In diesem Dokumentarfilm der Oscar-nominierten Regisseurin Polley geht es um Wahrheiten und subjektive Wahrnehmung. Polley ist Filmemacherin und Detektivin. Sie versucht den Geheimnissen ihrer Familie auf die Spur zu kommen. Sie interviewt, verhört und erhält Antworten. Mal mehr, mal weniger zuverlässig, erfrischend aufrichtig und meist widersprüchlich. Während jeder Beteiligte seine Version der Familienmythologie darlegt, verwischen sich Erinnerung und Gegenwart mit nostalgisch getönten Blicken auf ihre Mutter, die zu früh verstarb. Sie hinterließ einige offene Fragen. Polley enttarnt Widersprüche und legt die Essenz der Familie frei, ohne zu vereinfachen, immer charmant, chaotisch und liebevoll. Polley zeichnet ein so tiefsinniges wie treffendes Bild einer Geschichte des menschlichen Lebens. Als wortgewaltig, persönlich und dokumentarisch kann man diesen Film bezeichnen. Und von beeindruckender Einfühlsamkeit.

Mehr zum Film:

Filmhomepage 
Critic.de - Filmbesprechung von Claudia Reinhard 
Tip Berlin - Kurzbesprechung von Ulrike Rechel

Neu in Mannheim

Stories We Tell

CDN 2012 R: Sarah Polley. Dokumentation. 108 Min. OmU.

FSK: ohne Altersbeschränkung

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Beim Besuch des Kinos gilt die 3G-Regel: Zutritt hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Bitte beachten Sie auch die Maskenpflicht am Sitzplatz; zum Verzehr kann die Maske abgenommen werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!