Sie war in Mexiko, kehrt nach Paris zurück – und landet ungebremst in einer Mid-30s-Krise. Was soll Paula mit ihrer Zukunft anfangen? Ihr Freund, Fotograf, schmeißt sie raus; die Mutter erteilt ihr eine Absage. Ohne Geld und ohne Wohnung macht sich Paula daran, ein neues Leben zusammenzustoppeln. Entführt die Katze von ihrem Ex; tanzt exzessiv auf Partys von Bekannten; lässt sich als Nanny anheuern, um ein Dienstmädchenzimmer als Unterschlupf zu bekommen. Paula ist widerständig und steht längst schon jenseits von jeder süßlichen Romantik: Laetitia Dosch gelingt in ihrer furiosen darstellerischen Leistung, eine der spannungsreichsten Frauenfiguren der letzten Kinojahre zu kreieren, die sämtliche Gefühlsextreme durchlebt.

Femmes totales

Bonjour Paris

(Jeune femme)

FRA 2017 R: Léonor Sérraille. D: Laetitia Dosch, Grégoire Monsaingeon, Souleymane Seye Ndiaye. 98 Min. OmdtU.