„Waldheim nein, Waldheim nein!“ skandiert eine Menschenmenge 1986 im Zentrum von Wien: Im Wahlkampf um das Amt zum österreichischen Bundespräsidenten kam die internationale Debatte um die verleugnete NS-Vergangenheit von Kurt Waldheim voll ins Rollen. Ruth Beckermann war eine der AktivistInnen, die die Wahl des ehemaligen UN-Generalsekretärs Waldheim verhindern wollten, und begab sich mit der Kamera hinein in die Abgründe der österreichischen Seele – unter Waldheim-Verteidigern schlugen Hetze, Verleumdung, Medienschelte und Antisemitismus durch. Mehr als 30 Jahre später analysiert sie mit ihren eigenen Bildern und mit einer Fülle an Archivmaterial diesen Wendepunkt der österreichischen Nachkriegsgeschichte: Die Lebenslüge, dass Österreich sich selbst und der Welt vortäuschte, das erste Opfer der Nazis gewesen zu sein, brach in sich zusammen.

Neu in Mannheim

Waldheims Walzer

AUT 2018 R: Ruth Beckermann. Dokumentation. 94 Min.

FSK: 6

Achtung: Sie müssen vorab Ihre Eintrittskarten online über obenstehende Links reservieren oder kaufen! Ohne vorherige Online-Reservierung können an der Abendkasse keine Tickets gekauft werden. Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!