Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

 

 

 

 

Freitag 01.11.201901

Un café sans musique c’est rare à Paris
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/FRA 2019

Mehr zum Film

R: Johanna Pauline Maier. D: Jana Klein, Charles Fage, Jutta Wernicke, Rainer Sievert, Stéphane Schoukroun. 105 Min. OmdtU.

FSK: k. A.

Annas Gepäck ist über Nacht aus dem Hotel verschwunden. Auf den Straßen von Paris trifft sie zwei deutsche Touristen – die sie mit Hanna ansprechen und zu kennen scheinen. Sie folgt den beiden, verliert sie, trifft im Nachtclub den einsamen Eric – und der ist am nächsten Morgen offenbar nicht mehr nur ein One-Night-Stand, sondern ihr langjähriger Freund, mit dem sie eine Tochter hat. Doch das ist nicht die letzte irritierende Station auf dieser Reise durch verschiedene Identitäten – nicht als Mystery-Thriller inszeniert, sondern als experimentelles Drama der Selbst- und Fremdwahrnehmung, des Ich und des Du in einem filmischen Traumspiel.

Holiday - Sonne, Schmerz und Sinnlichkeit
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DNK/NLD/SWE/TUR 2018

Mehr zum Film

R: Isabella Eklöf.. D: Victoria Carmen Sonne, Lai Yde, Thijs Römer.. 106 Min. OmdtU.

FSK: 18

Die junge und betörende Sascha führt ein Traumleben in der Luxusvilla ihres Freundes Michael, einem Drogenbaron. Hier an der türkischen Riviera verleben sie und Michaels krimineller Clan ihre Tage und Nächte mit Shopping, ausufernden Feiern und wildem Sex. Sie leben in einer Blase des Überflusses, in der Michaels Regeln gelten – doch Sascha lernt einen Niederländer kennen und will aussteigen… Verstörend, krass und provokant wurde der Schocker u.a. beim Austin Fantastic Fest als bester Film ausgezeichnet. „THE NEON DEMON trifft auf porn chic.“ (kino-zeit.de)

Samstag 02.11.201902

Un café sans musique c’est rare à Paris
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/FRA 2019

Mehr zum Film

R: Johanna Pauline Maier. D: Jana Klein, Charles Fage, Jutta Wernicke, Rainer Sievert, Stéphane Schoukroun. 105 Min. OmdtU.

FSK: k. A.

Annas Gepäck ist über Nacht aus dem Hotel verschwunden. Auf den Straßen von Paris trifft sie zwei deutsche Touristen – die sie mit Hanna ansprechen und zu kennen scheinen. Sie folgt den beiden, verliert sie, trifft im Nachtclub den einsamen Eric – und der ist am nächsten Morgen offenbar nicht mehr nur ein One-Night-Stand, sondern ihr langjähriger Freund, mit dem sie eine Tochter hat. Doch das ist nicht die letzte irritierende Station auf dieser Reise durch verschiedene Identitäten – nicht als Mystery-Thriller inszeniert, sondern als experimentelles Drama der Selbst- und Fremdwahrnehmung, des Ich und des Du in einem filmischen Traumspiel.

Holiday - Sonne, Schmerz und Sinnlichkeit
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DNK/NLD/SWE/TUR 2018

Mehr zum Film

R: Isabella Eklöf.. D: Victoria Carmen Sonne, Lai Yde, Thijs Römer.. 106 Min. OmdtU.

FSK: 18

Die junge und betörende Sascha führt ein Traumleben in der Luxusvilla ihres Freundes Michael, einem Drogenbaron. Hier an der türkischen Riviera verleben sie und Michaels krimineller Clan ihre Tage und Nächte mit Shopping, ausufernden Feiern und wildem Sex. Sie leben in einer Blase des Überflusses, in der Michaels Regeln gelten – doch Sascha lernt einen Niederländer kennen und will aussteigen… Verstörend, krass und provokant wurde der Schocker u.a. beim Austin Fantastic Fest als bester Film ausgezeichnet. „THE NEON DEMON trifft auf porn chic.“ (kino-zeit.de)

Sonntag 03.11.201903

Voruntersuchung
19:30 Uhr
Tonfilme des Weimarer Kinos
DEU 1931

Mehr zum Film

R: Robert Siodmak. D: Albert Bassermann, Gustav Fröhlich, Hans Brausewetter, Charlotte Ander, Oskar Sima. 96 Min.

