Don Lockwood und seine Leinwandpartnerin Lina Lamont sind beliebte Filmstars. Doch dann läutet der Film THE JAZZ SINGER die neue Ära des Tons ein – und Lina hat ein Problem: Ihre quäkende Stimme und ihr unpassender Akzent hören sich furchtbar an. Also soll die junge Schauspielerin Kathy Selden, Dons Geliebte, hinter den Kulissen Lina synchronisieren… Der Beginn der Tonfilmzeit bedeutete für viele erfolgreiche Stars das Ende ihrer Popularität. Gene Kellys Filmmusical spielt vor dem Hintergrund des Tonfilms, und er spielt mit ihm: Der Umbruch von visueller, tonloser Darstellung zu Sprache und Musik wird in temperamentvollen Tanz- und Musikszenen gezeichnet. Die Reminiszenz an die Filmgeschichte, die spielerische Präzision, die ironischen Brechungen und die vollkommene Integration von Musik und Tanz in die Erzählung machen den Film zu einem Höhepunkt seines Genres.

Filmemachen in Hollywood

Singin´ in the Rain

USA 1952 R: Stanley Donen, Gene Kelly.. D: Gene Kelly, Debbie Reynolds, Donald O’Connor, Jean Hagen, Millard Mitchell. 103 Min. OmdtU.

FSK: 12

Achtung: Für die Filme des Sommerkino Open Air müssen Sie vorab Ihre Eintrittskarten online über obenstehende Links kaufen! Reservierungen sind derzeit leider nicht möglich. Gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden. Bei Stornierung oder Ausfall der Vorstellung erhalten Sie den vollen Kaufpreis zurück.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!

Filmbeginn bei Anbruch der Dunkelheit.