt Gift ins Paradies, versucht die Liebe von Hero und Claudio durch eine perfide Intrige zu zerstören...

„Shakespeares Sprachwitz und gedankliche Schnelligkeit werden mit temporeichem Schnitt und gutgelaunt aufspielenden Darstellern reizvoll umgesetzt. Shakespeares Originalsprache fließt nach kurzer Eingewöhnungszeit für den Zuschauer wie selbstverständlich, bezaubert und animiert. ... Ein sommerlich flirrender Filmspaß voller Eleganz und Esprit. Sprühend geistreich, delikat und amüsant!“ meint die Deutsche Film- und Medienbewertung, die dem Film das Prädikat besonders wertvoll verlieh.

Enemy
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/ESP 2013

Mehr zum Film

R: Denis Villeneuve. D: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini. 90 Min. OmU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Gleichermaßen Kafka, Cronenberg und Lynch ist dieser Kino(alb) traum von Denis Villeneuve verpflichtet, der auf José Saramagos „Der Doppelgänger“ basiert: Monotonie bestimmt das Leben von Geschichtsprofessor Adam. Sein Alltag langweilt ihn ebenso wie seine Beziehung - bis er in einem Film, den ein Kollege ihm empfiehlt, einen Schauspieler namens Anthony sieht, der ihm aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau Helen näher kommt, desto schwerer tut er sich mit dem eigenen Ich.

Zunehmend wird ihm sein Alter Ego zur Obsession. Der Beginn eines bizarren Spiels...

Samstag 20.09.201420

Viel Lärm um nichts
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 2012

Mehr zum Film

R: Joss Whedon. D: Amy Acker, Alexis Denisof. 109 Min. OmU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Starregisseur Whedon transportiert Shakespeares scharfsinnige Liebeskomödie rund um die Suche nach wahrer Liebe mittels eleganter schwarzweiß Bewegtbilder in die Gegenwart Kaliforniens, also: Shakespeares berühmtes Liedgut als lässiger Lounge-Song bei der Poolparty! Unter Beibehaltung der alten Texte ist die Story weitgehend gleich: Als Don Pedro seinen alten Freund Leonato, den Gouverneur von Messina, besucht, werden seine beiden Begleiter von der Liebe überwältigt. Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter, während Benedick und Leonatos Nichte Beatrice ihre Schutzmauern fallen lassen. Einzig Don Pedros eifersüchtiger Halbbruder bringt Gift ins Paradies, versucht die Liebe von Hero und Claudio durch eine perfide Intrige zu zerstören...

„Shakespeares Sprachwitz und gedankliche Schnelligkeit werden mit temporeichem Schnitt und gutgelaunt aufspielenden Darstellern reizvoll umgesetzt. Shakespeares Originalsprache fließt nach kurzer Eingewöhnungszeit für den Zuschauer wie selbstverständlich, bezaubert und animiert. ... Ein sommerlich flirrender Filmspaß voller Eleganz und Esprit. Sprühend geistreich, delikat und amüsant!“ meint die Deutsche Film- und Medienbewertung, die dem Film das Prädikat besonders wertvoll verlieh.

Enemy
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/ESP 2013

Mehr zum Film

R: Denis Villeneuve. D: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini. 90 Min. OmU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Gleichermaßen Kafka, Cronenberg und Lynch ist dieser Kino(alb) traum von Denis Villeneuve verpflichtet, der auf José Saramagos „Der Doppelgänger“ basiert: Monotonie bestimmt das Leben von Geschichtsprofessor Adam. Sein Alltag langweilt ihn ebenso wie seine Beziehung - bis er in einem Film, den ein Kollege ihm empfiehlt, einen Schauspieler namens Anthony sieht, der ihm aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau Helen näher kommt, desto schwerer tut er sich mit dem eigenen Ich.

Zunehmend wird ihm sein Alter Ego zur Obsession. Der Beginn eines bizarren Spiels...