FSK: k. A.

Montag 04.11.201904

Eins, zwei drei
19:30 Uhr
CQ präsentiert: Großes Kino
USA 1961

Mehr zum Film

R: Billy Wilder. D: ames Cagney, Horst Buchholz, Pamela Tiffin, Arlene Francis, Liselotte Pulver.. 108 Min. DF.

FSK: 6

Als Manager der Coca-Cola-Company in West-Berlin hat Mr. MacNamara alles, was er braucht: Eine Ehefrau, zwei Kinder, eine aufreizende Sekretärin. Aber er möchte auf der Karriereleiter höher steigen und hat Aussichten, zum Chef des europäischen Marktes befördert zu werden. Doch dann erfährt er von der Heirat seiner Tochter – ausgerechnet mit dem ostdeutschen Jungkommunisten Otto. Ganz schnell muss er sich eine gute Geschichte ausdenken, damit ihm nicht gekündigt wird.

Während der Dreharbeiten zu dem Film, in dem die offene Sektorengrenze eine wichtige Rolle spielt, wurde das Team vom Mauerbau überrascht. Heute gilt EINS, ZWEI, DREI als einer der besten Filme über den Ost-West Konflikt und als eine der temporeichsten Komödien überhaupt.

Einführung: Harald Mühlbeyer

Dienstag 05.11.201905

Holiday - Sonne, Schmerz und Sinnlichkeit
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DNK/NLD/SWE/TUR 2018

Mehr zum Film

R: Isabella Eklöf.. D: Victoria Carmen Sonne, Lai Yde, Thijs Römer.. 106 Min. OmdtU.

FSK: 18

Die junge und betörende Sascha führt ein Traumleben in der Luxusvilla ihres Freundes Michael, einem Drogenbaron. Hier an der türkischen Riviera verleben sie und Michaels krimineller Clan ihre Tage und Nächte mit Shopping, ausufernden Feiern und wildem Sex. Sie leben in einer Blase des Überflusses, in der Michaels Regeln gelten – doch Sascha lernt einen Niederländer kennen und will aussteigen… Verstörend, krass und provokant wurde der Schocker u.a. beim Austin Fantastic Fest als bester Film ausgezeichnet. „THE NEON DEMON trifft auf porn chic.“ (kino-zeit.de)

Mittwoch 06.11.201906

Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?
19:30 Uhr
Film & Regisseur
DEU/ESP 2018

Mehr zum Film

R: Lucía Palacios, Dietmar Post. 101 Min. OmdtU.

FSK: k. A.

Historiker schätzen die Zahl der Opfer des Regimes von Francisco Franco auf rund 140.000 Menschen. Doch lange Zeit wurden die systematischen Gräueltaten in Spanien nicht aufgearbeitet, die Verantwortlichen nicht vor Gericht gestellt. 2010 reichten einige Opfer in Buenos Aires Klage ein, die Untersuchungsrichterin María Servini stellte 24 internationale Haftbefehle aus. Der Dokumentarfilm stellt die argentinische Klage in den historischen und juristischen Kontext und stellt die Frage, ob es zu einer spanischen Version der Nürnberger Prozesse kommen kann.

Einführung: María José Carrión, Universität Mannheim
Anschließend Filmgespräch mit Dietmar Post

In Kooperation mit dem Romanischen Seminar der Universität Mannheim und ABSOLVENTUM

Donnerstag 07.11.201907

Richard Deacon - In Between
19:30 Uhr
Film & Kunst
DEU 2013

Mehr zum Film

R: Claudia Schmid. 87 Min. OmdtU.

