Seit Alis vom Vater vor die Tür gesetzt wurde, lebt der 36-jährige im Auto. Er rasiert sich auf der Straße, ernährt sich von dem, was seine Mutter bringt und bewirbt sich auf Stellen, die sie für ihn findet. Unerwartet wird er Vertreter für die Staubsaugerfirma Karnaval, und zwischen Mann und Gerät entwickelt sich eine merkwürdige Liaison. In dieser Lebenslage trifft Alis auf die schrullige Bäckerin Demet, die von einer eigenen Patisserie in Istanbul träumt. Doch bis zur Begegnung mit Alis und seinem geheimnisvollen Kompagnon „Karnaval“ wollte sich keiner ihrer Träume erfüllen.

Can Kılcıoğlu (Izmir, 1982) studierte Kommunikation in Istanbul und Film in Bordeaux. Nach diversen Kurzfilmen gibt er mit Karnavalsein Spielfilmdebüt, bei dem er für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnet.

23. Türkfilmfestivali Mannheim - Wettbewerb

Karneval - Karnaval

(Karnaval)

TUR 2013 R: Can Kılcıoğlu. D: Serdar Orçin, Tülin Özen, İpek Bilgin, Sait Genay, Vedat Erincin, Sarp Aydınoğlu, Pınar Gök, Sercan Gidişoğlu, Alayça Öztürk, Yavuz Pekman, Evren Duyal, Emine Altunten. 92 Min.

FSK: unbekannt