Das langjährige Paar Boris und Jonathan hat sich nicht mehr viel zu sagen. Jonathan versucht seine Stimme als Schriftsteller neu zu definieren. Schauspieler Boris vergräbt sich immer tiefer in die Proben zu einem neuen Film mit der ambitionierten Regisseurin Jeanne und vermischt dabei reale und fiktive Charaktere. Durch die Tage des Ringens um Distanz, Nähe, Vertrauen, Verlangen und Verlustangst geistert Jonathans’ kleine Nichte Josie, die auf eigenwillige Weise versucht, mit dem nahenden Ende ihrer Kindheit umzugehen.

Fabian Stumms sensible und humorvolle Reflexion über Beziehungen und Dissonanzen ist eine höchst gelungene Spielerei mit den Formen des Filmemachens und mit den Emotionen, die Kino erzeugen kann.

28. Schwule Filmtage

Knochen und Namen

DEU 2023 R: Fabian Stumm. D: Fabian Stumm, Knut Berger, Marie-Lou Sellem, Alma Meyer-Prescott. 109 Min.

FSK: 12

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link!

Sie können online gekaufte Karten bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn stornieren.