Arbeiter Wladimir und Student Gedewan drücken nur mal auf den falschen Knopf – und zack!, landen sie auf einem sandigen Planeten namens Plük. Im Bemühen, wieder nach Hause zu kommen, lernen sie die dortige Gesellschaft kennen, scheinbar primitiv und barbarisch, aber interplanetarische Reisen und Telepathie sind kein Problem. Zwei Wörter reichen aus: „Ku“ und „Kü“ – letzteres ein Schimpfwort –, Streichhölzer stehen hoch im Kurs, und die Einteilung in soziale Klassen erfolgt mutmaßlich willkürlich.

Mit dieser Science-Fiction-Komödie in Traditionslinie der Monty Python- und Douglas Adams-Komik schrieb sich Giorgi Danelia 1986 in die russische Filmgeschichte ein: Eine groteske Gesellschaftssatire, die sich in der postsowjetischen Ära zum Kultfilm entwickelte und nun in restaurierter Fassung und ungeschnitten in die Kinos kommt

Neu in Mannheim

Kin-dza-dza!

UdSSR 1986 R: Giorgi Danelia. D: Stanislaw Ljubschin, Jewgeni Leonow, Juri Jakowlew, Lewan Gabriadse. 132 Min. OmdtU.

FSK: 12

Achtung: Sie müssen vorab Ihre Eintrittskarten online über obenstehende Links reservieren oder kaufen! Ohne vorherige Online-Reservierung können an der Abendkasse keine Tickets gekauft werden. Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!