Ganz unten und meistens high: Mark Renton und seine Clique Spud, Sick Boy, Begbie und Tommy streifen durch Leith, Stadtteil von Edinburgh, auf der Suche nach dem nächsten Kick. Cleanwerden ist ein Wunsch, aber keine Lebensoption. Man kann, wenn man abgefuckt ist, so schön die Gesellschaft verachten! Und natürlich gerne immer wieder seine Freunde verraten und betrügen.

Danny Boyle lieferte DEN Sucht-Kultfilm schlechthin: Denn er zeigt nicht nur seine „Helden“, sondern taucht völlig ein in deren dreckige Lebenskloake. Verrohung, Glückseligkeit, Härte und Hoffnung, das alles gleichzeitig und übereinandergetürmt. Und in authentischem Tonfall: nämlich in so unverständlichem, mit Slangausdrücken gespicktem schottischem Englisch, dass die ersten 20 Minuten für die US-Version synchronisiert werden mussten.

Very British!

Trainspotting

GBR 1996 R: Danny Boyle. D: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Robert Carlyle, Jonny Lee Miller, Kevin McKidd, Kelly Macdonald, Peter Mullan.. 94 Min. OmdtU.

FSK: 16