Leningrad 1945: Die brutale Belagerung durch die Deutschen ist vorüber, doch der tägliche Überlebenskampf geht weiter. Iya, eine hagere, hochgewachsene junge Frau, hat den kleinen Sohn ihrer Freundin Masha durch den Krieg gebracht. Doch Iya leidet unter Anfällen, und bei einem ihrer Zusammenbrüche geschieht ein tragisches Unglück. Als Masha von der Front in die zerstörte Stadt zurückkehrt und vom Tod ihres Sohnes erfährt, kann sie sich nur kurz mit Trauer aufhalten, zu groß ist ihr Hunger nach Leben und Zukunft. Sie will ein neues Kind, und da sie selbst nicht mehr schwanger werden kann, soll Iya ihr dabei helfen und ihre Schuld begleichen.

Inspiriert von dem Dokumentarroman „Der Krieg hat kein weibliches Geschlecht“ der belarussischen Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch zeichnet BOHNENSTANGE ein apokalyptisches, visuell und emotional eindrückliches Panorama der traumatisierten Überlebenden in der unmittelbaren russischen Nachkriegszeit. Der Film wurde u. a. in der Cannes-Sektion „Un Certain Regard“ mit dem Regiepreis ausgezeichnet.

Neu in Mannheim

Bohnenstange

(Dylda)

RUS 2019 R: Kantemir Balagov.. D: iktoria Miroshnichenko, Vasilisa Perelygina, Andrey Bykov, Igor Shirokov. 137 Min. OmdtU.

FSK: 12

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Beim Besuch des Kinos gilt die 3G-Regel: Zutritt hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Bitte beachten Sie auch die Maskenpflicht am Sitzplatz; zum Verzehr kann die Maske abgenommen werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!