Auch, wenn Sie nicht am gesamten Filmseminar teilnehmen, können Sie Karten für die Spielfilme kaufen. Es gilt dabei freie Platzwahl – bei Online-Reservierung/-kauf müssen Sie aus technischen Gründen dennoch einen Platz auswählen. (Karten: 10 Euro / erm. 8 Euro / Mitglieder 7 Euro)

Nach Jahren kehrt die Französin France nach Kamerun zurück, wo sie ihre Kindheit verbracht hatte. Dort hatte sie als Tochter eines Kolonialbeamten in den 1950ern unbeschwerte Jahre verlebt, ohne zu bemerken, wie sehr ihre Umfeld von rassistischen Spannungen geprägt war, und sich mit dem schwarzen „Boy“ Protée angefreundet. Diese Zuneigung haben sich die beiden nie eingestanden – doch ihr damaliges Denken und Fühlen, Handeln und Unterlassen hat ihr Leben bis heute geprägt.

Claire Denis war selbst in den afrikanischen Kolonien Kamerun, Burkina Faso und Dschibuti aufgewachsen und schöpfte für ihren Debütfilm aus biografischen Erfahrungen – ohne dass die Filmhandlung ihr eigenes Leben erzählen würde: Der Film speist sich aus ihren emotionalen Erinnerungen und wird dadurch authentisch in seiner Beschreibung von Kolonialismus und Rassismus. Der – laut Filmdienst – „in klaren Bildern und ruhigen Einstellungen einfühlsam erzählte Film“ ist eine melancholisch-sinnliche Untersuchung der französisch-afrikanischen Erfahrungen und der beschränkten Wahrnehmung der heranwachsenden Protagonistin.

Fr. 06.05.2022, 19:30 Uhr

19. Mannheimer Filmseminar: Claire Denis

Chocolat - Verbotene Sehnsucht

(Chocolat)

FRA/DEU/CMR 1988 R: Claire Denis. D: Isaach de Bankolé, Giulia Boschi, François Cluzet, Mireille Perrier. 109 Min. MehrsprOmdtU.

FSK: 12

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.