1770, eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Die Pariser Malerin Marianne soll die junge Adlige Héloïse porträtieren – heimlich, denn das Bild soll die baldige Eheschließung von Heloïse mit einem Italiener arrangieren. Um ihr unauffällig nahe sein zu können, gibt sich Marianne als Gesellschafterin für die ehemalige Klosterschülerin aus. Während gemeinsamer Spaziergänge an der Meeresküste studiert sie Aussehen und Bewegungen von Heloïse, um sie aus dem Gedächtnis malen zu können. Dabei kommen sich die beiden näher; und als Marianne Heloïse mit den Augen einer Liebenden sieht, verändert sich auch die Darstellung der jungen Frau auf der Leinwand.

Das vielschichtige Drama um Liebe, Kunst, Blicke und Begehren setzt die Beziehung zweier Frauen in wunderschöner Landschaft präzise und zugleich luftig-frei in Szene: „Ein sofortiger Filmklassiker!“ (Spiegel online)

Einführung: Prof. Dr. Claudia Gronemann, Universität Mannheim

Ciné-club

Porträt einer jungen Frau in Flammen

(Portrait de la jeune fille en feu)

FRA 2019 R: Céline Sciamma. D: Noémie Merlant, Adèle Haenel, Luana Bajrami, Valeria Golino. 122 Min. FrzOmdtU.

FSK: 12

Achtung: Sie müssen vorab Ihre Eintrittskarten online über obenstehende Links reservieren oder kaufen! Ohne vorherige Online-Reservierung können an der Abendkasse keine Tickets gekauft werden. Reservierungen per Telefon oder E-Mail sind leider nicht möglich.

Online gekaufte Karten können bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn storniert werden.

Bitte beachten Sie die Corona-bedingten Regeln für den Besuch unseres Kino!