Kurzfilme aus den ersten Jahrzehnten

100 Jahre 3D-Film – Eine Reise zurück zu den Anfängen

Im September 1922, also vor über 100 Jahren, fand die Uraufführung des weltweit ersten 3D-Kinofilms statt. Unser Kurzfilmprogramm bietet eine Reise durch die ersten drei Jahrzehnte des dreidimensionalen Kinos, von den frühen 1920ern bis in die frühen 1950er Jahren, in denen sich der Stereofilm in Amerika von einer Jahrmarkt-artigen Kurzfilm-Attraktion zu einem legitimen gestalterischen Mittel großer Hollywoodproduktionen entwickelte. Anhand von seltenen Testaufnahmen, Kurzfilmen und Trailern werden Sie die Möglichkeit haben, sowohl die Geschichte als auch die Entwicklung der 3D-Technik mit eigenen Augen nachvollziehen zu können. Die aufwendig digital restaurierten Filmaufnahmen sind entweder stumm mit Musikbegleitung oder in englischer Sprache – die allerdings so einfach gehalten ist, dass Sie auch ohne Untertitel alles verstehen werden. Darüber hinaus wird das Filmprogramm von einem bebilderten Vortrag begleitet, der in jeden der Kurzfilme einführt und wichtige Hintergrundinformationen liefert.

Die Reise beginnt in den 1920er Jahren mit den ältesten noch erhaltenen 3D-Filmaufnahmen. Weiter geht es mit 3D-Werbefilmen von Chrysler und der Pennsylvania Railroad, die Anfang der 1940er Jahre auf Ausstellungen zu den Aushängeschildern der damals neuen Polarisationstechnik wurden. Mit der Erfindung des “Natural Vision”-Kamerasystems begann 1952 schließlich der große 3D-Boom in Hollywood, im Zuge dessen innerhalb von drei Jahren ganze 50 Spielfilme entstanden. In einer 3D-Trailershow werden Sie über ein paar dieser Filme mehr erfahren können. Außerdem dürfen Sie sich auf verschiedene Animationsfilme freuen wie z.B. auf das Casper-Abenteuer BOO MOON oder auf 3D-Experimente des bekannten kanadischen Trickfilmers Norman McLaren. Diese dreidimensionale Wundertüte dürfen Sie nicht verpassen!

Das Kurzfilmprogramm lief in leicht veränderter Form als Matinee-Vorstellung beim letztjährigen Festival des 3D-Films. Seitdem wurden sowohl der Vortrag als auch die Filmauswahl überarbeitet, sodass auch Besucher der letztjährigen Veranstaltung kleinere Überraschungen erwarten.

Das Programm läuft als Vorblick auf das 3D-Festival 2024, das vom 15. bis 17. März stattfindet. Der Besuch dieses Films ist nicht in der Dauerkarte des Festivals enthalten.

Eintrittspreise: 12 € / 9 € erm. / 8 € Mitglieder Cinema Quadrat e.V.

Vorblick Festival des 3D-Films

Kurzfilme aus den ersten Jahrzehnten

130 Min.

FSK: k. A.

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link!

Sie können online gekaufte Karten bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn stornieren.