Zwei Thirty-Somethings in Paris: Rémy und Mélanie leben im gleichen Viertel, nur wenige Schritte voneinander entfernt. Während Mélanie nach vielen Rendezvous den Glauben an die Liebe verloren hat, kommt Rémy kaum je über das erste Date. Sie leben als Nachbarn, ohne sich zu begegnen, und verirren sich dabei in den Untiefen des modernen Großstadtlebens. In seiner ungewöhnlichen Anti-Romanze fängt Cédric Klapisch (L’AUBERGE ESPAGNOLE, DER WEIN UND DER WIND) den Puls einer Generation ein: Er führt die Geschichten seiner Protagonisten parallel als Doppelporträt zweier einsamer Menschen, die dennoch nicht bereit für Beziehungen sind. Dabei hoffen sie – und wir, die Zuschauer – so sehr auf ein Liebes-Happy End!

Einführung: Cosima Besse, Institut Français Mannheim

Ciné-club

Einsam zweisam

(Deux moi)

FRA/BEL 2019 R: Cédric Klapisch. D: François Civil, Ana Girardot, Camille Cottin, François Berléand. 110 Min. FrzOmdtU.

FSK: 6

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Beim Besuch des Kinos gilt die 3G-Regel: Zutritt hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Bitte beachten Sie auch die Maskenpflicht am Sitzplatz; zum Verzehr kann die Maske abgenommen werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!