Ein Kurzfilmprogramm, vorgestellt von dem Zeichner und Erzähler Mehrdad Zaeri Länge des Gesamtprogramms: 80 Min, davon 30 Min. Kurzfilme. Zeichner und Erzähler: Mehrdad Zaeri. Geeignet ab 6 Jahren.

Internationale Kurzfilme, die ohne Worte auskommen, beschäftigen sich zeitgemäß und durchaus auch spielerisch und humorvoll mit den Themen Flucht, Exil, Asyl, das Leben in der Fremde, Vorurteile, Abgrenzung, Fremdheit und Anderssein. Moderiert werden die Filme von dem Mannheimer Zeichner und Illustrator Mehrdad Zaeri. Seine Rolle wird dabei zu einem mindestens ebenbürtigen Liveact: Vor und zwischen den Filmen erzählt der Künstler zu den angesprochenen Themen authentisch aus seinem eigenen Leben – und zeichnet dazu. Im Dialog mit dem Publikum entstehen so Illustrationen, Film und Bildende Kunst, die Biographie von Zaeri und Anregungen der Zuschauer gehen eine Verbindung ein. Geboren 1970 in Isfahan/Iran, kam Zaeri als Vierzehnjähriger nach Deutschland und lebt heute als Künstler in Mannheim.

In Zusammenarbeit mit dem LKK - Landesverband Kommunale Kinos Baden-Württemberg, gefördert aus dem Innovationsfonds Kunst BW. Zur Veranstaltung wird eine Buchauswahl von Mehrdad Zaeri angeboten, mit Signiermöglichkeit durch den Autor.

Eintrittspreise: 10 Euro / erm. 8 Euro / Mitglieder 7 Euro

Aus der Region

Fremdsein – Anderssein