Hinweis

Unser Schwerpunkt im Januar ist Migration:- Mutter starker Filme

Achtung!
Das 17. Filmseminar Im Dialog: Psychoanalyse und Filmtheorie: Sofia Coppola ist ausgebucht.
Neue Anmeldungen können leider nicht mehr angenommen werden.

Heute

19:30 Uhr
Yilmaz-Güney-Special

Die Legende vom hässlichen König

DEU/AUT 2017 R: Hüseyin Tabak. 127 Min. OmdtU.

Wer war Yılmaz Güney? Ein hochtalentierter Regisseur? Ein Revolutionär? Ein Mörder? Ein Genie oder ein Verrückter? Mit YOL – DER WEG gewann Güney 1982 die Goldene Palme; als Schauspieler hatte er in den 1960ern angefangen, wurde ein Action-Star mit... Zum Film

Wer war Yılmaz Güney? Ein hochtalentierter Regisseur? Ein Revolutionär? Ein Mörder? Ein Genie oder ein Verrückter? Mit YOL – DER WEG gewann Güney 1982 die Goldene Palme; als Schauspieler hatte er in den 1960ern angefangen, wurde ein Action-Star mit dem Spitznamen „hässlicher König“ – und zugleich Galionsfigur kurdischer und sozialistischer Bewegungen. 1974 wurde er wegen Totschlags zu 18 Jahren Haft verurteilt – die Vorwürfe sind bis heute nicht geklärt, politische Motive sind wahrscheinlich. 1981 gelang ihm während eines Hafturlaubs eine spektakuläre Flucht ins französische Exil – 1984, nach seinem Cannes-Triumph und dem internationalen Durchbruch, verstarb er an Krebs. Bis heute ist er ein Volksheld – und ein persönliches Idol von Hüseyin Tabak, der sich mit diesem Film auf Spurensuche begibt: Ein vielstimmiges Porträt eines so charismatischen wie schillernden Künstlers.

21:45 Uhr

Genesis 2.0

CHE 2018 R: Christian Frei, Maxim Arbugaev. 113 Min. OmdtU.

Wie in einem riesigen Gefrierschrank liegen im sibirischen Permafrost Mammuts verborgen. Sammler von Mammutstoßzähnen graben sich durch den gefrorenen Boden, es herrscht Goldgräberstimmung. Doch neben diesen Jägern der gefrorenen Schätze treten auch... Zum Film

Wie in einem riesigen Gefrierschrank liegen im sibirischen Permafrost Mammuts verborgen. Sammler von Mammutstoßzähnen graben sich durch den gefrorenen Boden, es herrscht Goldgräberstimmung. Doch neben diesen Jägern der gefrorenen Schätze treten auch Klonforscher auf den Plan: In den Laboren der USA und Südkoreas könnten aus schockgefrorenen DNS-Proben Mammuts wiederauferstehen – JURASSIC PARK in echt. Während Maxim Arbugaev, der eine Regisseur, die Stoßzahnsammler begleitet, reist der andere, Christian Frei, um die Welt, um in futuristischen Genzentren und auf gigantischen Forschungsmessen den Gentechnik-Experimenten der synthetischen Biologie nachzuspüren: Die Auferstehung des Mammuts als Beginn der nächsten großen technischen Revolution und Ende der Welt, wie wir sie kennen.