Jesus hat einen Traum: Einmal mit einer Drag-Performance auf der Bühne zu stehen. Als er endlich die Chance seines Lebens bekommt, wird er von einem Gast auf offener Bühne attackiert. Wie sich herausstellt, ist der Angreifer Jesus' Vater Angel, den er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat. Nun müssen sich beide zusammenraufen: Jesus, der unter dem Künstlernamen Viva Travestie-Karriere machen will, und Angel, der sich bei ihm einnistet. VIVA, Publikumsliebling von Sundance und Telluride, wurde komplett an Originalschauplätzen gedreht und zeigt Havanna als pulsierende Metropole mit ausschweifendem Nachtleben. „Mein Ziel war es, die impulsiv-romantische Tonlage der Drag-Performances mit der realistischen Darstellung des Lebens in Kuba zu kombinieren“, erklärt Regisseur Paddy Breathnach – es ist der erste spanischsprachige Spielfilm des irischen Regisseurs. Ein Film über die eigene Stärke, zu der man oft nur über Umwege findet – ein Film, der guttut.

Neu in Mannheim

Viva

IRL/CUB 2015 R: Paddy Breathnach. D: Héctor Medina, Jorge Perugorría, Luis Alberto García. 100 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren