Thema: Eine zweite Chance auf Glück

Filmgespräch via Zoom

Am 10. Juni geht es im virtuellen Filmstammtisch um das französische Beziehungsdrama „Eine zweite Chance auf Glück“; den Film können Sie in der Arte-Mediathek sehen.

Eine zweite Chance auf Glück
(Une vie après)

FRA 2018. R: Jean-Marc Brondolo. D: Emilie Dequenne, Frédéric Pierrot, Marilyne Canto, Laurent Bateau. 96 Min.

„Wir werden uns trennen, aber mein Mann weiß noch nichts davon.“ Marion sagt diesen Satz zu Dominique, einem Fremden, während ihr Mann auf der Tanzfläche auf sie wartet. Dieses Aussprechen einer Entscheidung markiert den Beginn eines neuen Lebens für Marion; für ihren Mann Lucas; für ihren Sohn Emile. Und für Dominique, der durch ihren Satz ebenfalls einen neuen Blick auf seine langjährige, aber feststeckende Beziehung erhalten hat…

Kammerspielartig geht „Eine zweite Chance auf Glück“ auf Liebe, auf Beziehungen und Veränderungen ein; der Film ist ein „sensibles, ausgezeichnet gespieltes Familiendrama um Figuren, die ungefähr in der Lebensmitte in eine umwälzende Krise geraten“, meint der Filmdienst: „Facettenreich beleuchtet es die Auswirkungen auf die familiären Beziehungsgefüge“. Über diesen Film wollen wir mit Ihnen beim virtuellen Filmstammtisch am 10. Juni ins Gespräch kommen: „Der Film stellt das Problem nachlassender Gefühle und unerfüllter Sehnsüchte in Langzeitbeziehungen dar, schauspielerisch sehr differenziert und mit eher offenem Ende versehen“, meint Moderator Robert Hörr.

Bitte sichten Sie den Film vorab in der Arte-Mediathek: https://www.arte.tv/de/videos/078115-000-A/eine-zweite-chance-auf-glueck/ (verfügbar bis 10. Juni)

Bitte melden Sie sich vorab über unser Online-Formular an; alternativ können Sie eine E-Mail an stammtisch(at)cinema-quadrat.de schicken.

Moderation: Robert Hörr

Virtueller Filmstammtisch

Thema: Eine zweite Chance auf Glück

Um beim virtuellen Filmstammtisch teilzunehmen, melden Sie sich bitte über unser Online-Anmeldeformular an.