Bettina Wegner zählt zu den erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Liedermacherinnen. Ihr Lied „Kinder – Sind so kleine Hände“ ging, nicht zuletzt in der Interpretation durch Joan Baez, um die Welt. Geboren 1947 in Westberlin, aufgewachsen in Ostberlin, mit 36 Jahren ausgebürgert, seither „entwurzelt“: Der Werdegang der Liedermacherin gehört zu den spannendsten Lebensläufen des 20. Jahrhunderts. Es ist der Weg von einem Stalin verehrenden Kind über die hoffnungsfrohe Teenagerin, die mit ihren Liedern eine lebenswerte Gesellschaft miterschaffen will, hin zur beseelten Künstlerin mit unerschütterlich humanistischer Haltung, zu unbequem für die DDR. So heroisch das klingt, so irre und aberwitzig, mühevoll und traurig, hingebungsvoll und vergeblich ist es in den vielen Dingen des Lebens, die zwischen den Liedern eine Biografie ausmachen. Bettina Wegner erzählt ihre Geschichte, Lutz Pehnert unterfüttert sie mit zahlreichen Konzert- und Musikbeispielen, die Einblicke geben in eine andere Zeit, einen anderen Staat – in das Leben einer trotzigen, kämpferischen, melancholischen Künstlerin.

Zur Eröffnung: Laurent Leroi stimmt im Foyer musikalisch auf das Mannheim Musik Film Festival ein.
Für alle Besucherinnen und Besucher gibt es ein Freigetränk!

Eintritt: 12 Euro / ermäßigt 9 Euro / Mitglieder 8 Euro

Mannheim Musik Film Festival #7

Bettina

DEU 2022 R: Lutz Pehnert. 88 Min.

FSK: 0

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.