Berlin als selbstgewähltes Exil für queere Menschen aus aller Welt: Jochen Hick, einer der wichtigen LGBTI-Filmemacher in Deutschland, begleitet einige von ihnen. Etwa Eunice aus Portugal, der seinen Transitionsprozess beginnt, Haidar aus Syrien, der als Tänzer und Performer namens „The Darvish“ arbeitet, Mischa, armenischer Abstammung, der in spektakulären Live-Shows seinen Körper und seine Sexualität erforscht, die Dragqueen Gloria oder die Aktivistin Monika – ein wahrhaftiges Porträt Berlins als immerwährender Sehnsuchtsort und Herausforderung für alle Neuankömmlinge. „Äußerst sehenswert – 5 Sterne!“ (Tip Berlin) – „ein Film für Nicht-Berliner, für Szenefremde und Leute, die der Fehldarstellung mancher Gruppe auf den Leim gegangen sind.“ (kino-zeit.de)

Am 7. Juni in Anwesenheit von Regisseur Jochen Hick, mit anschließender Diskussion!

Film & Regie - Neu in Mannheim

Queer Exile Berlin

DEU 2023 R: Jochen Hick. 109 Min.

FSK: 12

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link!

Sie können online gekaufte Karten bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn stornieren.