Hinweis

LOCKDOWN AB DEM 02. NOVEMBER 2020

Wegen der rapide ansteigenden Corona-Infektionszahlen müssen wir unser Kino ab dem 02. November 2020 bis auf Weiteres schließen.

Virtueller Filmstammtisch
Da das Kino geschlossen ist, können wir derzeit keine Filme zeigen. Aber wir wollen die Möglichkeit bieten, über Filme zu diskutieren. Ab 18. Februar findet daher jeweils donnerstags im Zweiwochenrhythmus ein virtueller Filmstammtisch statt, bei dem die Möglichkeit besteht, über Filme ins Gespräch zu kommen. Die Termine und weitere Informationen finden Sie HIER. Die Teilnahme am virtuellen Filmstammtisch ist kostenlos.

Über diese Homepage, über Facebook und Instagram  wie auch über unseren Newsletter informieren wir Sie über die weiteren Entwicklungen.

Die nächsten Veranstaltungen

Do. 13.05.2021 19:30 Uhr
Virtueller Filmstammtisch

Thema: "Begegnung"

Filmdiskussion via Zoom

Unser virtuelle Filmstammtisch am Donnerstag, 13. Mai, beschäftigt sich mit einem meisterhaften Frühwerk von David Lean.

Lean ist einer der größten Regisseure überhaupt; seine höchst vergnügliche „Geisterkomödie“ war bereits...

Zum Film

Filmdiskussion via Zoom

Unser virtuelle Filmstammtisch am Donnerstag, 13. Mai, beschäftigt sich mit einem meisterhaften Frühwerk von David Lean.

Lean ist einer der größten Regisseure überhaupt; seine höchst vergnügliche „Geisterkomödie“ war bereits Thema des virtuellen Filmstammtischs. Leans erstes wirkliches filmisches Meisterwerk aber ist „Begegnung“ / „Brief Encounter“ aus dem Jahr 1945: Das British Film Institute wählte das sensible Liebesmelodram 1999 auf Platz 2 der 100 besten britischen Filme des 20. Jahrhunderts – David Leans „Lawrence von Arabien“ landete auf Platz 3…

Dezent und doch nachhaltig zieht der Film das Publikum in die Identifikation mit den beiden Hauptfiguren, die sich ganz ohne Vorsatz in einander verlieben und immer mehr die Kontrolle verlieren. Für Robert Hörr, Moderator dieses Abends, ist der Film ein ungemein überzeugendes Melodram: Obwohl im Frühjahr 1945, in den letzten Kriegstagen, gedreht, wirkt es vollkommen zeitlos und bleibt damit stets aktuell: „Keiner, der BEGEGNUNG nicht kennt, sollte den Film versäumen, und jeder, der ihn lieben gelernt hat, sollte ihn wieder sehen.“

Begegnung
(Brief Encounter)
GBR 1945. R: David Lean. D: Celia Johnson, Trevor Howard. 82 Minuten

Auf einem Bahnsteig in einem Vorort von London begegnen sich zufällig zwei Menschen, Alec und Laura. Beide sind sie verheiratet, glücklich im täglichen Leben. Weitere zufällige Begegnungen folgen; aus den Zufällen wird Absicht. Ein gemeinsames Essen im Restaurant, ein Kinobesuch. Irgendwann ein Kuss… Doch vor allem Laura steckt als Mutter und Ehefrau im Zwiespalt zwischen den Gefühlen für Alec und zu ihrem Ehemann Fred, den sie weder verletzen noch verlieren will.

Nach einem kurzen Einakter von Noël Howard inszenierte David Lean eines der zentralen Werke des britischen Nachkriegskinos, welches die Bitterkeit und die Monotonie des Alltags einfängt, aber auch die Zartheit der Liebe und den Traum von Flucht.

Bitte sichten Sie den Film vorab in der Arte-Mediathek: https://www.arte.tv/de/videos/097460-000-A/begegnung/ (verfügbar von 3. Mai bis 1. Juni)

Moderation: Robert Hörr

Do. 13.05.2021, 19:30 Uhr