Der zwölfjährige Cyril sucht seinen Vater, der ihn auf unbestimmte Zeit in einem Kinderheim untergebracht hat. Doch der Vater ist aus der Wohnung ausgezogen; auch Cyrils Fahrrad ist verschwunden. Bei seiner verzweifelten Suche trifft er auf Samantha, Besitzerin eines Friseursalons, die sich bereiterklärt, ihn an den Wochenenden bei sich aufzunehmen. Zunächst allerdings ist Cyril kaum in der Lage, die Liebe anzuerkennen, die Samantha ihm entgegenbringt; dabei ist es gerade diese Liebe, die Cyril am nötigsten hat, um seinen Zorn zu besänftigen.

In ihrem Sozialdrama um ein emotional gebeuteltes Kind stellen die Dardenne-Brüder liebevolle Güte als Mittel im Heilungsprozess einer verwundeten jungen Seele dar; ihr Film wurde in Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet. Referent*innen: Regine Schmidt, Alexandre Métraux

Psychoanalytiker stellen Filme vor

Der Junge mit dem Fahrrad

(Le gamin au vélo)

BEL/FRA/ITA 2011 R: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne. D: Thomas Doret, Cécile de France, Jérémie Renier. 87 Min. DF.

FSK: 12

Achtung: Sie müssen vorab Ihre Eintrittskarten online über obenstehende Links reservieren oder kaufen! Ohne vorherige Online-Reservierung können an der Abendkasse keine Tickets gekauft werden. Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!