2012 besuchen James Toback und Alec Baldwin das Festival in Cannes. Sie wollen ihr neues Filmprojekt verkaufen, ein Irak-Remake von DER LETZTE TANGO VON PARIS, inszeniert von Toback, mit Baldwin als Hauptdarsteller und Produzent. Nun sind sie auf der Suche nach Geldgebern und Stars, und sie haben eine Kamera dabei. VERFÜHRT UND VERLASSEN ist eine höchst vergnügliche Abrechnung mit dem Filmbusiness, in dem die Mechanismen des Hollywoodbetriebes augenzwinkernd bloßbelegt werden. Zu 95 Prozent bestehe des Lebens eines Regisseurs aus Geldeintreiben, zu fünf Prozent aus dem Filmen – dieses Orson Welles-Bonmot ist dem Film vorangestellt.

Zwischen Pitches, Networking-Treffen und Plaudereien ist Ryan Gosling einer der Box Office-kompatiblen Stars, die Toback und Baldwin für ihren geplanten Film treffen – er ist einer der Großen im Geschäft, gleichwertig neben Scorsese, Coppola oder Polanski.

Im Profil: Ryan Gosling

Verführt und verlassen

(Seduced and Abandoned)

USA 2013 R: James Toback. D: Alec Baldwin, Ryan Gosling, Jessica Chastain, Martin Scorsese, Francis Ford Coppola, Roman Polanski. 98 Min. OmdtU.

FSK: 12