In einem britischen Offiziersunterstand an der Front durchleben sechs Menschen die letzten drei Tage vor dem verzweifelten Durchbruchsversuch der Deutschen am 21.8.1918. Ein aufrichtiger Film gegen den Krieg – gewissermaßen die deutsche Version von „Im Westen nichts Neues“. Von den Nationalsozialisten wurde der Film gleich nach der Machtübernahme aus den Kinos entfernt - wegen „kommunistischer, sexueller oder pazifistischer Tendenz“: Die schonungslose Schilderung des Fronterlebnisses aus englischer Sicht, so fürchteten die neuen Machthaber, habe einen „zersetzenden Einfluss auf den deutschen Wehrwillen“.

Land in Trümmern - Der Erste Weltkrieg im Film

Die andere Seite

DEU 1931 R: Heinz Paul. D: Conrad Veidt, Viktor de Kowa, Theodor Loos. 107 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Beim Besuch des Kinos gilt die 3G-Regel: Zutritt hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Bitte beachten Sie auch die Maskenpflicht am Sitzplatz; zum Verzehr kann die Maske abgenommen werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!