Hinweis

Über diese Homepage, über Facebook und Instagram  wie auch über unseren Newsletter informieren wir Sie über die weiteren Entwicklungen.

Mai-Programm zum Runterladen (PDF)
Juni-Programm zum Runterladen (PDF)

Die nächsten Veranstaltungen

Mo. 27.05.2024 19:30 Uhr
Film & Regie

Das leere Grab

DEU/TZA 2024 R: Agnes Lisa Wegner, Cece Mlay. 97 Min. MehrsprOmdtU.

Im Süden von Tansania verfolgt der Anwalt John Mbano die Spuren seines Urgroßvaters, der von der deutschen Kolonialarmee hingerichtet worden war, dessen Schädel aus rassistischen „Forschungszwecken“ nach Deutschland gebracht wurde. Im tansanischen...

Zum Film

Im Süden von Tansania verfolgt der Anwalt John Mbano die Spuren seines Urgroßvaters, der von der deutschen Kolonialarmee hingerichtet worden war, dessen Schädel aus rassistischen „Forschungszwecken“ nach Deutschland gebracht wurde. Im tansanischen Norden kämpfen Felix und Ernsest Kaaya um die Rückführung der Gebeine ihrer Vorfahren. Beide Familien ringen mit deutscher und tansanischer Bürokratie und versuchen, Sichtbarkeit und Öffentlichkeit für das Thema zu schaffen.

Das deutsch-tansanische Regieduo erzählt von Trauer und Traumata, die die Deutschen so vielen Familien und Communities in der damaligen Kolonie „Deutsch-Ostafrika“ hinterlassen haben. Und auch wenn Bundespräsident Steinmeier mit einer Entschuldigung im Gepäck nach Tansania reist: Die Gräber bleiben leer, bisher.

In Kooperation mit Eine-Welt-Forum Mannheim, Arbeitskreis Kolonialgeschichte, Black Academy

Am 17.05.2024, 19:30 Uhr in Anwesenheit der Regisseurinnen und der Protagonisten John Mbano und Felix Kaaya.

Tickets kaufen/reservieren

Di. 28.05.2024 19:30 Uhr
Film & Regisseur

War & Justice

DEU 2023 R: Marcus Vetter, Michele Gentile. 96 Min.

2022 verurteilt der Internationale Strafgerichtshof (ICC) Wladimir Putin wegen Kriegsverbrechen; 2023 untersucht der ICC Verbrechen im israelisch-palästinensischen Krieg. WAR & JUSTICE rekapituliert die 25jährige Geschichte des ICC und seinem Kampf...

Zum Film

2022 verurteilt der Internationale Strafgerichtshof (ICC) Wladimir Putin wegen Kriegsverbrechen; 2023 untersucht der ICC Verbrechen im israelisch-palästinensischen Krieg. WAR & JUSTICE rekapituliert die 25jährige Geschichte des ICC und seinem Kampf gegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord, Kriegsverbrechen und Angriffskriege. Es geht um Benjamin Ferencz, einst jüngster Chefankläger bei den Nürnberger Prozessen, um Luis Moreno-Ocampo und um Karim Khan, die Ankläger des ICC; es geht um die Kriege im Kongo, in Libyen, in der Ukraine, in Gaza. Und es geht um die Frage, ob und wie Kriegsverbrechen überhaupt verhindert werden können. Oder ob das größte Verbrechen nicht der Krieg selbst ist.

Vor dem Kinostart stellt Regisseur Marcus Vetter im Rahmen einer Kinotour seinen Film persönlich vor. Mit anschließendem Filmgespräch.

In Kooperation mit NaturFreunde Mannheim, Deutsche Friedensgesellschaft/Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, KDA - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Amnesty International
 

Tickets kaufen/reservieren

Mi. 29.05.2024 17:30 Uhr
Film & Regie

Das leere Grab

DEU/TZA 2024 R: Agnes Lisa Wegner, Cece Mlay. 97 Min. MehrsprOmdtU.

Im Süden von Tansania verfolgt der Anwalt John Mbano die Spuren seines Urgroßvaters, der von der deutschen Kolonialarmee hingerichtet worden war, dessen Schädel aus rassistischen „Forschungszwecken“ nach Deutschland gebracht wurde. Im tansanischen...

Zum Film

Im Süden von Tansania verfolgt der Anwalt John Mbano die Spuren seines Urgroßvaters, der von der deutschen Kolonialarmee hingerichtet worden war, dessen Schädel aus rassistischen „Forschungszwecken“ nach Deutschland gebracht wurde. Im tansanischen Norden kämpfen Felix und Ernsest Kaaya um die Rückführung der Gebeine ihrer Vorfahren. Beide Familien ringen mit deutscher und tansanischer Bürokratie und versuchen, Sichtbarkeit und Öffentlichkeit für das Thema zu schaffen.

Das deutsch-tansanische Regieduo erzählt von Trauer und Traumata, die die Deutschen so vielen Familien und Communities in der damaligen Kolonie „Deutsch-Ostafrika“ hinterlassen haben. Und auch wenn Bundespräsident Steinmeier mit einer Entschuldigung im Gepäck nach Tansania reist: Die Gräber bleiben leer, bisher.

In Kooperation mit Eine-Welt-Forum Mannheim, Arbeitskreis Kolonialgeschichte, Black Academy

Am 17.05.2024, 19:30 Uhr in Anwesenheit der Regisseurinnen und der Protagonisten John Mbano und Felix Kaaya.

Tickets kaufen/reservieren