Auch, wenn Sie nicht am gesamten Filmseminar teilnehmen, können Sie Karten für die Spielfilme kaufen. Es gilt dabei freie Platzwahl – bei Online-Reservierung/-kauf müssen Sie aus technischen Gründen dennoch einen Platz auswählen. (Karten: 10 Euro / erm. 8 Euro / Mitglieder 7 Euro

Ein Trupp von Fremdenlegionären ist in der Nähe von Dschibuti stationiert; die Eintönigkeit zerrt an den Nerven der Männer, doch sie sind ihrem Offizier Galoup treu ergeben. Nur der junge Soldat Sentain stört Galoups Ordnung – der Offizier sieht in ihm immer mehr einen Rivalen, den es zu beseitigen gilt. Er unterstellt Sentain einen Disziplinarverstoß und setzt ihn in der Wüste aus, ausgestattet mit einem kaputten Kompass…

Macht und Männlichkeit unter heißer Sonne: Claire Denis porträtiert einen Protagonisten, der ins Extrem verfällt, der sich in eine Besessenheit hineinsteigert. Er herrscht über die Körper seiner Männer, die immer wieder bei ritualisierten Trainingseinheiten gezeigt werden: Denis inszenierte das soldatische Exerzieren angelehnt an den modernen Tanz. Für ihren Film ließ sie sich von Herman Melvilles Erzählung „Billy Budd“ inspirieren wie auch von Jean-Luc Godards DER KLEINE SOLDAT. Für die schweizerische Zeitung Le Temps „einer der besten Filme des Jahres“, für die Zeitung Libération „der körperlichste, bildstärkste Film von Claire Denis“.

19. Mannheimer Filmseminar: Claire Denis

Der Fremdenlegionär – Beau travail

(Beau travail)

FRA 1999 R: Claire Denis. D: Denis Lavant, Grégoire Colin, Michel Subor, Nicolas Dubauchelle. 90 Min. FrzOmdtU.

FSK: k. A.

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.