Er war Fotograf, Kostümdesigner, Innenarchitekt: Cecil Beaton (1904-1980) gehört zu den schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Seine stilvollen Porträts waren ständig nachgefragt und dementsprechend teurer, für Cecil Beaton waren seine Fotoarbeiten der Weg zum künstlerischen und finanziellen Erfolg auch in der Modebranche und in der Filmwelt. Die Regisseurin bietet mit ihrer facettenreichen Dokumentation auch einen Blick auf Cecil Beatons Antisemitismus, der nach einer heiklen Illustration 1938 zum öffentlichen Skandal führte.

Einführung: Prof. Dr. Claude W. Sui, Leiter Forum Internationale Photographie, Reiss-Engelhorn-Museen

Film & Kunst

Love, Cecil

USA 2017 R: Lisa Immordino Vreeland. Dokumentation. 99 Min. DF.

FSK: 0