1997. Horacia sitzt seit 30 Jahren wegen Mordes im Gefängnis. Dann tauchen neue Beweise auf, die ihre Unschuld beweisen – und die Schuld ihres reichen Liebhabers aus Jugendtagen. Horacia ist nun eine freie Frau, doch die Jahrzehnte haben ihr alles genommen. Was ihr bleibt, ist die kalte Wut auf den Mann, der sie einst ins Gefängnis brachte. Während sie ihm nachspürt, lernt Horacia weitere Nachtgestalten kennen: eine transsexuelle Prostituierte, eine von Dämonen geplagte Obdachlose und einen buckligen Eierverkäufer. Ihnen wird sie zur großherzigen Freundin – und sie wartet geduldig auf ihre Gelegenheit zur Rache.

Dem philippinischen Meisterregisseur Lav Diaz gelingt ein visuell überwältigendes, archaisches und tief menschliches Drama über Schuld und Solidarität, Absolution und Rache. Diaz, bekannt für seine überlangen, epischen Filme, ließ sich für diese poetische Rachestory, in schwarz-weiß gefilmt, von einer Kurzgeschichte Leo Tolstois inspirieren. Der Film gewann den Goldenen Löwen von Venedig.

Neu in Mannheim

The Woman Who Left

(Ang babaeng humayo)

PHL 2016 R: Lav Diaz. D: Charo Santos-Concio, John Lloyd Cruz, Michael De Mesa, Nonie Buencamino. 228 Min. OmdtU.

FSK: k. A.