Zum Goldenen Hirsch - Das regionale Kurzfilmfestival der Rhein-Neckar-Region

Beim größten regionalen Kurzfilmfestival Deutschlands geht’s um den Hirsch: Kurzfilme, die in der Metropolregion gedreht wurden oder deren Regisseure von hier stammen, konkurrieren um die Gunst des Publikums: Was originell und gut ist und aus der Gegend kommt, wird hier gezeigt! Und das in Anwesenheit der Regisseure.

Zehn Kurzfilme mit Bezug zur Region kämpfen um die kleine, goldene Siegestrophäe – beispielsweise ein international erfolgreicher und mit mehreren Auszeichnungen bedachter Animationsfilm, den die Mannheimerin Kiana Naghshineh als Abschlussfilm der Ludwigsburger Filmakademie gedreht hat. Oder eine Lege-Animation von Schülern der Klasse 4b der Pfingstbergschule Mannheim. Oder ein Musikvideo der Mannheimer Girlband Glitternippel. Oder ein Dokumentarfilm des Kabarett-Autorenduos Volker Heymann und Henning Abersfelder, der einen anderen Blick auf die Welt schärft.

Der Goldene Hirsch röhrt seit 2007 mehrmals im Jahr abwechselnd im Cinema Quadrat und im Karlstorkino Heidelberg: Die Kurzfilmabende bieten nicht nur dem Publikum das filmisch Beste, das in und um Mannheim/ Heidelberg produziert wird, sondern sind auch eine wichtige Plattform für Filmemacher aus der Rhein-Neckar-Region, die hier ihre Werke präsentieren, andere Filmschaffende treffen und sich vernetzen können.

Moderation: Thomas Oberlies, Regisseur

Eröffnungswoche

Zum Goldenen Hirsch - Das regionale Kurzfilmfestival der Rhein-Neckar-Region