Hinweis

Monatsprogramm Februar 2024 zum Runterladen (PDF)


Über diese Homepage, über Facebook und Instagram  wie auch über unseren Newsletter informieren wir Sie über die weiteren Entwicklungen.

Die nächsten Veranstaltungen

Do. 22.02.2024 19:30 Uhr
Film & Kunst

Pirosmani

UdSSR 1969 R: Georgi Schengelaja. D: Awtandil Warasi, Dawid Abaschidse. 72 Min. GeorgOmDtU.

Der Film erzählt die Lebensgeschichte des autodidaktischen georgischen Malers Nikolos Pirosmanaschwili (1862-1918), bekannt als Pirosmani, dessen Kunst erst nach seinem Tod international gewürdigt wurde. Pirosmani, der als Bauernsohn geboren wurde,...

Zum Film

Der Film erzählt die Lebensgeschichte des autodidaktischen georgischen Malers Nikolos Pirosmanaschwili (1862-1918), bekannt als Pirosmani, dessen Kunst erst nach seinem Tod international gewürdigt wurde. Pirosmani, der als Bauernsohn geboren wurde, übte verschiedene Berufe aus, hielt aber die Malerei für seine eigentliche Bestimmung. Er schlug sich als Gebrauchs- und Wandermaler von Porträts, Stillleben und Tierbildern durch und tauschte seine Arbeiten gegen Essen oder einen Schlafplatz. Etwa 200 Werke sind von ihm erhalten. Ähnlich wie der malende französische Zöllner Henri Rousseau erfuhr Pirosmani erste Würdigung durch professionelle Künstler, in diesem Fall durch russische Futuristen, die seine Arbeiten ab 1912 ausstellten. Eines seiner bekanntesten Bilder, „Die Schauspielerin Margerita“ von 1909, zeigt die französische Sängerin Margot de Sèvres, die der Maler besonders verehrte. Die berührende, „einfache“ Bildsprache Pirosmanis inspirierte den Regisseur Schengelaja zu seinem Film über einen der bekanntesten naiven Maler des 20. Jahrhunderts.

Einführung: Dr. des. Gunnar Saecker, Kunsthalle Mannheim

Tickets kaufen/reservieren

Fr. 23.02.2024 19:30 Uhr
Neu in Mannheim

Roxy

DEU 2022 R: Dito Tsintsadze. D: Devid Striesow, Vakho Chachanidze, Camila Borghesani, Ivan Shvedoff, Sandro Kekelidze, Thorsten Merten. 104 Min.

Thomas Brenner ist Taxifahrer, lebt ein Allerweltsleben. Ordentlich, überraschungsarm, unter dem Radar. Bis drei mysteriöse Russen mit Kampfhund Roxy in sein Fahrzeug steigen. Und er von ihnen als Mädchen für alles angeheuert wird: Fahrten,...

Zum Film

Thomas Brenner ist Taxifahrer, lebt ein Allerweltsleben. Ordentlich, überraschungsarm, unter dem Radar. Bis drei mysteriöse Russen mit Kampfhund Roxy in sein Fahrzeug steigen. Und er von ihnen als Mädchen für alles angeheuert wird: Fahrten, Besorgungen, Betreuung von Kind und (verführerischer) Frau – und das Besorgen falscher Pässe. Denn die Russen sind auf der Flucht, die Verfolger dicht auf den Fersen. Brenner gerät in einen Strudel aus Freundlichkeit und Bedrohlichkeit, Loyalität und Verrat, Vertrauen und Gewalt, Duckmäusertum und Opportunismus.

Dito Tsintsadze (Regisseur des Mannheim-Films LOST KILLERS) erzählt von Macht und wie man sich ihr andienen kann. Sein Thriller enthält immer wieder absurd-komische Elemente, die die fundamentale Abgründigkeit noch verstärken. Devid Striesow ist die perfekte Besetzung für den scheinbar unscheinbaren Taxifahrer.

Tickets kaufen/reservieren

Sa. 24.02.2024 19:30 Uhr
Grindhouse Double Feature

2 Überraschungsfilme der Extraklasse

Weit nach der glorreichen Zeit der Grindhouse-Kinos erblickte Anfang der 1990er Jahre ein russisch-britischer Horrorfilm die Welt, der bis heute relativ unbekannt ist, sich aber weit von anderen Gruselprodukten dieser Zeit absetzt. Der italienische...

Zum Film

Weit nach der glorreichen Zeit der Grindhouse-Kinos erblickte Anfang der 1990er Jahre ein russisch-britischer Horrorfilm die Welt, der bis heute relativ unbekannt ist, sich aber weit von anderen Gruselprodukten dieser Zeit absetzt. Der italienische Regisseur erweist ganz klar den Großen des Genres die Ehre. Auf der großen Leinwand sicher eine Pracht!

Im zweiten Film des Abends aus den USA geht Selbstjustiz um, die einfallsreiche Morde nach sich zieht. Lose an Slasher angelehnter Vigilante-Film könnte man das nennen, oder man lässt es einfach das bleiben, was es ist, und das entscheidet man am besten beim Bewundern des Films bei uns.

Double Feature-Karten: 11,50 € / erm. 8,50 € / Mitglieder 7,50 €

Tickets kaufen/reservieren