Hinweis

Monatsschwerpunkt im September: Schule im Fokus
Neue Filrmreihe im Herbst: Filmschaffen in der Emigration

Vom 13. - 15. Oktober 2017 findet das 32. Mannheimer Filmsymposium statt.

Heute

19:30 Uhr

Das Land der Heiligen

ITA 2015 R: Fernando Muraca. D: Valeria Solarino, Lorenza Indovina, Antonia Daniela Marra, Ninni Bruschetta. 81 Min. OmdtU.

Das Land der Heiligen: Das ist Kalabrien, die südlichste Region auf dem italienischen Festland. Hier spielt dieser Mafia-Thriller aus ungewohnter Perspektive. Es geht um Assunta, Witwe eines Mafioso und frisch verheiratet mit ihrem Schwager, auf... Zum Film

Das Land der Heiligen: Das ist Kalabrien, die südlichste Region auf dem italienischen Festland. Hier spielt dieser Mafia-Thriller aus ungewohnter Perspektive. Es geht um Assunta, Witwe eines Mafioso und frisch verheiratet mit ihrem Schwager, auf Geheiß des örtlichen ’Ndrangheta-Paten. Und um Vittoria, Staatsanwältin aus Norditalien, die das Schweigen der Frauen innerhalb des patriarchalischen ’Ndrangheta-Systems brechen will. DAS LAND DER HEILIGEN ist damit kein typischer Mafia-Krimi: Er schildert jenseits der Konventionen und der Klischees die Machtkämpfe innerhalb und außerhalb der ehrenwerten Familie aus konsequent weiblicher Sichtweise, mit der er das brutale und rücksichtslose Vorgehen des Clans mit seinem dichten Netz aus Drogenhandel, Erpressung und Mord betrachtet.

„Was diesen großartigen Film auszeichnet, ist die Härte in den Dialogen und in den Gesichtern der Frauen, die sich in reiner und fundamentaler Feindschaft gegenüberstehen.“ (Süddeutsche Zeitung)