Sergio Leone, Clint Eastwood und Ennio Morricone: Gemeinsam schufen sie den Ital Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonté, Klaus Kinski, Josef Egger owestern, gemeinsam schufen sie mehrere Meisterwerke der Filmgeschichte. In ihrer zweiten Zusammenarbeit tritt die Musik aus der Hintergrundbegleitung in die Handlung ein: Eine Spieluhr ist wichtiger Handlungsträger, wenn es um das Bündnis zwischen den Kopfgeldjägern Monco (Eastwood) und Colonel Mortimer (Lee Van Cleef) gegen den Banditen Indio (Gian Maria Volonté) geht. Geld, Rache, Mord, Diebstahl und raffinierte Duelle inszeniert Leone in gewohnt gewaltigen Bildern. Und Ennio Morricone, der größte Star unter den Filmmusikkomponisten und Anfang Juli im Alter von 91 Jahren verstorben, tobt sich auf der Tonspur aus: Maultrommel, Pfeifen, Glocken und kehlige Rufe machen seine Filmmusik aus, wild und mitreißend.

Einführung: Harald Mühlbeyer

In memoriam Ennio Morricone

Für ein paar Dollar mehr

(Per qualche dollaro in più)

ITA/ESP/DE 1965 R: Sergio Leone. D: Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonté, Klaus Kinski, Josef Egger. 132 Min. EnglOmdtU..

FSK: 16

Achtung: Sie müssen vorab Ihre Eintrittskarten online über obenstehende Links reservieren oder kaufen! Ohne vorherige Online-Reservierung können an der Abendkasse keine Tickets gekauft werden. Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!