Der in 1949 in Wales geborene Bildhauer Richard Deacon überrascht seit Jahrzehnten die Kunstwelt mit ungegenständlichen skulpturalen Raumzeichen z.B. aus Holz, Stein oder Metall. Oftmals filigrane Strukturen in höchster Präzision bilden weit ausgreifende, elegante Bewegungen aus geometrischen und organischen Formen ab, die durch ihre pure Schönheit und zugleich rätselhafte Gestalt erstaunen. Deacon interessiert sich nicht für die Darstellung vorhandener Sachverhalte, sondern experimentiert mit den grundsätzlichen Fragenstellungen bildhauerischer Arbeit: Wie lässt sich das Tragen, das Lasten, die Drehung, die Bewegung, das Verhältnis von Volumen und Leere, von Linie und Fläche sowie das Miteinander von Gesamt- und Binnenformen in verschiedenen Materialien fassen, formen, sinnlich begreifbar machen? Die Filmemacherin Claudia Schmid hat den medienscheuen und dennoch international bekannten Künstler zwei Jahre lang bei seiner kreativen Arbeit begleitet und daraus eine sehenswerte Dokumentation über einen der eigenwilligsten zeitgenössischen Bildhauer gemacht.

Einführung: Dr. Sebastian Baden, Kunsthalle Mannheim

Freitag 08.11.201908

Un café sans musique c’est rare à Paris
19:30 Uhr
Neu in Mannheim
DEU/FRA 2019

Mehr zum Film

R: Johanna Pauline Maier. D: Jana Klein, Charles Fage, Jutta Wernicke, Rainer Sievert, Stéphane Schoukroun. 105 Min. OmdtU.

FSK: k. A.

Annas Gepäck ist über Nacht aus dem Hotel verschwunden. Auf den Straßen von Paris trifft sie zwei deutsche Touristen – die sie mit Hanna ansprechen und zu kennen scheinen. Sie folgt den beiden, verliert sie, trifft im Nachtclub den einsamen Eric – und der ist am nächsten Morgen offenbar nicht mehr nur ein One-Night-Stand, sondern ihr langjähriger Freund, mit dem sie eine Tochter hat. Doch das ist nicht die letzte irritierende Station auf dieser Reise durch verschiedene Identitäten – nicht als Mystery-Thriller inszeniert, sondern als experimentelles Drama der Selbst- und Fremdwahrnehmung, des Ich und des Du in einem filmischen Traumspiel.

Holiday - Sonne, Schmerz und Sinnlichkeit
21:30 Uhr
Neu in Mannheim
DNK/NLD/SWE/TUR 2018

Mehr zum Film

R: Isabella Eklöf.. D: Victoria Carmen Sonne, Lai Yde, Thijs Römer.. 106 Min. OmdtU.

FSK: 18

Die junge und betörende Sascha führt ein Traumleben in der Luxusvilla ihres Freundes Michael, einem Drogenbaron. Hier an der türkischen Riviera verleben sie und Michaels krimineller Clan ihre Tage und Nächte mit Shopping, ausufernden Feiern und wildem Sex. Sie leben in einer Blase des Überflusses, in der Michaels Regeln gelten – doch Sascha lernt einen Niederländer kennen und will aussteigen… Verstörend, krass und provokant wurde der Schocker u.a. beim Austin Fantastic Fest als bester Film ausgezeichnet. „THE NEON DEMON trifft auf porn chic.“ (kino-zeit.de)

Samstag 09.11.201909

Abschied vom Collini-Center: Night on Earth
19:30 Uhr
FRA/GBR/DEU/USA 1991

Mehr zum Film

R: Jim Jarmusch. D: inona Ryder, Gena Rowlands, Armin Müller-Stahl, Roberto Benigni, Matti Pellonpää.. 123 Min. OmdtU.