Sonntag 21.09.201421

Viel Lärm um nichts
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 2012

Mehr zum Film

R: Joss Whedon. D: Amy Acker, Alexis Denisof. 109 Min. OmU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Starregisseur Whedon transportiert Shakespeares scharfsinnige Liebeskomödie rund um die Suche nach wahrer Liebe mittels eleganter schwarzweiß Bewegtbilder in die Gegenwart Kaliforniens, also: Shakespeares berühmtes Liedgut als lässiger Lounge-Song bei der Poolparty! Unter Beibehaltung der alten Texte ist die Story weitgehend gleich: Als Don Pedro seinen alten Freund Leonato, den Gouverneur von Messina, besucht, werden seine beiden Begleiter von der Liebe überwältigt. Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter, während Benedick und Leonatos Nichte Beatrice ihre Schutzmauern fallen lassen. Einzig Don Pedros eifersüchtiger Halbbruder bringt Gift ins Paradies, versucht die Liebe von Hero und Claudio durch eine perfide Intrige zu zerstören...

„Shakespeares Sprachwitz und gedankliche Schnelligkeit werden mit temporeichem Schnitt und gutgelaunt aufspielenden Darstellern reizvoll umgesetzt. Shakespeares Originalsprache fließt nach kurzer Eingewöhnungszeit für den Zuschauer wie selbstverständlich, bezaubert und animiert. ... Ein sommerlich flirrender Filmspaß voller Eleganz und Esprit. Sprühend geistreich, delikat und amüsant!“ meint die Deutsche Film- und Medienbewertung, die dem Film das Prädikat besonders wertvoll verlieh.

Montag 22.09.201422

Viel Lärm um nichts
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 2012

Mehr zum Film

R: Joss Whedon. D: Amy Acker, Alexis Denisof. 109 Min. OmU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Starregisseur Whedon transportiert Shakespeares scharfsinnige Liebeskomödie rund um die Suche nach wahrer Liebe mittels eleganter schwarzweiß Bewegtbilder in die Gegenwart Kaliforniens, also: Shakespeares berühmtes Liedgut als lässiger Lounge-Song bei der Poolparty! Unter Beibehaltung der alten Texte ist die Story weitgehend gleich: Als Don Pedro seinen alten Freund Leonato, den Gouverneur von Messina, besucht, werden seine beiden Begleiter von der Liebe überwältigt. Claudio verliebt sich in Leonatos Tochter, während Benedick und Leonatos Nichte Beatrice ihre Schutzmauern fallen lassen. Einzig Don Pedros eifersüchtiger Halbbruder bringt Gift ins Paradies, versucht die Liebe von Hero und Claudio durch eine perfide Intrige zu zerstören...

„Shakespeares Sprachwitz und gedankliche Schnelligkeit werden mit temporeichem Schnitt und gutgelaunt aufspielenden Darstellern reizvoll umgesetzt. Shakespeares Originalsprache fließt nach kurzer Eingewöhnungszeit für den Zuschauer wie selbstverständlich, bezaubert und animiert. ... Ein sommerlich flirrender Filmspaß voller Eleganz und Esprit. Sprühend geistreich, delikat und amüsant!“ meint die Deutsche Film- und Medienbewertung, die dem Film das Prädikat besonders wertvoll verlieh.

Dienstag 23.09.201423

Enemy
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
CAN/ESP 2013

Mehr zum Film

R: Denis Villeneuve. D: Jake Gyllenhaal, Mélanie Laurent, Sarah Gadon, Isabella Rossellini. 90 Min. OmU.

FSK: frei ab 12 Jahren

Gleichermaßen Kafka, Cronenberg und Lynch ist dieser Kino(alb) traum von Denis Villeneuve verpflichtet, der auf José Saramagos „Der Doppelgänger“ basiert: Monotonie bestimmt das Leben von Geschichtsprofessor Adam. Sein Alltag langweilt ihn ebenso wie seine Beziehung - bis er in einem Film, den ein Kollege ihm empfiehlt, einen Schauspieler namens Anthony sieht, der ihm aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau Helen näher kommt, desto schwerer tut er sich mit dem eigenen Ich.

