Von Donnerstag, 16. bis Mittwoch, 22. März 2017 findet zum elften Mal die SchulKinoWoche in 93 Kinos in ganz Baden-Württemberg statt. Sie bietet Schülerinnen und Schülern von der Grundschule bis zur Oberstufe die Gelegenheit, den Kinosaal als Lernort zu nutzen um lehrplanrelevante, pädagogisch wertvolle Spiel- und Dokumentarfilme, Literaturverfilmungen, Animationsfilme und Filme in Originalsprache zu sehen – teilweise begleitet durch Filmgespräche im Kino.

Der Eintritt beträgt pro Schüler 3,50 Euro; Lehrkräfte haben freien Eintritt. Zu den Filmen gibt es pädagogisches Begleitmaterial unter www.schulkinowoche-bw.de. Ebenso gibt es dort die Möglichkeit, sich für Weiterbildungen für Lehrerinnen und Lehrer anzumelden.

Das Cinema Quadrat im Mannheimer Collini-Center zeigt in zehn Vorstellungen neun Filme:

Ort

Cinema Quadrat Mannheim, Collini-Center Foyer, Collinistraße 1, 68161 Mannheim

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Filmvorführungen erfolgt online über das vorgesehene ANMELDEFORMULAR.

Weitere Informationen

Hier können Sie ein zusammenfassendes Informationsblatt herunterladen.

Allgemeine Informationen zu den Schulkinowochen finden Sie auch auf der Webseite www.schulkinowoche.de.

Mustang

Mustang

TUR/FRA/DEU 2015. R: Deniz G. Ergüven. 97 Min.

Die Regisseurin Deniz Gamze Ergüven erzählt in ihrem Spielfilmdebüt von fünf Schwestern, die in ihrem Heimatdorf gegen traditionelle gesellschaftliche Konventionen aufbegehren und für ihr Recht auf Selbstbestimmung kämpfen. Der Dramatik des Themas setzt sie eine leichte und oft humorvolle Erzählweise und Inszenierung gegenüber und betont damit zugleich dessen Dringlichkeit. 9. bis 12. Klasse (Fächer: DE, PO, GK, ETH, RE, TÜR)
Mädchen, Frauen, Menschenrechte, Geschlechterrollen, Widerstand, Diskriminierung, Macht, Gewalt/Sexuelle Gewalt, Erwachsenwerden, Islam, Werte

Do. 16.03.2017, 09:00 Uhr, Di. 21.03.2017, 11:00 Uhr

Die Melodie des Meeres

Die Melodie des Meeres

(Die Melodie des Meeres)
IRL/BEL/DNK 2014. R: Tomm Moore. 93 Min.

Der kleine Junge Ben vermisst seine Mutter, die vor Jahren von einem auf den anderen Tag ganz plötzlich verschwand und ihn, seinen Vater und seine kleine Schwester Saoirse einfach zurückließ- Ben ist zehn Jahre alt, er und sein Vater trauern immer noch um seine Mutter. Saoirse hat bisher noch kein Wort gesprochen, zudem zieht sie das Meer magisch an. Ein wunderschöner Film über Freundschaft, Verlust und die Bewah- rung der Natur.

ab 2. Klasse
Fächer: DE, KU, MU, RE, GK
Themen: Identität, Mythos, Familie, Liebe, Tod, Irland

Do. 16.03.2017, 11:00 Uhr

Ernest & Célestine

Ernest & Célestine

DEU/FRA/BEL, 2012. R: Stéphane Aubier, Vincent Patar, Benjamin Renner. Animationsfilm. 80 Min.

Mäuse und Bären können keine Freunde sein. Die Mäusekinder tief unter der Erdoberfläche lernen dies von klein auf. Nur die Waise Célestine will nicht recht an die Geschichte vom bösen Bären glauben. Sie würde gerne einmal einen Bären kennen lernen – und bald schon geht ihr Wunsch bei einem Ausflug in die Welt der Bären in Erfüllung. Der Film bestärkt Kinder darin, die Welt selbst zu entdecken, offen auf Fremde zuzugehen und den eigenen Interessen zu folgen.

1. bis 3. Klasse
Fächer: GK, RE, ETH, KU, FR
Themen: Zeichentrickfilm, Kinderfilm, Literaturverfilmung, Freundschaft, Macht, Erfindungen, Heimat, Mond

Fr. 17.03.2017, 09:00 Uhr

Tschick

Tschick

DEU 2016. R: Fatih Akin. 93 Min.

Maik ist ein Außenseiter und verbringt die Sommerferien allein in der Villa seiner Eltern. Bis sein neuer Mitschüler Tschick mit einem geklauten Lada vor seiner Tür steht und für die beiden eine Reise ins Ungewisse beginnt. Ohne Kompass und Karte, aber mit Charme und Sprachwitz stürzen sie sich ins Abenteuer. Wie in Wolfgang Herrndorfs Erfolgs roman „Tschick“ wird dieser Sommeralles verändern.