FSK: 16

1971 gegründet, seit 1990 im Collini-Center: Nun geht eine Ära zu Ende für das Kommunale Kino in Mannheim. Wir brechen hier die Zelte ab – und bauen in K 1 eine neue Leinwand auf!

Zur Finissage zeigen wir einen unserer Lieblingsfilme. In einer Versteigerung bieten wir Teile unseres Inventars feil, von Plakaten über VHS-Kassetten und DVDs bis zu Kinosesseln. Das Publikum ist bei freiem Eintritt und Open End an der Bar eingeladen, sich vom Kino im Collini-Center zu verabschieden mit einem fröhlichen „Auf Wiedersehen!“ – in K1, 2 zur Neueröffnung am 30. November.

Night on Earth: Fünf Länder, fünf Taxen, fünf einzigartige Geschichten, eine Nacht: Taxifahrten durch Los Angeles, New York, Paris, Rom und Helsinki sind Begegnungen mit verschrobenen Charakteren, Momentaufnahmen der Gesellschaft, Spiele des Zufalls. Jarmusch entfaltet eine weltumspannende Gemeinschaft, inklusive Ostdeutschen mit Automatikgetriebe-Problemen, schlagfertigen Blinden, besoffene Finnen und todesmutigen Italienern. Lakonisch und liebevoll entfaltet Jim Jarmusch im kleinen Raum des Taxis große Geschichten und zollt nebenbei verehrten Regiekollegen Referenz.

Eintritt frei!

Sonntag 10.11.201910

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Montag 11.11.201911

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Dienstag 12.11.201912

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Mittwoch 13.11.201913

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Donnerstag 14.11.201914

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Freitag 15.11.201915

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Samstag 16.11.201916

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Sonntag 17.11.201917

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Montag 18.11.201918

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Dienstag 19.11.201919

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Mittwoch 20.11.201920

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Donnerstag 21.11.201921

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Freitag 22.11.201922

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Samstag 23.11.201923

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Sonntag 24.11.201924

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Montag 25.11.201925

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Dienstag 26.11.201926

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Mittwoch 27.11.201927

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Donnerstag 28.11.201928

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Freitag 29.11.201929

Umzugspause. Am 30.11.2019 eröffnet unser neues Kino in K1, 2.

Mehr zum Film

Samstag 30.11.201930

Open House mit Kurzfilmprogramm
17:30 Uhr
Ein neues Kino in den Quadraten

Mehr zum Film

Die Neueröffnung in K1 feiern wir mit einem Programm eigens ausgewählter Kurzfilme, die ab 17:30 Uhr in Endlosschleife im neuen Kino auf die neue Leinwand projiziert werden – kommen Sie vorbei, besichtigen Sie die Räumlichkeiten und genießen Sie das neue Kino in den Quadraten!

Eintritt frei!

Verflixte Gastfreundschaft
21:00 Uhr
Ein neues Kino in den Quadraten
USA 1923

Mehr zum Film

R: Buster Keaton, Jack G. Blystone. D: Buster Keaton, Natalie Talmadge, Joe Roberts, Ralph Bushman, Joe Keaton. 64 Min. Stummfilm.

Buster Keaton, der Mann mit dem unbewegten Gesicht, ist der sensationellste Filmkomiker der Stummfilmzeit, vielleicht gar der gesamten Filmgeschichte. Schon sein erster Langfilm mit durchgehender Handlung ist ein Meisterwerk der einfallsreichsten Gags, mit hochorigineller Handlung: In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gerät Buster in eine generationenalte Familienfehde – darf aber wegen des Gebots der Gastfreundschaft im Haus der Feinde nicht erschossen werden. Unvergesslich: Eine urkomische zehnminütige Fahrt mit historischer Eisenbahn und ein atemberaubender Stunt über einem Wasserfall.

Der Stummfilm wird begleitet von Laurent Leroi am Akkordeon und Michael Herzer am Kontrabass.