Hinweis

Vom 17. - 19. Oktober 2014 findet das 29. Mannheimer Filmsymposium statt.
Diesjähriges Thema ist »Schauspielen im Film«.
Bis zum 30.09. gilt der Frühbucherrabatt.

Heute

19:30 Uhr

Paula Moderson-Becker - ein Atemzug

2007 R: Nathalie David. 82 Min. Min.

Sie war begabt und emanzipiert: Paula Modersohn-Becker. Bis zu ihrem frühen Tod 1907 war sie eine zentrale Persönlichkeit des Worpsweder Künstlerkreises. In ihren Bildern voll glühender Farbigkeit zeigte sie die einfachen Menschen, die sie bei der... Zum Film

Sie war begabt und emanzipiert: Paula Modersohn-Becker. Bis zu ihrem frühen Tod 1907 war sie eine zentrale Persönlichkeit des Worpsweder Künstlerkreises. In ihren Bildern voll glühender Farbigkeit zeigte sie die einfachen Menschen, die sie bei der Arbeit auf den Feldern und in den Bauernhäusern sah, in einer in Deutschland damals neuartigen Malweise. Ihre Vorbilder fand Modersohn-Becker u. a. bei den Avantgarde- Malern in Paris, wo sie sich ab 1900 mit den bahnbrechenden Gemälden von Paul Cézanne und Vincent van Gogh auseinandersetzte.

Die Filmemacherin Nathalie David stellt die Künstlerin in Form einer vielstimmigen, bildreichen Filmcollage vor. Modersohn-Beckers Gemälde „Sitzendes Mädchen mit grüner Kette“ zählt zu den Meisterwerken der Sammlung der Kunsthalle Mannheim.

Einführung: Dr. Inge Herold