Das letzte Geschenk

Als ihn seine Töchter ins Seniorenheim stecken wollen, steigt Abraham, 88jähriger jüdischer Schneider in Buenos Aires, kurzerhand ins Flugzeug in Richtung Polen: Dort will er einen Jugendfreund suchen, der ihm während des Holocaust das Leben gerettet hat, und ihm ein Geschenk bringen: den letzten von ihm gefertigten Anzug. Der kauzige, eigensinnige Abraham verliert auf seiner Odyssee quer durch Europa seine Fahrkarten, sein Geld und fast auch sein Bein, trifft aber auf schräge Gestalten und besondere Menschen. Und die Reise geht weiter, auch weiter in die Erinnerung an die Gräuel seiner Kindheit hinein.

Die elegant ausbalancierte Tragikomödie gewann auf den Festivals in Miami, Philadelphia und Atlanta jeweils den Publikumspreis, in Seattle wurde Miguel Ángel Solá als bester Hauptdarsteller geehrt.

Zum Bundesstart

Das letzte Geschenk

(El último traje)

ARG/ESP 2017 R: Pablo Solarz. D: Miguel Ángel Solá, Ángela Molina, Martin Piroyansky, Natalia Verbeke. 91 Min. OmdtU.

FSK: k. A.