Zunehmend wird ihm sein Alter Ego zur Obsession. Der Beginn eines bizarren Spiels...

Mittwoch 24.09.201424

The Halfmoon Files
19:30 Uhr
Land in Trümmern - Der Erste Weltkrieg im Film
2007

Mehr zum Film

R: Philip Scheffner. 87 Min.

FSK: nicht vorgelegt

Eine Gespenstergeschichte, ein Dokumentarfilm und eine vielschichtige audiovisuelle Recherche zu den Verflechtungen von Politik, Kolonialismus, Wissenschaft und Medien: Ausgangspunkt des Films ist die Tonaufzeichnung eines Kriegsgefangenen aus Indien, der zur Zeit des ersten Weltkriegs im „Halbmondlager“ in Wünsdorf bei Berlin interniert war. Knisternd erklingt seine Stimme von einer alten Schellackplatte, die, 90 Jahre später, eine unter Hunderten von Stimmen von Kolonialsoldaten des 1. Weltkrieges ist.

Donnerstag 25.09.201425

Hamlet Goes Business
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
FIN 1987

Mehr zum Film

R: Aki Kaurismäki. D: Pirkka-Pekka Petelius, Esko Salminen, Kati Outinen, Elina Salo. 86 Min. OmU.

FSK: nicht vorgelegt

Hamlet, ein pomadisierter Mittdreißiger im Zweireiher, ist nach dem gewaltsamen Gifttod seiner Mutter und seines Stiefvaters Haupterbe des familiären Großkonzerns. Als Industrieller ist und bleibt er jedoch ein lebensuntauglicher Träumer, der auch auf Vorstandssitzungen Comics liest und den die Massenproduktion von Gummi-Enten nicht wirklich interessiert. Als er sich für die Ermordung seines Vaters rächt, beschwört er damit mehr Unheil als beabsichtigt herauf und geht schließlich selbst zugrunde. Kaurismäki inszeniert Shakespeares Drama als gnadenlose Kritik am Kapitalismus und verknüpft die Handlungsfäden der Geschichte handwerklich brillant mit den Mustern des Gangsterfilms.

Cäsar muss sterben
21:30 Uhr
Shakespeare lebt!
ITA 2012

Mehr zum Film

R: Paolo & Vittorio Taviani. 77 Min. OmU.

FSK: frei ab 6 Jahren

In ihrem Berlinale-Gewinnerfilm zeigen die italienischen Regie-Altmeister Paolo und Vittorio Taviani, was Kunst in Menschen bewirken kann. Karg in der Bildsprache, reich an Emotionen ist CÄSAR MUSS STERBEN. Schauplatz ist der Hochsicherheitstrakt im römischen Gefängnis Rebibbia, in dem die Insassen für die Aufführung von Shakespeares Drama „Julius Cäsar“ an der Theaterbühne des Gefängnisses proben. Die Mörder und Mafiosi verschwinden hinter ihren Rollen, sprechen in ihrer Sprache, in ihren ureigenen Dialekten. Was sie im wahren Leben getan haben, zählt hier nicht, sie tauchen in ihre Figuren ein, lernen von Freundschaft und Betrug, Macht und Gewalt. CÄSAR MUSS STERBEN ist ein äußerst menschlicher, berührender Film aus einer Welt, zu der wir sonst keinen Zutritt haben.

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären 2012.

Freitag 26.09.201426

Lore
17:00 Uhr
Geschichte(n) im Film
DEU/AUS/GB 2012

Mehr zum Film

R: Cate Shortland. D: Saskia Rosendahl, Kai Malini. 109 Min.

FSK: frei ab 16 Jahren

Süddeutschland, Frühjahr 1945: Die 15-jährige Lore ist im unerschütterlichen Glauben an Führer und Vaterland aufgewachsen. Nun ist der Krieg verloren, die Eltern von den Alliierten verhaftet. Auf sich allein gestellt, muss sich Lore mit ihren Geschwistern zur Großmutter hoch im Norden durchschlagen. Ihre Reise führt quer durch die Sektoren im zerstörten Deutschland. Hunger und Kälte setzen den Geschwistern zu, ohne Passierscheine müssen sie Städte meiden und den Militärkontrollen ausweichen. Mit Trotz klammert sich Lore an das, was sie gelernt hat, doch in die grausamen Gewissheiten nationalsozialistischer Erziehung mischen sich verwirrende Zweifel.

