Charmant, beliebt, redegewandt: Julius zieht mit seinen faszinierenden Geschichten und seiner Leichtigkeit die Menschen in seinen Bann. Seine Kollegen lädt er zu einem Segeltörn ein auf der Yacht seiner adligen Eltern – doch die Stimmung kippt, Julius erleidet einen Anfall. Und allmählich stellt sich heraus, dass er nicht ist, was er zu sein vorgibt. Wer ist Julius?

Ein Mensch, der so liebenswürdig ist und für jeden einnehmend wirkt – und bei dem die Fassade zunehmend bröckelt: Jöns Jönsson erzählt von einem weltgewandten jungen Mann, der nicht zu fassen ist, dessen dynamische Haltung zum Leben und zur Wahrheit allerhand Widersprüche mit sich bringt, die den Zuschauer – wie die Menschen in Julius’ Umgebung – irritiert zurücklassen. In seinem feinsinnig geschriebenen und inszenierten Film über Identität und Sozialverhalten reizt Jönsson die Idee vom „Fake it till you make it“ bis ins Äußerste aus. Die „toll inszenierte und noch besser gespielte Geschichte“ (Der Spiegel) ist für epd Film „die Entdeckung der diesjährigen „Encounters“-Sektion der Berlinale“.

Neu in Mannheim

Axiom

DEU 2022 R: Jöns Jönsson. D: Moritz Treuenfels, icarda Seifried, Thomas Schubert, Petra Welteroth. 112 Min.

FSK: 6

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link! Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.