Ein Dokumentarfilm über den Aufstand Ende Oktober 2014 in Burkina Faso, der den Sturz des Regimes von Diktator Blaise Compaoré, der fast 30 Jahre an der Macht war, herbeigeführt hat. Im Film kommen die Protagonistinnen und Protagonisten des Aufstandes zu Wort. Sie berichten von ihren Beweggründen, sich ohne Waffen gegen ein militarisiertes Regime zu erheben. Der Film fragt auch nach Hoffnungen und Erwartungen für eine zukünftige Gesellschaft: Eine Diktatur wurde gestürzt, aber welche politischen und sozialen Veränderungen müssen erst noch erreicht werden? Nicht zuletzt möchte REVOLUTION MIT BLOSSEN HÄNDEN Erfahrungen, die in Burkina Faso gemacht wurden, mit denjenigen teilen, die nach einer wirklichen demokratischen und gerechten Veränderung streben – ob in Afrika oder anderswo auf der Welt.

Anschließend Diskussion mit dem Regisseur Hans-Georg Eberl. In Kooperation mit Anarchistische Gruppe Mannheim

Film & Regisseur

Revolution mit bloßen Händen.
La Trajectoire d'un peuple.
Le Burkina Faso.

BFA/CHE/DEU 2015 R: Moussa Ouédraogo, Hans-Georg Eberl. 90 Min. OmdtU.

FSK: k. A.