„In gewisser Weise ist LORE die logische Fortsetzung von Michael Hanekes DAS WEISSE BAND. Ahnte man bei Haneke, dass die ’bösen’ Kinder, die unter ihrer protestantischen und strengen Erziehung litten, 20 Jahre später Nazis sein würden, so sind es in LORE die Kindeskinder, die dieselbe Erziehung zum Gehorsam in sich tragen. Nur die Welt ist eine andere geworden“, schreibt Filmkritikerin Beatrice Behn. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis beim Filmfestival in Locarno 2012.

In Kooperation mit SJD - Die Falken Mannheim. Eintritt frei!

Cäsar muss sterben
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
ITA 2012

Mehr zum Film

R: Paolo & Vittorio Taviani. 77 Min. OmU.

FSK: frei ab 6 Jahren

In ihrem Berlinale-Gewinnerfilm zeigen die italienischen Regie-Altmeister Paolo und Vittorio Taviani, was Kunst in Menschen bewirken kann. Karg in der Bildsprache, reich an Emotionen ist CÄSAR MUSS STERBEN. Schauplatz ist der Hochsicherheitstrakt im römischen Gefängnis Rebibbia, in dem die Insassen für die Aufführung von Shakespeares Drama „Julius Cäsar“ an der Theaterbühne des Gefängnisses proben. Die Mörder und Mafiosi verschwinden hinter ihren Rollen, sprechen in ihrer Sprache, in ihren ureigenen Dialekten. Was sie im wahren Leben getan haben, zählt hier nicht, sie tauchen in ihre Figuren ein, lernen von Freundschaft und Betrug, Macht und Gewalt. CÄSAR MUSS STERBEN ist ein äußerst menschlicher, berührender Film aus einer Welt, zu der wir sonst keinen Zutritt haben.

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären 2012.

Hamlet Goes Business
21:30 Uhr
Shakespeare lebt!
FIN 1987

Mehr zum Film

R: Aki Kaurismäki. D: Pirkka-Pekka Petelius, Esko Salminen, Kati Outinen, Elina Salo. 86 Min. OmU.

FSK: nicht vorgelegt

Hamlet, ein pomadisierter Mittdreißiger im Zweireiher, ist nach dem gewaltsamen Gifttod seiner Mutter und seines Stiefvaters Haupterbe des familiären Großkonzerns. Als Industrieller ist und bleibt er jedoch ein lebensuntauglicher Träumer, der auch auf Vorstandssitzungen Comics liest und den die Massenproduktion von Gummi-Enten nicht wirklich interessiert. Als er sich für die Ermordung seines Vaters rächt, beschwört er damit mehr Unheil als beabsichtigt herauf und geht schließlich selbst zugrunde. Kaurismäki inszeniert Shakespeares Drama als gnadenlose Kritik am Kapitalismus und verknüpft die Handlungsfäden der Geschichte handwerklich brillant mit den Mustern des Gangsterfilms.

Samstag 27.09.201427

Cäsar muss sterben
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
ITA 2012

Mehr zum Film

R: Paolo & Vittorio Taviani. 77 Min. OmU.

FSK: frei ab 6 Jahren

In ihrem Berlinale-Gewinnerfilm zeigen die italienischen Regie-Altmeister Paolo und Vittorio Taviani, was Kunst in Menschen bewirken kann. Karg in der Bildsprache, reich an Emotionen ist CÄSAR MUSS STERBEN. Schauplatz ist der Hochsicherheitstrakt im römischen Gefängnis Rebibbia, in dem die Insassen für die Aufführung von Shakespeares Drama „Julius Cäsar“ an der Theaterbühne des Gefängnisses proben. Die Mörder und Mafiosi verschwinden hinter ihren Rollen, sprechen in ihrer Sprache, in ihren ureigenen Dialekten. Was sie im wahren Leben getan haben, zählt hier nicht, sie tauchen in ihre Figuren ein, lernen von Freundschaft und Betrug, Macht und Gewalt. CÄSAR MUSS STERBEN ist ein äußerst menschlicher, berührender Film aus einer Welt, zu der wir sonst keinen Zutritt haben.

