„Bollywood in einer neuen Dimension“, schreibt filmundkunst.de: „Weder Gesang noch bunte Tänze oder Kitsch. Stattdessen Individualisten, die mit der Liebe experimentieren. Ein westliche Augen öffnendes Meisterwerk.“

Eine Stadt, vier Menschen, viele Geschichten von möglicher Liebe und verpassten Chancen: Shai ist neu in Bombay. Die junge Hobby-Fotografin will die Heimat ihrer Eltern mit der Kamera erkunden. Sie trifft auf den unnahbaren Künstler Arun, doch ihre Wege trennen sich wieder nach einer gemeinsamen Nacht. Und während Arun sich in den schicksalhaften Videotagebüchern der ihm unbekannten Hausfrau Yasmin verliert, freundet sich Shai entgegen aller Konventionen mit dem Wäscher Munna an. Er führt sie durch die entlegensten Winkel der pulsierenden und modernden Metropole, verliebt sich und beginnt vom Unmöglichen zu träumen.

In Kooperation mit Zephyr – Raum für Fotografie der Reiss-Engelhorn-Museen.

Zur Ausstellung „Kirchen und Kinos in Indien“

Bombay Diaries

(Dhobi Ghat)

IND 2009 R: Kiran Rao. D: Monica Dogra, Aamir Khan, Prateik Babbar, Kriti Malhotra. 102 Min. OmdtU.

FSK: 6