Das größte regionale Kurzfilmfestival Deutschlands im Sommerkino Open Air: Zehn Kurzfilme, die in der Metropolregion gedreht wurden oder deren Macher von hier stammen, konkurrieren um die Gunst des Publikums. Und das in Anwesenheit der Regisseure! Dabei geht’s um den Hirsch – die kleine, goldene Siegestrophäe winkt dem Gewinner des Abends.

Was originell und gut ist und aus der Gegend kommt, wird hier gezeigt. Beispielsweise ein neuer Naturfilm von Rolf Kreutz, diesmal über Geistermantis. Oder ein Werk von Sebastian Natto, der den 48hourfilm-Wettbewerb 2019 in Berlin gewonnen hat – Grundvoraussetzung war, dass der Film in 48 Stunden fertiggestellt werden muss. Oder „Eine Unterhaltung“ von Franziska Cavar, bei dem es um Achtsamkeit und Meditation geht. Oder Filme von Tanja Hurrle, Andreas Neumann, Vanessa Stachel und Familie Hofmann.

Moderation: Thomas Oberlies, Regisseur

Zum Goldenen Hirsch – Der regionale Kurzfilmabend

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Beim Besuch des Kinos gilt die 3G-Regel: Zutritt hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Bitte beachten Sie auch die Maskenpflicht am Sitzplatz; zum Verzehr kann die Maske abgenommen werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!