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären 2012.

21:30 Uhr
Grindhouse Double Feature

Mehr zum Film

Neues Futter für die Grindhouse-Fans.

Sonntag 28.09.201428

Inception
19:30 Uhr
Film und Analyse
USA/GBR 2010

Mehr zum Film

R: Christopher Nolan. D: Leonardo Di Caprio, Ken Watanabe, Marion Cotillard. 148 Min. DF.

FSK: frei ab 11 Jahren

Christopher Nolan spielt mit den Möglichkeiten der Beeinflussung des Bewusstseins, mit dem Stehlen und Einpflanzen von Informationen während eines Traums. Die Handlung verschachtelt sich auf verschiedene Traumebenen und ist in ihrer phantastischen und komplexen Struktur nur schwer nachzuvollziehen, gleichzeitig aber ungemein reizvoll.

Die Filmanalyse schichtet die Handlungsebenen ab und hilft den Film INCEPTION auch unterhalb seiner reizvollen Oberfläche zu verstehen und nachzuvollziehen. Sie entlarvt aber auch Fehler in der Story.

Filmanalyse: Dr. Peter Bär

Montag 29.09.201429

William Shakespeares Rome & Julia
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 1996

Mehr zum Film

R: Baz Luhrman. D: Leonardo di Caprio, Claire Danes, John Leguizamo, Pete Postlewaithe. 120 Min. DF.

FSK: frei ab 12 Jahren

Sorry, aber der hier muss noch: DIE Liebesgeschichte aller Zeiten für die Generation MTV übersetzt mit Romeos treuestem Freund als Drag Queen und Julias Mutter als affektierter Zicke. Shakespeare wäre sicherlich erstaunt, bekäme er diese Adaption seines Romantik-Klassikers zu sehen. In Luhrmanns superstylisierter Popversion gibt es statt hoher Rösser und scharfer Schwerter schnittige Cabriolets und abgefahrene Designer-Pistolen, unterlegt mit aggressiv-rockigen Rhythmen, vor der sonnig-schmuddeligen Szene von Verona (Beach).

Die Liebe zwischen Romeo und Julia hat aber auch in dieser bizarren Freakshow nichts von ihrer zeitlosen Wirkung verloren, so dass die unvergängliche Emotion im Gewand moderner Trendiness so aktuell ist wie die Liebe selbst!

Dienstag 30.09.201430

William Shakespeares Rome & Julia
19:30 Uhr
Shakespeare lebt!
USA 1996

Mehr zum Film

R: Baz Luhrman. D: Leonardo di Caprio, Claire Danes, John Leguizamo, Pete Postlewaithe. 120 Min. DF.

FSK: frei ab 12 Jahren

Sorry, aber der hier muss noch: DIE Liebesgeschichte aller Zeiten für die Generation MTV übersetzt mit Romeos treuestem Freund als Drag Queen und Julias Mutter als affektierter Zicke. Shakespeare wäre sicherlich erstaunt, bekäme er diese Adaption seines Romantik-Klassikers zu sehen. In Luhrmanns superstylisierter Popversion gibt es statt hoher Rösser und scharfer Schwerter schnittige Cabriolets und abgefahrene Designer-Pistolen, unterlegt mit aggressiv-rockigen Rhythmen, vor der sonnig-schmuddeligen Szene von Verona (Beach).

Die Liebe zwischen Romeo und Julia hat aber auch in dieser bizarren Freakshow nichts von ihrer zeitlosen Wirkung verloren, so dass die unvergängliche Emotion im Gewand moderner Trendiness so aktuell ist wie die Liebe selbst!