7. bis 12. Klasse
Fächer: DE, GK, ETH, RE, PHI, KU
Themen: Erwachsenwerden, Suche nach Identität, Abenteuer, Außenseiter, Freundschaft, Liebe, Familie, Wehmut, Freiheit, Rebellion, Naturerfahrung, Sexualität

Fr. 17.03.2017, 11:00 Uhr

Der Geheimbund von Suppenstadt

Der Geheimbund von Suppenstadt

(Supilinna Salaselts)
EST/FIN 2015. 105 Min. R: Margus Paju. 105 Min.

Mari liebt Abenteuer und gründet mit ihren Freunden einen Geheimbund. Und schon wartet ein Fall auf sie: ein unheimlicher Maskenmann vergiftet die Erwachsenen, die sich fortan benehmen wie kleine Kinder! Mit Hilfe eines verschlüsselten Notizbuches machen sie sich auf die Suche nach dem Gegenmittel und lassen keinen Winkel ihrer Stadt unerforscht. Ein rasanter Kinder-Action-Streifen mit einer souveränen Heldin und jeder Menge Stunts.

4. bis 7. Klasse
Fächer: DE, ETH, SU, GK
Themen: Abenteuer, Kindheit/Kinder, Rollenbilder, Familie, Freundschaft, Anerkennung, Mut, Fantasie, Literaturverfilmung

Mo. 20.03.2017, 09:00 Uhr

Ohne Worte - Ein Kurzfilmprogramm für Sprachanfänger

Ohne Worte - Ein Kurzfilmprogramm für Sprachanfänger

DEU. Referent: Mehrdad Zaeri. 70 Min.

Eine zielgruppengerechte Auswahl von fünf künstlerisch wertvollen, kurzen Animationsfilmen und der Live-Act des Zeichners und Illustrators Mehrdad Zaeri stehen bei diesem Programm gleichwertig nebeneinander. Es dürfen Fragen gestellt werden und die etwa 70 Minuten im Kino werden neben dem Filmprogramm zu einem persönlichen Dialog, bei dem auch viel gelacht wird.

ab 1. Klasse
Fächer: DE, KU
Themen: Schreib- und Leseanfänger und Vorbereitungsklassen

Mo. 20.03.2017, 11:00 Uhr

Ente gut! Mädchen allein zu Haus

Ente gut! Mädchen allein zu Haus

DEU 2016. R: Norbert Lechner. 92 Min.

Als die Mutter nach Vietnam reisen muss, um die kranke Oma zu versorgen, hat Linh neben der Schule die Verantwortung für den Haushalt, den Imbiss ihrer Mutter und ihre kleine Schwester Tien. Das darf niemand erfahren. Doch dann entdeckt Pauline von gegenüber das Geheimnis der beiden Schwestern. Ein Film, der eine berührende Geschichte über Integration, Freundschaft und Erwachsenwerden erzählt.

3. bis 6. Klasse
Fächer: DE, RE, ETH, GK
Themen: Freundschaft, Familie, multikulturelle Gesellschaft, Mobbing, Mädchen, Rollenbilder, Verantwortung, Mut, Abenteuer

Di. 21.03.2017, 09:00 Uhr

Das Mädchen Wadjda

Das Mädchen Wadjda

(Wadjda)
SAU/DEU 2013. R: Haifaa Al Manour. 97 Min.

Wadjda, zehn Jahre alt, lebt mit ihrer Mutter in Riad. Sie ist ein aufgewecktes Mädchen, das gern Dinge täte, die der Islam für Mädchen nicht vorgesehen hat. Zum Beispiel mit ihrem Freund Abdullah um die Wette Fahrrad fahren, unter der Hand verkaufte Kassetten mit englischen Popsongs hören oder die Nägel lackieren. Mit Geschick und Tricks versucht sie, Geld für ihr Traumfahrrad aufzutreiben…

Ein poetischer, humorvoller FIlm über das Aufbegehren eines Mädchens in einer von Männern streng regulierten Kultur.

5. bis 9. Klasse
Fächer: DE, GK, ETH, RE
Themen: Fremde Kulturen, Mädchen, Islam, Familie, Rollenbilder

Di. 22.03.2017, 09:00 Uhr

Ab ins Meer

Ab ans Meer

(Pojedeme k mori)
CZE 2014. R: Jiří Mádl. 91 Min.

Gemeinsam mit seinem besten Freund Harris dreht der elfjährige Thomas seinen ersten Film. Was als ideenreiche, spaßige Reise durch den Alltag der Jungs beginnt, gewinnt nach und nach an Tiefe, wenn die Welt der Erwachsenen in den Blick rückt und sich Familiengeheimnisse und der Abgrund der Gewalt auftun. Ein wildes Videotagebuch, genial, mutig, rebellisch, und voller philosophischer Erkenntnisse.
4. Bis 7. Klasse
Fächer: DE, KU, ETH, GK
Themen: Filmsprache, Freundschaft, Familie, Erwachsenwerden, Alltag, Abenteuer, Gewalt, Behinderte/Behinderung

Mi. 22.03.2017, 11:00 Uhr