Wer durch Barcelona spaziert, kann nicht nur die herrlich farbigen und bewegten Fassaden der Jugendstil-Wohngebäude des Architekten Antoni Gaudí bewundern, sondern auch sein größtes Werk erleben, die Kathedrale „Sagrada Família“. Bis heute wird an ihr weitergebaut, obwohl ihr Schöpfer keine dezidierten Baupläne hinterlassen hat, sondern seine architektonischen Ideen mit Hilfe von Gipsmodellen aus der Hand formte. Bis zu seinem Tod im Jahr 1926 war etwa ein Zehntel des gewaltigen Baukörpers fertig gestellt, der seither durch akribische Erforschung aller noch erreichbaren Skizzen vielleicht doch noch seiner Vollendung entgegen geht. Dies ist nur möglich, weil durch die Eintrittsgelder der vielen Tausenden Besucher und zusätzliche, großzügige Spenden jährlich bis zu 20 Millionen Euro für den Weiterbau zusammenkommen.

Der Regisseur Stefan Haupt versucht nicht nur die Baugeschichte zu erzählen, sondern stellt die Frage nach dem Sinn schöpferischer Arbeit.

Einführung: Dr. Mathias Listl

Film & Kunst

Sagrada – Das Wunder
der Schöpfung

(Sagrada: El misteri de la creació)

CHE 2012 R: Stefan Haupt. Dokumentation. 94 Min. DF.