In Panik und mit einer Axt in den zitternden Händen versucht die junge Frau, sich ihren zombiefizierten Freund vom Leib zu halten. Leider vergebens. Da stürmt plötzlich Higurashi  wutentbrannt heran: Schon wieder hat sein semi-talentierter Cast eine Szene versaut - im 42. Take! Der Nachwuchsregisseur will doch einfach nur einen blutigen Zombiefilm drehen. Als aus heiterem Himmel echte Zombies auf der Bildfläche erscheinen, sind Higurashis Probleme gelöst. Flugs schnappt er sich die Kamera und hält damit auf seine Crew und die Schauspieler, die endlich in echter Panik vor den realen Untoten Reißaus nehmen.

Gestartet als absoluter Geheimtipp, etablierte sich die japanische Untotenkomödie seit ihrer Premiere auf Festivals weltweit zum Phänomen: Das Low-Budget-Zombie-Flick spielte sein Produktionsbudget 1000fach ein.

Zum Bundesstart

One Cut of the Dead

(Kamera o tomeru na)

JAP 2019 R: Shin'ichirô Ueda. D: Takayuki Hamatsu, Mao, Harumi Syuhama, Yuzuki Akiyama, Kazuaki Nagaya. 96 Min. OmdtU.

FSK: 16