1851. Louis Napoléon plant seinen Staatsstreich, um die 2. Republik zu stürzen. Alle Männer eines abgelegenen Bergdorfes in der Provence werden verschleppt. Die Frauen sind auf sich gestellt. Mit vereinten Kräften gelingt es ihnen, die Arbeiten des Jahreslaufs zu bewältigen. Trotz der Sorge um die verlorenen Männer sind die Frauen stolz auf ihre Unabhängigkeit. Nach vergeblichem Warten auf Lebenszeichen ihrer Männer fassen die Bäuerin Violette und ihre Freundinnen einen Entschluss: Der erste Mann, der das Dorf betritt, soll für sie alle da sein, um so das Fortbestehen des Dorfes zu sichern.

Nach der autobiographischen Erzählung der südfranzösischen Bäuerin Violette Ailhaud setzt der Film die patriarchalische Ordnung aus und zeigt eine weibliche Gemeinschaft, in der sich Männer mit einer gleichberechtigten Rolle als Arbeits- und Geschlechtspartner zufrieden geben müssen.

Mit Einführung

Ciné-club

Das Mädchen, das lesen konnte – Le semeur

(Le semeur)

FRA 2017 R: Marine Francen. D: auline Burlet, Alban Lenoir, Géraldine Paihas. 99 Min. OmdtU.

FSK: 12