Zwischen September 2000 und April 2007 wurden acht Männer mit türkischen Wurzeln, ein griechischstämmiger Mann sowie eine deutsche Polizistin ermordet. Die Ermittlungen werden in Richtung Drogenhandel und organisierte Kriminalität geführt – erst 2011 fliegt die rechtsextreme Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ auf. Aysun Bademsoy folgt den Spuren des Terrors – nicht nur den Hinweisen auf die Täter, sondern besonders den Verletzungen und Narben, die ihre Taten bei den Opfern, deren Angehörigen, in den migrantischen Gemeinschaften und in der gesamten deutschen Gesellschaft verursachen. Der Film beleuchtet das Scheitern von Ermittlern und Justiz und gibt den Angehörigen der Opfer endlich eine Stimme. Welcher Prozess könnte die Wunden heilen, wenn die von vielen als zu milde angesehenen Strafen der Justiz zu Enttäuschung und Desillusionierung geführt haben?

Zum Bundesstart

Spuren – Die Opfer des NSU

DEU 2019 R: Aysun Bademsoy. Dokumentation. 81 Min.

FSK: k. A.

Achtung: Für die Filme des Sommerkino Open Air müssen Sie vorab Ihre Eintrittskarten online über untenstehende Links reservieren oder kaufen! Ohne vorherige Online-Reservierung können an der Abendkasse keine Tickets gekauft werden. Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden. Bei Stornierung oder Ausfall der Vorstellung erhalten Sie den vollen Kaufpreis zurück.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!

Filmbeginn bei Anbruch der Dunkelheit.