Wie queer lesen sich die Klassiker? Wie schwul war Goethe? Hatte er was mit Schiller? Rosa von Praunheim geht von der Studie Warm Brothers des amerikanischen Queer-Forschers Robert Tobin aus und stellt Männerfreundschaften der klassischen Literatur vor in Briefwechseln, Lyrik und Dramen, spricht mit Literaturwissenschaftlern und Historikerinnen – und lässt einige Schauspieler workshopartig die Weimarer Klassik als schwule Epoche wiederauferstehen, lustvoll und gewitzt.

„Weimar queer zu machen, das ist für von Praunheim keine Frage historischer Akkuratesse, sondern eine Frage der Travestie, und eine spielerische Hypothese. Was äußerst vergnüglich ist.“ (Süddeutsche Zeitung)

24. Schwule Filmtage

Männerfreundschaften

DEU 2018 R: Rosa von Praunheim. Dokumentation. 85 Min.

FSK: k. A.