Gil, Hollywood-Drehbuchautor mit literarisch-künstlerischen Ambitionen, macht mit seiner Verlobten Inez Urlaub in Paris. Während Inez an den eloquenten Lippen des gemeinsamen Freundes Paul hängt, einem rechthaberischen Pseudointellektuellen, sehnt sich Gil nach vergangenen Zeiten, nach Paris in seiner Hochzeit als kulturelle Metropole. Inez verspottet ihn als Träumer. Doch um Mitternacht, leicht angetrunken, steigt Gil in ein Taxi – und fährt hinein in die Goldene Zeit der 1920er, zu Hemingway und Picasso, Josephine Baker und Gertrude Stein, Dalí und Buñuel, Scott und Zelda Fitzgerald ...

Für seine spielerische Fantasykomödie um Künstlercharaktere und Nostalgie erhielt Woody Allen unter anderem den Oscar für das beste Originaldrehbuch.

In Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen

Einführung: Prof. Dr. Claude W. Sui, Leiter Forum Internationale Photographie, Reiss-Engelhorn-Museen

Zur Ausstellung "Gaston Paris - Die unersättliche Kamera"

Midnight in Paris

USA/ESP/FRA 2011 R: Woody Allen. D: Owen Wilson, Rachel McAdams, Marion Corillard, Michael Sheen, Tom Hiddleston, Kathy Bates, Adrien Brody. 94 Min. OmdtU.

FSK: 0