Hinweis

Im Oktober ist bei uns die Filmtournee Cinema Italia! zu Gast.

Vom 19. bis 21 Oktober 2018 findet das 33. Mannheimer Filmsymposium statt.

Heute

19:30 Uhr
Faire Woche

Worauf warten wir noch?

FRA 2016 R: Marie-Monique Robin. 119 Min. OmdtU.

Eine Gemeinde in Transition: Ungersheim, 2.200 Einwohner, im südlichen Elsass gelegen, stellt sich dem ökologischen und sozialen Wandel. 2009 startete die Kleinstadt ein partizipatives Demokratieprogramm, das alle Aspekte des täglichen Lebens... Zum Film

Eine Gemeinde in Transition: Ungersheim, 2.200 Einwohner, im südlichen Elsass gelegen, stellt sich dem ökologischen und sozialen Wandel. 2009 startete die Kleinstadt ein partizipatives Demokratieprogramm, das alle Aspekte des täglichen Lebens umfasst: Ernährung, Energie, Verkehr, Wohnen, Geld, Arbeit und Schule. "Autonomie" ist das Schlüsselwort des Programms, das darauf abzielt, die Nahrungsmittelproduktion zu verlagern, um die Abhängigkeit vom Öl zu verringern, die Energie-Bilanz und die Entwicklung erneuerbarer Energien zu fördern und die lokale Wirtschaft durch eine ergänzende Währung (den „Radis)“ zu unterstützen. Marie-Monique Robin begleitete die Durchführung der Initiative mit der Kamera: Ihr Film ist ein Werkzeugkasten für den Wandel und Inspiration dafür, sich für den Schutz des Planeten zu engagieren.

21:30 Uhr

Eye on Juliet - Im Auge der Drohne

CAN/FRA/MAR 2017 R: Kim Nguyen. D: Joe Cole, Lina El Arabi, Faycal Zeglat. 90 Min. OmdtU.

Eine ferngesteuerte, spinnenartige Drohne überwacht eine Ölpipeline irgendwo in der Wüste. Überwacht wird die Drohne von Gordon in einer Hightech-Sicherheitsfirma in Detroit, Robotik-Messen und schnelle Tinder-Dates bestimmen sein Leben. Dann... Zum Film

Eine ferngesteuerte, spinnenartige Drohne überwacht eine Ölpipeline irgendwo in der Wüste. Überwacht wird die Drohne von Gordon in einer Hightech-Sicherheitsfirma in Detroit, Robotik-Messen und schnelle Tinder-Dates bestimmen sein Leben. Dann erblickt er – erst zufällig, dann immer öfter – durch die Augen der Drohne eine junge Frau in der Wüste, bis er mit Hilfe der Sprachsoftware der Drohne ersten Kontakt mit ihr aufnimmt: Es ist Ayusha, die in der Wüste einer arrangierten Ehe mit einem älteren Mann entgehen will. Es entspinnt sich über die Entfernung und über die Sprachbarrieren hinweg eine ganz spezielle Liebesgeschichte – und eine kontinentumspannende Rettungsaktion. In Venedig wurde der Film vom Europäischen Filmkritikerverband als bester Film ausgezeichnet.