Hans Blumenberg (1920 – 1996) war einer der einflussreichsten deutschen Philosophen der Nachkriegszeit. Das „Abenteuer des Denkens“, dem er sich hingab, führte ihn stets an die Fragen von menschlicher Selbstbehauptung gegenüber dem Absolutismus der Wirklichkeit. Drei Spurensucher reisen in einem Bus quer durch Deutschland, von Lübeck über Heidelberg und München bis Zürich, um sich ein Bild des Philosophen und seiner Philosophie zu machen: Blumenberg wollte zeit seines Lebens aus seinen Publikationen reden, Interviews oder Fernsehauftritte vermied er konsequent. Seine berühmten Freitagsvorlesungen dagegen waren bei den Studenten in Münster höchst beliebt. Das philosophische Roadmovie, als das Christoph Rüter sein Porträt anlegt, wirkt daher gegen die dichten Texte Blumenbergs als zwingende Form, sich seinem Denken filmisch anzunähern.

Neu in Mannheim

Hans Blumenberg – Der unsichtbare Philosoph

DEU 2018 R: Christoph Rüter. Dokumentation. 106 Min.

FSK: 0

Termine: