André Butzer, seine Kunst und seine Zeit

Ein Abend mit Rudij Bergmann und mit einer musikalischen Widmung an den Filmemacher durch den international bekannten Komponisten und Gitarristen Claus Boesser-Ferrari:

André Butzer, 1973 in Stuttgart geboren, ist ein Bildender Künstler, der sich zwischen Expressionismus und Disney, Pop-Art und Konzeptkunst verorten lässt. Der Mannheimer Regisseur Rudij Bergmann, kürzlich mit dem renommierten Baerwind-Preis ausgezeichnet, hat Butzer über viele Jahre filmisch begleitet. Ob auf den winterkalten Straßen von Manhattan, im geschichtsträchtig Marais von Paris, am windigen Strand von Venice in Los Angeles, ob im Bilderlager von Rangsdorf bei Berlin oder im Museo Nacional Thyssen-Bornemisza in Madrid – immer geht es um Kunst und um die vielschichtigen künstlerischen Visionen des international agierenden André Butzer.

Der Film, den Bergmann als „zeitloses Dokument“ jenseits vergänglicher Aktualität definiert, wurde ermöglicht durch die langjährige Freundschaft des Filmemachers mit dem Stuttgarter Sammlerehepaar Rudolf und Ute Scharpff. Ihnen hat Rudij Bergmann seinen Butzer-Film gewidmet.

In Kooperation mit Kunsthalle Mannheim
Rudij Bergmann stellt seinen Film persönlich vor.

Der Gitarrist und Komponist Claus Boesser-Ferrari, der die Filmmusik geschrieben hat, führt eine eigens für Bergmann komponierte musikalische Widmung an den Filmemacher live im Kinosaal auf.

Film & Kunst Spezial / Film & Regie

André Butzer, seine Kunst und seine Zeit

DEU 2023 R: Rudij Bergmann. 137 Min.

FSK: k. A.

Bitte reservieren oder kaufen Sie Ihre Eintrittskarten vorab über obenstehenden Link!

Sie können online gekaufte Karten bis eine Stunde vor Vorstellungsbeginn stornieren.